Ana und Zak, Brian Katcher

Ana und Zak

Roman

Brian Katcher

Durchschnittliche Bewertung
4Sterne
35 Kommentare
Kommentare lesen (35)

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Ana und Zak".

Kommentar verfassen
Ana ist nicht nur Klassen- sondern Schulbeste, Zak schummelt sich eher durch die Abschlussklasse. Und ausgerechnet dieser Zak hat ein Auge auf die kühle, unerreichbare Ana geworfen. Aber keine Chance. Ana spielt in einer anderen Liga.

Ebenfalls erhältlich

Buch 15.40 €

In den Warenkorb
lieferbar | Bestellnummer: 80921174
Auf meinen Merkzettel
Buch dabei = portofrei
Für portofreie Lieferungen:
Buch oder eBook mitbestellen!
Mehr Informationen
Ihre weiteren Vorteile
  • Selbstverständlich 14 Tage Widerrufsrecht
  • Per Rechnung zahlen

Kommentare zu "Ana und Zak"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
Alle Kommentare
  • 4 Sterne

    1 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    coffee2go, 29.06.2017

    Kurze Inhaltszusammenfassung:
    Ana und Zak finden sich nach dem ersten Eindruck richtig unsympathisch: Ana scheint eine Streberin zu sein, die sich nur für sich selbst interessiert und Zak scheint faul in den Tag hinein zu leben und nichts wirklich ernst zu nehmen. Beim näheren Kennenlernen finden sie heraus, dass sie eigentlich mehr gemeinsam haben als sie zuerst angenommen haben.

    Meine Meinung:
    Das Buch lässt sich wirklich schnell lesen, da einerseits der Schreibstil locker und jugendlich ist und zusätzlich die Situationen aus zwei Sichtweisen (von Ana und Zak) geschildert werden. Ana hat mir als Charakter sehr gut gefallen, weil bei ihr im Laufe des Buches eine Wandlung sichtbar war. Zuerst hat sie sich komplett dem Willen ihrer Eltern untergeordnet und sich keinen Spaß im Leben gegönnt, aber die Zeit, die sie mit Zak verbracht hat, hat ihr sehr gut getan, sodass sie selbstbewusster geworden ist. Ihr Hobby Bogenschießen finde ich sowieso cool, scheint auch wieder ein kleiner Trendsport zu sein, zumindest in den Jugendbüchern. Zak war auch sehr sympathisch, auch schon zu Beginn mit all seinen Fehlern und hinter der coolen Fassade umso mehr.

    Mein Fazit:
    Der Roman lebt von zwei wirklich sympathischen Charakteren, Ana und Zak, die beide innerhalb von wenigen Tagen eine riesige Veränderung durchmachen und auch vom Schauplatz: Comic-Convention.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    1 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Jenny, 07.04.2017

    Brian Katcher hat mit dem Buch "Ana und Zak" ein tolles Jugendbuch , mit dem sich eigentlich jedes Alter identifizieren kann, geschaffen.
    Die Protagonisten sind in einem Alter ( 18 und 20 Jahre ) in dem man eigentlich schon so gut wie erwachsen ist, sich aber noch in der Abhängigkeit der Eltern befindet.
    Man muss diesen noch bewisen, dass es wichtig und richtig ist seine eigenen Entscheidungen zu treffen.Die Eltern hingegen müssen auch vertrauen und loslassen können.

    Ana ist eine junge Frau , die kurz vor dem Collegewechsel steht.Immer ist sie in allem die Beste, stets vernünftig und bweist ihren Elten eigentlich täglich , dass sie sich zu hundert prozent auf sie verlassen können.Aber das wird auch von ihr erwartet.Ana hat einen 13-jährigen Bruder,Clayton. Auch dieser befindet sich in der Situation, sein Leben so perfekt wie möglich zu meister.
    Dann gibt es noch Zak.Dieser ist in jeder Situation ein Lebenskünstler.Mit einem Minimum an Aufwand schafft er es sein Leben zu meistern.Spaß steht für ihn an erster Stelle.Doch auch dieser hat zu Hause Probleme zu bewältigen, die er jedoch keinen erahnen lässt.
    Es kommt jedoch für Zak , wie es kommen muss.In der Schule fliegt eine mangelhafte Arbeit von ihm auf und sein Abschluss steht auf der Kippe.Seine Lehrerin gibt ihm eine letzte Chance, indem sie ihn zwingt mit zu einer Quiz-Meisterschaft zufahren.Ausgerechnet an dem Wochenende ist in der gleichen Stadt, Seattle , Zaks heißgeliebte Sci-Fi-Comic-Convention.
    Also hilft es nichts, Zak fährt zähneknirchend zusammen mit Ana, Clayton und den Rest der Manschaft zum Quiz-Wettbewerb.
    Dort beginnt für die Drei das Wochenende ihres Lebens, denn Clayton bricht aus seinem Lebensgefängnis aus und flieht auf die Comic-Convention.
    Damit nicht alles eskaliert, tuen sich Ana und Zak zusammen, um die Situation und den kleinen Bruder zu retten.

    Geschrieben ist das Buch im Wechsel aus der Sicht von Ana und Zak, das gibt dem Leser einen guten Einblick in die jeweilige Gefühls- und Gedankenwelt der jeweiligen Person.Besonders die anfängliche Abneigung und das Unverständnis Anas gegenüber Zak, welche übergeht in eine kribbelige Romantik, erlebt man als Leser sehr gut.

    Abenteuer pur, mit einen schnellen Tempo an Spannung lässt einen das Buch kaum aus den Händen nehmen.Auch die richtige Mischung an Romantik und Einfühlsamkeit, ohne dabei zu übertreiben, macht diese Geschichte besonders aus.
    Ein kleines minus muss ich jeddoch aufführen. Mich hat das Alter der Protagonisten etwas irritiert.Meiner Meinung nach wirken sie einfach ca. 2 Jahre jünger als beschrieben, aber das tut der Geschichte keinen Abbruch und mindert deren Qualität überhaupt nicht.

    Besonders gefallen hat mir, dass egal aus welcher Sicht das Buch gelesen wird (Erwachsener oder Jugendlicher) , man angeregt wird miteinander zu Sprechen.Denn ohne Kommunikation wird man schnell missverstanden und das Leben kann schnell sehr unglücklich verlaufen.Nur wenn man Spricht kann man auch von anderen verstanden werden.

    Fazit:
    Ein wirklich gelungenes Jugendbuch , was weder Spannung, Humor noch Gefühl vermissen lässt. Eine tolle All-Age Geschichte , die einen in ein aufregendes Wochenende entführt.
    Dafür gibt es von mir eine uneingeschränkte Leseempfehlung.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
mehr Kommentare Alle Kommentare

Mehr Bücher des Autors

Ähnliche Artikel finden