Alles, was du suchst

Lost in Love. Die Green-Mountain-Serie 1

Marie Force

Durchschnittliche Bewertung
4.5 Sterne
11 Kommentare
Kommentare lesen (11)

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Alles, was du suchst".

Kommentar verfassen
'Alles, was du suchst' von Marie Force ist ein romantischer und witziger Liebesroman und zugleich der 1. Band der Bestseller-Reihe 'Lost in Love - Die Green-Mountain-Serie'.
Als die New Yorker Webdesignerin Cameron den Auftrag erhält, für...
Alles, was du suchst, Marie Force

Buch 10.30

In den Warenkorb
Bestellnummer: 5876990 lieferbar
Auf meinen Merkzettel

Ihre weiteren Vorteile

  • Selbstverständlich 14 Tage Widerrufsrecht
  • Per Rechnung zahlen

Ebenfalls erhältlich

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Alles, was du suchst"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
  • relevanteste Bewertung zuerst
  • hilfreichste Bewertung zuerst
  • neueste Bewertung zuerst
  • beste Bewertung zuerst
  • schlechteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
  • alle
  • ausgezeichnet
  • sehr gut
  • gut
  • weniger gut
  • schlecht
Alle Kommentare
  • 5 Sterne

    32 von 42 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    , 12.10.2016

    Als eBook bewertet

    Mein erstes Buch von dieser Autorin und ich war begeistert. Die Familie wie in dem Buch wünscht sich doch jeder. Der zusammen halt ist herausragend. Die Liebesgeschichte ist humorvoll, tragisch, beneidenswert und zum dahinschmelzen. Bin ein ziemlicher Kritiker,wenn es um das Ende geht und hier stimmte einfach alles. Freue mich auf viele weitere Bücher dieser Autorin und die mini Fortsetzung zu diesem Buch. Nur zu empfehlen dieses Buch.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    17 von 25 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    , 21.11.2016

    Als Buch bewertet

    Meine Meinung:

    Dieses Buch ist definitiv mein Lieblingsliebesroman in diesem Jahr. ich bin vollkommen begeistert. Viele Dinge haben mich an meine Lieblingsserien erinnert, wie zum Beispiel diese süße Kleinstadt in der jeder jeden kennt und in der alle Bewohner ihre Eigenarten haben, genau wie in Gilmore Girls. Die vielen kleinen und liebevollen Details erzeugen eine ganz besondere Stimmung.

    In wirklich bedeutendes Detail in diesem Buch ist das Setting. Alles spielt in einer Kleinstadt in Vermont. Dort gibt es eine ganz tolle Natur, die als Kulisse dient. Man fühlt sich immer wenn man das Buch aufschlägt, als ob man nach Hause kommt. Es herrscht eine ganz gemütliche Atmosphäre.

    Die Geschichte an sich ist nicht neu, denn es ist eine klassische Lovestory. Jedoch gibt diese wirklich große Familie noch mal einen anderen Input. Als Leser hatte ich stets den Eindruck, dass ich sehr gerne mit dieser Familie in dieser Stadt zusammenleben würde.

    Der Schreibstil ist total offen und lädt den Leser gleich in diese kleine Welt ein. Er lässt sich super flüssig lesen. Ich war sofort von der Geschichte gefesselt.

    Die beiden wichtigsten Figuren sind Cameron und Will. Ich finde beide sehr gut ausgearbeitet. Auch ihre sehr unterschiedlichen Hintergründe werden deutlich. Trotz der Gegensätzlichkeiten geben die beiden ein wirklich tolles Paar ab. Während des Buches leidet man, freut sich und fiebert mit den beiden mit. Zwischen ihnen stimmt einfach die Chemie und das ist deutlich zu spüren. Jeden der beiden finde ich individuell aussagekräftig. Der Humor der beiden in ihren Dialogen ist wirklich richtig gelungen.

