Ayla Band 2: Ayla und das Tal der Pferde, Jean M. Auel

Ayla Band 2: Ayla und das Tal der Pferde

Roman

Jean M. Auel

Durchschnittliche Bewertung
4.5Sterne
2 Kommentare
Kommentare lesen (2)

4.5 von 5 Sternen

5 Sterne1
4 Sterne1
3 Sterne0
2 Sterne0
1 Stern0
Alle 2 Bewertungen lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Ayla Band 2: Ayla und das Tal der Pferde".

Kommentar verfassen
Der packende zweite Band des Zyklus "Die Kinder der Erde".

Ayla, inzwischen eine junge Frau, hat gelernt, alleine in der gefährlichen und rauen eiszeitlichen Wildnis zu überleben. Jondalar vom Volk der "Anderen" verlässt seine Heimat, um den Großen Mutter Fluss entlangzuwandern....

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Buch11.30 €

In den Warenkorb

lieferbar

Bestellnummer: 063241

Auf meinen Merkzettel
Versandkostenfrei
Bestellungen mit diesem Artikel sind versandkostenfrei!
Ihre weiteren Vorteile
  • Selbstverständlich 14 Tage Widerrufsrecht
  • Per Rechnung zahlen

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Ayla Band 2: Ayla und das Tal der Pferde"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
  • 5 Sterne

    17 von 17 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    cookila, 14.06.2008

    Für mich ist dies der beste Roman aus der Saga der Erdenkinder, die vor 30 000 Jahren begann. Mir hat es sehr gut gefallen wie Ayla den Überlebenskampf - ganz alleine auf sich gestellt - im Tal der Pferde gewann. Schritt für Schritt wandte sie Erlerntes an (siehe Teil 1 - Clan des Bären) und entwickelte sich fort.
    Parallel wird die Geschichte von Jondalar erzählt, und somit das Leben der Anderen beschrieben, nach denen Ayla eigentlich auf der Suche war....
    Man muss allerdings Teil 1 gelesen haben, um richtig in unsere Vorzeit eintauchen zu können. Es werden zwar die wichtigsten Informationen wiederholt, es ist aber nicht ganz so, als wenn man die Vorgeschichte gelesen hätte.
    Besonders ansprechend fand ich die Beziehung von Ayla zu ihrer Pferdefreundin, und wie es möglicherweise gewesen sein könnte, als der erste Mensch das Pferd zum wertvollen Partner im Kampf ums Überleben machte.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 4 Sterne

    Doris Stephani, 11.02.2010

    Sehr interessant, kurzweilig, wenn auch manchmal etwas zu ausschweifend erzählt. Ein Buch für lange, schlaflose Nächte, das man nur schwer wieder aus der Hand legen kann!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein

Mehr Bücher des Autors

Ähnliche Artikel finden