Das Weingut. Tage des Schicksals

Roman
 
 
Merken
Teilen
Merken
Teilen
 
 
Schweighofen in der Pfalz, 1877. Das ehemalige Dienstmädchen Irene und ihr Mann, der Weinguterbe Franz Gerban, führen eine glückliche Ehe. Dennoch fühlt Irene sich fremd in seiner Welt der besseren Kreise. Als Franz häufig auf Reisen ist, leidet sie...
lieferbar

Bestellnummer: 6103306

Buch13.40
In den Warenkorb
  • Kauf auf Rechnung
  • Kostenlose Rücksendung
lieferbar

Bestellnummer: 6103306

Buch13.40
In den Warenkorb
Schweighofen in der Pfalz, 1877. Das ehemalige Dienstmädchen Irene und ihr Mann, der Weinguterbe Franz Gerban, führen eine glückliche Ehe. Dennoch fühlt Irene sich fremd in seiner Welt der besseren Kreise. Als Franz häufig auf Reisen ist, leidet sie...

Andere Kunden kauften auch

Kommentare zu "Das Weingut. Tage des Schicksals"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
Alle Kommentare
  • 5 Sterne

    19 von 31 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    marlene r., 07.05.2019

    Als eBook bewertet

    Das ist ein sehr spannendes Buch, ich konnte es nicht aus der Hand legen. Kann ich nur empfehlen. Ich freue mich auf die Fortsetzung.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    7 von 10 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Katja, 28.10.2019

    Als Buch bewertet

    Es handelt sich bei diesem Roman um den abschließenden Teil einer Triologie. Die Autorin zeichnet ein bewegendes Gesellschaftsbild Ende des 19. Jahrhunderts. Dargestellt werden die Lage der damaligen Dienstmädchen und Fabrik- und Heimarbeiterinnen, die ihren jeweiligen Arbeitgebern komplett ausgeliefert waren. Sie mussten z. B. lange Arbeitszeiten für viel zu wenig Lohn in Kauf nehmen. Hunger, Elend und Krankheit waren die Folgen. Auch Kinderarbeit war an der Tagesordnung um sich als (Arbeiter-)Familie seinen Lebensunterhalt überhaupt verdienen zu können. Irene, jetzt Franz' Gattin, setzt sich kämpferisch für die Rechte der Frauen ein, zum Teil auf verbotenen Wegen und geht dabei ein hohes Risiko ein. Franz hat mit der Leitung des Weingutes einiges zu tun und begibt sich zudem in die Politik. Schon bald geht jeder seinen eigenen Weg und ein "Zusammen" scheint es nicht geben zu können. Irene hält an ihren Plänen geradezu stur und kompromisslos fest, kann die Ehe/Familie der beiden das folgenlos aushalten...? Zudem sind es wirklich "Tage des Schicksals" und die Familie muss einige Tragödien in Kauf nehmen.

    Für mich stellt der dritte Teil den krönenden Abschluss dieser Familiensaga dar! Absolut spannend geschrieben mit der richtigen Mischung aus geschichtlichem Hintergrund, politischem Bestreben, Begebenheiten des Weingutes und dem Bild einer Ehe. Ich hatte das Gefühl mitten im Geschehen zu sein, konnte das Buch kaum es der Hand legen und kann mir zudem eine Verfilmung sehr gut vorstellen. Daher gibt es von mir eine absolute Leseempfehlung! Ich freue mich auf weitere Bücher der Autorin!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    7 von 13 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Martina D., 10.10.2019

    Als Buch bewertet

    Sehr gut geschrieben, für entspannte Abende am Kamin

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein

Mehr Bücher von Marie Lacrosse

  • Kauf auf Rechnung
  • Kostenlose Rücksendung