Abbitte

Ausgezeichnet mit dem Deutschen Bücherpreis, Kategorie Internationale Belletristik 2003 und dem National Book Critics Circle Award; Fiction 2002. Roman

Ian McEwan

Durchschnittliche Bewertung
4.5Sterne
3 Kommentare
Kommentare lesen (3)

4.5 von 5 Sternen

5 Sterne2
4 Sterne1
3 Sterne0
2 Sterne0
1 Stern0
Alle 3 Bewertungen lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Abbitte".

Kommentar verfassen
Ein psychologisches Meisterwerk
Ein heißer Tag im Sommer des Jahres 1935: Die 13-jährige Briony hat eine überbordende Phantasie. Als sie im Garten eine rätselhafte Beobachtung macht, will sie Schicksal spielen und verändert damit das Leben dreier Menschen für immer.

Ein Roman über Leidenschaft und die Macht des Unbewussten, über Reue und die Schwierigkeiten der Vergebung.

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Ebenfalls erhältlich

Buch13.40 €

In den Warenkorb

lieferbar

Bestellnummer: 052555

Auf meinen Merkzettel
Versandkostenfrei
Bestellungen mit diesem Artikel sind versandkostenfrei!
Ihre weiteren Vorteile
  • Selbstverständlich 14 Tage Widerrufsrecht
  • Per Rechnung zahlen

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Abbitte"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
  • 5 Sterne

    23 von 23 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Momo, 06.08.2008

    Ein wunderbares Buch von einem wunderbaren Autor!
    Eifersucht, Langeweile und zu viel Phantasie läßt ein Mädchen Schicksal spielen. Welch dramatische Auswirkungen ihre Geschichte auf das Leben zweier Liebender hat, läßt einen nicht mehr los. Bis zum Ende wird nicht klar ob die Liebe trotz aller Umstände eine Chance hat. Auch das schlechte Gewissen, das das Mädchen Zeit ihres Lebens plagt, werden vom Autor glaubhaft dargestellt. Selten hat mich ein Buch so berührt und so nachhaltig beschäftigt. Das Buch wurde übrigens zauberhaft verfilmt.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    7 von 8 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Brigitte, 16.02.2009

    ich habe dieses Buch schon vor einiger Zeit gelesen. Eine geniale Geschichte !! Es ist einfach wunderbar zu lesen, fantastisch geschrieben, die menschliche Psyche wurde ins Detail ausgearbeitet. WUNDERBAR!!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 4 Sterne

    2 von 2 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Stephie, 13.11.2010

    Ian McEwan will mit seinem Werk zeigen, wie ein im Grunde kleines Missverständnis mehrere Leben zerstören kann. Denn genau darum geht es: Da Briony die Situation wegen ihres jungen Alters nicht richtig zu deuten weiß, muss sie für den Rest ihres Daseins mit den Konsequenzen leben, die sie erst als Erwachsene wirklich begreift.
    Die Liebesgeschichte zwischen Cecilia und Robbie ist schön, aber nur ein kleiner Teil des Ganzen.
    Der zweite Teil der Handlung bezieht sich inhaltlich auf den Zweiten Weltkrieg, wird vom Autor thematisch aber auf eine neue Weise erzählt. Ian McEwan möchte nicht vorwiegend auf die Grausamkeit und Sinnlosigkeit eines solchen Krieges hinweisen, sondern beleuchtet die Gefühlswelt eines Soldaten und seine Gedanken. Erwähnenswert ist auch noch der letzte Teil, in dem nun der gesamte Roman so präsentiert wird, als wäre er von einem der Hauptcharaktere selbst geschrieben.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein

Mehr Bücher des Autors

Ähnliche Artikel finden