    Einmal angefangen konnte ich das Buch nur schwer zur Seite legen. Ich würde in eine wunderbare Welt hineingesogen. Die Geschichte ist schön. Gerade die tollen Konversationen sowie das Setting konnten mich begeistern. Ich glaube, dass die noch folgenden Teile ebenso gut werden und bin schon ganz gespannt darauf.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    16 von 28 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    , 09.10.2016

    Als Buch bewertet

    Für mich ein Wohlfühlbuch

    Lost in Love – Green Mountain, Band 1: Cameron Murphy, Webdesignerin aus New York, will unbedingt den Auftrag für die Gestaltung einer Website für den „Green Mountain Country Store“ der Familie Abbott aus Vermont erhalten. Ihre Firma ist dringend auf neue Einnahmequellen angewiesen. Es wird für Cameron aber kein „Business as usual“, denn die Abbott-Kinder wollen gar keine Website – ihr Vater Lincoln hat Cameron nach Butler eingeladen. Wie soll sie die Abbotts überzeugen? Und Will? Er ist schon ziemlich attraktiv…

    Erster Eindruck: Das Cover gefällt mir sehr gut – es ist jung; romantisch; zeigt Vermont im Herbst, Indian Summer, so wie ich mir das vorstelle. Was ich ebenfalls gut finde, ist der abgedruckte Stammbaum.

    Ich weiss nicht wieso, aber ich fühle mich bei Geschichten in Vermont immer sofort wohl. Ich liebe zum Beispiel den Film „Baby Boom“ mit Diane Keaton, der ja auch in Vermont spielt. Oder die Reihe „O'Neil Brothers, Snow Crystal“ von Sarah Morgan.

    Für mich ist dies das erste Buch der Autorin, aber es wird garantiert nicht das letzte gewesen sein, denn ich bin begeistert! Der Schreibstil hat mir super gefallen und die Seiten flogen nur so dahin. Es gab etliche humorvolle Passagen, die mich zum Lachen gebracht haben, wie z.B. Camerons erste Begegnung mit „Fred“, dem Stadtelch. Eine im wahrsten Sinne Eindruck hinterlassende Begegnung – der Neuwagen ist verbeult und der ausgelöste Airbag hat ihr Gesicht geküsst… Ich musste lachen, als Cameron sich dann so um ihre zimtfarbenen 500-Dollar-Wildlederstiefel sorgte. Tja, als Grossstadtpflanze weiss man eben nicht, wie man sich auf dem Land kleidet… Dass Cameron „Fred“ angefahren hat, macht in der Kleinstadt sofort die Runde. Die Abbotts sind für Cam ziemlich überwältigend, denn sie sind nicht gerade eine Durchschnittsfamilie: Lincoln und Molly Abbott haben zehn Kinder, darunter zwei Mal Zwillinge! Und dann arbeiten sie auch noch zusammen – wow! Cam und Will haben beide schlechte Erfahrungen in Liebesdingen und eigentlich gar kein Interesse an einer Beziehung – eigentlich…
    Die Hauptfiguren in diesem Buch sind klar Cameron und Will, aber meine Lieblingsfiguren waren Lincoln und vor allem Molly. Und Hannah. Und… oh, ich gebe es zu, ich bin ein Abbott-Fan! Ich liebe die Lebensweisheiten von Elmer Stillman: „Wenn das Leben dir nur Fetzen hinwirft, näh einen Quilt daraus.“ Oder auch „Egal welchen Weg du wählst: Auf jedem gibt es Schlaglöcher.“ Wie wahr, wie wahr…

    Das Buch ist etwas für zwischendurch, ein Wohlfühlbuch für das Romantikerherz. Viel Liebe, viele Emotionen. Für meinen Geschmack hätten jedoch die „heissen“ Szenen nicht so ausführlich sein müssen. Bei den Fortsetzungen dieser Reihe bin ich auf jeden Fall wieder dabei.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
mehr KommentareAlle Kommentare

Mehr Bücher des Autors

Ähnliche Artikel finden

tolino Aktion: Jetzt zugreifen und sparen!

tolino Aktion: Jetzt zugreifen und sparen!

Greifen Sie jetzt zu und sparen Sie fast 20 €!

X
schließen