Das Springende Haus. Unter der Ritterburg

Marikka Pfeiffer

Durchschnittliche Bewertung
4Sterne
1 Kommentare
Kommentar lesen (1)

4 von 5 Sternen

5 Sterne0
4 Sterne1
3 Sterne0
2 Sterne0
1 Stern0
Bewertung lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Das Springende Haus. Unter der Ritterburg".

Kommentar verfassen
Ein Haus, das um die Welt springt! Was für ein Abenteuer!

Lonnis Nachbarn, die Wendelins, haben das beste Haus überhaupt, denn es springt von einem Ort auf der Welt zum anderen! Doch die kaputte Steuerung wird langsam zum Problem. Vor allem,...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Ebenfalls erhältlich

Buch10.30 €

In den Warenkorb

lieferbar

Bestellnummer: 100104125

Auf meinen Merkzettel
Versandkostenfrei
Bestellungen mit diesem Artikel sind versandkostenfrei!
Ihre weiteren Vorteile
  • Selbstverständlich 14 Tage Widerrufsrecht
  • Per Rechnung zahlen

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentar zu "Das Springende Haus. Unter der Ritterburg"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
  • 4 Sterne

    Nicole Katharina, 10.02.2019

    Meine Meinung zum Kinderbuch:

    Das springende Haus

    Unter der Ritterburg

    Inhalt in meinen Worten:

    Lonni darf dieses mal mit ihren Nachbarn eine Ritterrüstung finden und dabei noch in Frankreich bei einer Burg landen, dort ist auch ein Teil des nächsten Schlüssels bzw Rätsels zu finden. Wobei, eigentlich nicht, diesen Hinweis gibt es im Haus der Wendelins, aber dennoch ohne diese Burg wären die Kinder nicht weitergekommen.

    Was sie noch so erleben und was ein Hahn mit der Rüstung auf sich hat, das erfahrt ihr, wenn ihr das Buch lest.


    Wie ich das Gelesene empfinde:

    Ich finde es toll, das die Kinder wieder einmal Mut beweisen und sich auf die Suche begeben, allerdings macht das Haus wirklich merkwürdige Sprünge, und dieses mal landen sie mitten in einem Wasserfall. Eine ziemlich feuchte Angelegenheit aber ohne diesen Sprung wüssten Lonnie und ihr neuer Freund nicht, wie das Rätsel zu knacken wäre.



    Sprache:

    Kindgerecht und ziemlich lustig hin und wieder. Wenn Worte nicht sofort klar erkennbar sind, keine Angst sie werden meist in einem Nebensatz direkt erklärt. Das Buch ist für Kinder wirklich leicht zu lesen und deswegen macht es auch Spaß mit den Kindern und dem Haus unterwegs zu sein.



    Spannung:

    Für ein Kinderbuch ist die Spannung angenehm. Kinder werden mitgerissen und auch herausgefordert. Gleichzeitig lockert sich die Geschichte immer wieder auf, so das es leicht ist, der Geschichte zu folgen.



    Charaktere:

    Gut finde ich, das dieses mal nicht so viel Aufmerksamkeit in die Charaktere gelegt wird und dadurch die Geschichte noch rasanter vonstatten geht. Gut finde ich auch, das man recht schnell in die Charaktere hineinfinden kann, selbst wenn man vielleicht Band 1 noch nicht kennen sollte.

    Dieses Mal kamen die Tiere aber etwas kürzer als es im ersten Teil der Fall war.

    Das Haus selbst bekam auch kaum eine Bedeutung, außer das man mit ihm springen kann, dafür gibt es aber wieder diese bitterböse und leicht schräge Nachbarin, auf die bin ich schon im dritten Teil gespannt.



    Empfehlung:

    Das Buch ist auch gut lesbar, wenn man Band 1 nicht kennt, sicherlich weiß man dann manche Begebenheit nicht so, aber das meiste wird in Band 2 eh aufgegriffen was wichtig ist, finde ich gut. Nebenbei finde ich es toll, welche Abenteuer die Kinder erleben dürfen und das ein guter Humor im Buch zu finden ist, so gibt es ein Bipfel Eis das direkt den Kindern den Mund verschließt (sicherlich für manche Eltern ein kleiner Traum ;) ).



    Bewertung:

    Die Geschichte bekommt von mir vier Sterne, ich fand es zwar nicht schlecht mit den Kindern ihre Reise anzutreten aber irgendwie passierte recht wenig, und ich hatte das Gefühl mir fehlte das gewisse Extra deswegen gibt es vier Sterne.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein

Mehr Bücher des Autors

Weitere Empfehlungen zu „Das Springende Haus. Unter der Ritterburg “