Das kleine Buch: 20 Wetterregeln, die man kennen muss, Andreas Jäger

Das kleine Buch: 20 Wetterregeln, die man kennen muss

Andreas Jäger

Durchschnittliche Bewertung
4Sterne
3 Kommentare
Kommentare lesen (3)

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Das kleine Buch: 20 Wetterregeln, die man kennen muss".

Kommentar verfassen
Wie man das Wetter lesen kann

Der Himmel schickt seine Wetterzeichen, man muss sie nur lesen können. So deutet ein Berg mit Wolkenhut auf eine stabile Schönwetterlage hin, während ein heller Ring um Sonne und Mond einen Wetterumschwung...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Buch7.00 €

In den Warenkorb

lieferbar

Bestellnummer: 93894087

Auf meinen Merkzettel
Hausgemacht & mitgebracht (Weltbild EDITION)
Ihre weiteren Vorteile
  • Selbstverständlich 14 Tage Widerrufsrecht
  • Per Rechnung zahlen

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Das kleine Buch: 20 Wetterregeln, die man kennen muss"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
  • 5 Sterne

    Claudia S., 28.01.2018

    Wetter bestimmen durch das Beobachten der Natur

    Dieses Büchlein aus der Serie „Das kleine Buch“ erklärt super gut verständlich, woran erfahrene Bergsteiger, Bergführer, Landwirte und Naturmenschen erstaunlich treffsicher erkennen, wie das Wetter werden wird. Dabei handelt es sich nicht zwingend um alte Bauernregeln, Sprüche, die man noch von seinen Eltern und Großeltern kennt, sondern um Wetterphänomene, die – gut beobachtet – tatsächlich klare Auskunft über das kommende Wetter geben können.

    Das Buch ist so schön klein und handlich, dass man es immer in der Tasche haben kann, um immer mal wieder nachzublättern, was welche Wolkenformation, ein Regenbogen, ein Hof um den Mond, Raureif, Tau, der veränderte Klang der Kirchenglocken und vieles mehr im Hinblick auf das Wetter bedeuten.

    Nicht nur Wanderer oder Skifahrer sollten immer gut über das Wetter informiert sein. Für jeden ist es interessant, ob die Sonne scheinen wird oder man besser den Schirm mitnimmt. Die Gartenfeier zu planen, ist bei genauer Kenntnis des Wetters einfacher und weniger aufwendig. Und irgendwie hab ich unheimlich Spaß daran, mit dem Wissen aus diesem Büchlein meine eigene Wettervorhersage mit jener der TV-Meteorologen zu vergleichen.

    Klein, handlich, günstig – ein tolles Büchlein, das von mir die vollen fünf Sterne bekommt!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 4 Sterne

    Brigitte B., 20.01.2018

    interessant, besonders für Bergsteiger und Outdoor-Sportler

    Andreas Jäger erläutert 20 Wetterregeln, beispielsweise vom Morgen- und Abendrot, von unterschiedlichen Wolkentypen, von Tau, Nebel, aber auch von solchen, die man wohl eher in der Region, in der der Autor lebt, nutzen kann: in den Bergen, wie beispielsweise ein Berg mit Hut, Alpendohlen, die sich in andere Höhenlagen zurückziehen oder Kirchenglockengeläut, das verweht wird.

    Für mich waren die Erklärungen von Halo und Hof bei Mond und Sonne interessant; seit meiner Kindheit habe ich diese Betrachtungen gar nicht mehr verfolgt, werde sie nun als Frühwarnsystem für meine Migräne mal genauer im Auge behalten. Ansonsten fand ich die Erläuterungen schon interessant, jedoch etliches werde ich gar nicht betrachten und nutzen können, weil ich eben nicht in den Alpen oder anderen Bergen wohne. Dieses Büchlein aus der Reihe „Das kleine Buch“ scheint mir besonders für Bergsteiger und andere wetterabhängige Sportler unerlässlich zu sein, da sie darauf angewiesen sind, einen Wetterumschwung möglichst früh zu bemerken.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 3 Sterne

    Peter Krackowizer, 23.03.2018

    Ein Büchlein mit Wettertipps für Wanderer in den Bergen, aber irgendwie zusammengestückelt

    Wolkentürme, Gewitter, Kondensstreifen, Föhn, Alpendohlen, Kirchglocken, Schornsteine und andere Begriffe werden vom Meteorologen und Geophysiker Andreas Jäger kurz erklärt. Bergführer und Fotograf Herbert Raffalt ergänzt sie mit Erfahrungen, die er in den Bergen, meist den Ennstaler Bergen, damit gemacht hat.

    Was ein Halo ist und bedeutet, wieso es einen Unterschied macht, ob man am Vormittag oder am Nachmittag einen Regenbogen sieht und warum Bergdohlen ins Tal fliegen – drei Beispiele aus dem Büchlein, das eben wirklich nur 20 Tipps zum komplexen und umfangreichen Thema Wetter geben kann. Heißt es doch „das kleine Buch“. 64 Seiten, davon gut 30 Seiten nur Bilder, teilweise ganzseitig, auf einigen Seiten auch leere Teile, weil es offensichtlich nicht mehr Text zu diesen Themen gibt - ich empfinde das Buch irgendwie zusammengestückelt. Aber einige praktische Hinweise sind jedenfalls darin zu finden und die Mär mit dem Morgenort und der Schatztruhe beim Regenbogen wird auch erklärt.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein

Weitere Empfehlungen zu „Das kleine Buch: 20 Wetterregeln, die man kennen muss “