Ana und Zak, Brian Katcher

Ana und Zak

Roman

Brian Katcher

Durchschnittliche Bewertung
4Sterne
36 Kommentare
Kommentare lesen (36)

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Ana und Zak".

Kommentar verfassen
Ana ist nicht nur Klassen- sondern Schulbeste, Zak schummelt sich eher durch die Abschlussklasse. Und ausgerechnet dieser Zak hat ein Auge auf die kühle, unerreichbare Ana geworfen. Aber keine Chance. Ana spielt in einer anderen Liga.

Ebenfalls erhältlich

Buch 15.40 €

In den Warenkorb

lieferbar

Bestellnummer: 80921174

Auf meinen Merkzettel
Versandkostenfrei
Bestellungen mit diesem Artikel sind versandkostenfrei!
Ihre weiteren Vorteile
  • Selbstverständlich 14 Tage Widerrufsrecht
  • Per Rechnung zahlen

Kommentare zu "Ana und Zak"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
Alle Kommentare
  • 5 Sterne

    1 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Rotraud K., 10.04.2017

    Ana ist Schulbeste, pflichtbewusst und der Innbegriff eines Strebers. Sie führt die Quiz-Bowl-Mannschaft ihrer Schule an und hat keine Zeit für Spaß oder Jungs. Zak ist das genaue Gegenteil. Er ist Meister darin, mit dem geringstmöglichen Aufwand Dinge zu erledigen und plant eher kurzfristig. Die beiden sind eigentlich wie Pech und Schwefel. Zak jedoch möchte Ana besser kennen lernen und als seine Lehrerin ihm die Comic Convention mit einem aufgezwungenen Quiz-Bowl-Wochenende vermiest, nutzt er seine Chance. Denn auf einmal braucht die durchgeplante Ana die Hilfe von Zak, was ihn zugleich auf seine geliebte Comic Con führt.

    Die Geschichte von Ana und Zak ist einfach fantastisch. Während einer wild-schrägen Suche auf einer verrückten Convention lernen sich die beiden besser kennen. Sie zeigen dem Leser dabei auf, wie der erste Eindruck doch täuschen kann. Doch wie auch im echten Leben ist der Weg zueinander nicht gerade einfach. Nur das dieser Weg hier von kuriosen Gestalten und Aktivitäten gespickt wurde.
    Dabei ist es egal das Zak schon von Anfang an auf Ana steht und Ana selbst ihn für einen Looser hält. Beide lernen voneinander und eine Liebesgeschichte bahnt sich im Verlauf der Geschichte an.
    Was die Comic Convention angeht: so ein wenig Geek-Wissen sollte man schon haben, um so machen Gag zu verstehen.

    Der Text lässt sich leicht lesen und man kann sich gut in Ana und Zak hinein versetzen.Die Geschichte ist abwechselnd aus der Perspektive von Ana und Zak geschrieben, was mir sehr gefallen hat. Beide leben in nicht einfachen Familienverhältnissen. Sie lernen vom jeweils anderen etwas für ihr weiteres Leben und sind dabei dennoch total authentisch. Teenager, die noch zur Schule gehen, bei den Eltern wohnen und einfach mal aus ihrem Leben ausbrechen wollen.

    Das Cover finde ich nach der Lektüre sehr passend. Ana und Zak als Spiel- und Comicfiguren, die sich ihren Weg durch ein Labyrinth bahnen. Nicht nur nur ein Labyrinth der Convention, sondern auch durch die Irrwege des Lebens.

    Ana und Zak ist ein berührendes Jugendbuch, das sowohl Einblicke in eine total verrückte Comic-Convention, wie auch in die total verschiedenen Leben zweier Jugendliche gibt. Ein witziges und dennoch nachdenkliches Buch. Tolle Lesestunden haben hiermit bestimmt nicht nur Nerds!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 4 Sterne

    1 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    yellowdog, 09.04.2017

    Unterhaltung auf guten Niveau
    Das Genre Jugendliteratur bewegt sich zur Zeit auf sehr hohen Niveau. Ana und Zak von Brian Katcher trägt aufgrund der Themen und der stilistischen Machart auf jeden Fall dazu.
    Im Roman wechseln die Kapitel zwischen Ana und Zak.
    Zak ist ein wenig ein Chaot, seine Abschnitte sind von Komik geprägt. Er ist in seiner Crazyness aber auch sehr cool. Ich mag seine Gutmütigkeit. Die Gedanken der Intelligenzbestie Ana sind meistens ernster. Eigentlich ist sie die zynischere.

