Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod, Bastian Sick

Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod

Neues aus dem Irrgarten der deutschen Sprache. Die Zwiebelfisch-Kolumnen von SPIEGEL-ONLINE

Bastian Sick

Durchschnittliche Bewertung
4Sterne
2 Kommentare
Kommentare lesen (2)

4 von 5 Sternen

5 Sterne0
4 Sterne2
3 Sterne0
2 Sterne0
1 Stern0
Alle 2 Bewertungen lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod".

Kommentar verfassen
Folge 2 - mit großem Deutschtest!

Mit seinem ersten Buch gelang Bastian Sick ein kleines Wunder.
Plötzlich lasen viele Menschen über Interpunktion, den korrekten Plural oder guten Stil im Deutschen. Gleichzeitig gewannen sie neues Vertrauen in das eigene Sprachgefühl....

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Buch10.30 €

In den Warenkorb

lieferbar

Bestellnummer: 059546

Auf meinen Merkzettel
Versandkostenfrei
Bestellungen mit diesem Artikel sind versandkostenfrei!
Ihre weiteren Vorteile
  • Selbstverständlich 14 Tage Widerrufsrecht
  • Per Rechnung zahlen

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
  • 4 Sterne

    3 von 4 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Peter S, 03.05.2007

    Bereits wie der erste Teil, der mittlerweile zur Trilogie erweiterten Reihe entführt Sick den Leser in die Welt der Wörter und Worte, einmal spielerisch, einmal fast lehrerhaft, aber eben nie belehrend. Es zählt zu den großen Vorzügen dieses Autors, dass er seine Themen anpackt, wo sie auf ihn zukommen: beim Täglichen. Da die Reihe aus einzelnen Kolumnen, die der Verfasser für Spiegel Online verfasst hat, zusammengestellt wurde, kann man die kurzen und übersichtlichen "Geschichten" unabhängig voneinander lesen. Dass Sick bzw. sein Verlag der Versuchung nicht widerstehen konnten und einen Test dem Werk anzufügen, entspricht einem (typisch deutschen?) Versuch, bei aller Leichtigkeit dennoch Messbares und Einordenbares zu erzeugen. Doch auch hier kommt kaum der Eindruck auf, man sei ein Sprachlaie. Vielmehr entsteht der Eindruck: weiter so, es gibt noch viel zu entdecken.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 4 Sterne

    1 von 2 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Frank S., 15.10.2005

    Auch die zweite Folge ist ein lehrreiches und amüsant geschriebenes Buch. Ich habe teilweise schallend gelacht.
    Insgesamt bleibt Teil 2 jedoch etwas hinter Teil 1 zurück, denn ich hatte das Gefühl, dass Herrn Sick ein wenig an Material gefehlt hat. Auf mich wirkt das Buch etwas gestreckt. Deshalb nicht die volle Punktzahl. Aber wer Spass an der deutschen Sprache hat, ist hier genau richtig. (War das Komma im letzten Satz nun richtig? - Besser noch einmal nachlesen...)

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein

Mehr Bücher des Autors

Ähnliche Artikel finden