Das war der Hirbel

Wie der Hirbel ins Heim kam, warum er anders ist als andere und ob ihm zu helfen ist. Mit e. Nachwort. Auf der Auswahlliste zum Deutschen Jugendliteraturpreis 1974

Peter Härtling

Durchschnittliche Bewertung
3.5Sterne
3 Kommentare
Kommentare lesen (3)

3.5 von 5 Sternen

5 Sterne1
4 Sterne0
3 Sterne2
2 Sterne0
1 Stern0
Alle 3 Bewertungen lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Das war der Hirbel".

Kommentar verfassen
Kinder wie Hirbel gibt es viele. Nur sind sie den meisten unbekannt. Peter Härtling macht in seinem berühmten Roman hautnah die Welt eines behinderten und elternlosen Jungen verständlich.

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Ebenfalls erhältlich

Buch6.20 €

In den Warenkorb

lieferbar

Bestellnummer: 3637998

Auf meinen Merkzettel
Buch dabei = versandkostenfrei
Für versandkostenfreie Lieferungen*:
Buch oder eBook mitbestellen!
* Mehr zu den Bestellbedingungen
Ihre weiteren Vorteile
  • Selbstverständlich 14 Tage Widerrufsrecht
  • Per Rechnung zahlen

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Das war der Hirbel"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
  • 5 Sterne

    4 von 5 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Nadja S., 20.04.2017

    "Das war der Hirbel", haben wir vor über 30 Jahren im Deutschunterricht gelesen. Dieses suggestive Werk schafft es auch heute noch, mich zu Tränen zu rühren. Man muss schon völlig empathielos sein, um dieses hilflose, verzweifelte, ab und an zornige und doch eigentlich ätherische Wesen Hirbel nicht ins Herz zu schließen und seinen Schmerz zu teilen. Großen Respekt zolle ich dem Autor Peter Härtling, denn dieses Buch hat nicht nur mich nachhaltig geprägt und zum Nachdenken animiert. Steht zu hoffen, dass dieses literarische Juwel auch heute noch zur Pflichtlektüre sämtlicher Schulen gehört; sollte dem nicht so sein, dann liebe Eltern, kauft dieses Buch, lest es mit Euren Kindern und regt damit die Herzensbildung an.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 3 Sterne

    5 von 6 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Amelie, 07.02.2009

    Es erzählt schonungslos über die Menschen und Kinder, die für das was sie sind nichts könne. Es ist sehr eindringlich und ich denke wenn es in Grundschulen gelesen wird, würde es das Verständnis der Kinder, für behinderte Kinder stärken, und die Kinder würden lernen mit ihnen zu leben, zu lachen und zu lernen. Aber das sollte man auch den Eltern beibringen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 3 Sterne

    5 von 9 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    niemand weiß, 05.02.2008

    Ich habe das Buch gelesen, aber ich muss sagen das Buch ist nicht so richtig für Kinder geeignet, da es schonungslos von der Falschheit der Menschen berichtet. Und deren Hinterlist.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein

Weitere Empfehlungen zu „Das war der Hirbel “