    Beide verbindet familiäre Zwänge und Verluste, die noch unbewältigt sind.

    Diese oder vergleichbare Konstellationen gab es schon oft, aber es funktioniert doch immer wieder, wenn es gut gemacht ist. Das ist hier der Fall.
    Absurderweise spielt sich der Großteil der Handlung auf einer Science Fiction-Convention ab. Zak und Ana suchen dort Clayton, Anas jüngeren Bruder.
    Dieser Schauplatz gibt Gelegenheit für viele originelle Einfälle.

    Am gelungensten ist aber, mitverfolgen zu können, wie sich die Beziehung zwischen Ana und Zak immer mehr vertieft. Das hat der Autor sehr geschickt gestaltet.

    Gegen Ende gibt es ein paar Übertreibungen, auf die auch hätte verzichtet werden können. Schließlich lösen sich einige Konflikte zu einfach auf. Dennoch bleibt genug bemerkenswertes für mein Fazit: Ana und Zak ist ein ansprechender, gut unterhaltender Jugendroman.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 4 Sterne

    1 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    city of books, 26.03.2017

    Nerd + Streber = verdrehte Geschichte mit Kuss
    Ana und Zak leben auf zwei verschiedenen Planeten - bis zum ersten Kuss...

    Das blaue Cover mit den lustigen Figuren ist mir sofort aufgefallen und nach dem mir auch noch der Klappentext ziemlich gut gefallen hat, wollte ich das Buch unbedingt lesen. Zum Glück habe ich das Buch als Leseexemplar erhalten, denn mir hat die Geschichte richtig gut gefallen.

    Der Schreibstil des Autors ist angenehm, flüssig und sehr locker, weshalb man nur so durch die Seiten fliegt und das Buch sehr schnell gelesen hat. Die Geschichte wird abwechselnd aus Anas und Zaks Perspektive erzählt, was mir sehr gut gefallen hat, denn so konnte auf beide Charaktere gleich gut eingegangen werden.

    Ana ist anfangs ein wenig oberflächlich. Sie macht nur das, was von ihr erwartet wird und dadurch ist sie ziemlich unglücklich. Sie macht sich auch selbst sehr viel Druck und man hat Mitleid mit ihr, aber im Laufe der Geschichte wird man sehr oft von ihr überrascht und sie macht eine sehr tolle Entwicklung durch. Zak ist der typische Nerd. Macht sich keine wirklichen Gedanken über sein Leben und ist ziemlich faul. Durch seine humorvolle Art mochte ich ihn allerdings von Anfang an sehr und man merkt auch, dass noch mehr hinter seiner lustigen Fassade steckt...

    Sowohl die Handlung, als auch das Setting haben mir definitiv zugesagt. Es war mal etwas anderes und durch die spannenden, rasanten und auch leicht verdrehten Geschehnisse musste ich doch manchmal ziemlich schmunzeln. Die Geschichte besitz aber auch eine gewisse Tiefe. Es werden immer wieder Anspielungen gemacht, die immer mehr aufgedeckt werden, was mir sehr gut gefallen hat, denn so war es nicht nur lustig und süß.

    Insgesamt kann ich nur sagen, dass mir die Geschichte richtig gut gefallen hat. Es ist ein Buch voller Witz, Schmerz, Verlust, Trauer und auch der ersten Liebe. Für jeden, der gerne eine süße kurzwellige nicht ganz so typische Liebesgeschichte lesen möchte definitiv eine Empfehlung!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
mehr KommentareAlle Kommentare

Mehr Bücher des Autors

Ähnliche Artikel finden

Weihnachtsumfrage 2017

Mitmachen & mit etwas Glück gewinnen!

Jetzt an unserer Weihnachtsumfrage teilnehmen und 1 von 10 Geschenkkarten im Wert von je 30€ gewinnen!

X
schließen