Der kategorische Imperativ ist keine Stellung beim Sex, Horst Evers

Der kategorische Imperativ ist keine Stellung beim Sex

Horst Evers

Durchschnittliche Bewertung
4Sterne
1 Kommentare
Kommentare lesen (1)

4 von 5 Sternen

5 Sterne0
4 Sterne1
3 Sterne0
2 Sterne0
1 Stern0
Bewertung lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Der kategorische Imperativ ist keine Stellung beim Sex".

Kommentar verfassen
So komisch war Alltag noch nie.

Wie können wir den mannigfaltigen Tücken des Daseins begegnen? Horst Evers macht den Alltagstest und erzählt Geschichten mitten aus dem Hier und Jetzt. Er entwickelt Sportarten, deren Ausübung man vor dem eigenen...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Buch10.30 €

In den Warenkorb

lieferbar

Bestellnummer: 5700338

Auf meinen Merkzettel
Versandkostenfrei
Bestellungen mit diesem Artikel sind versandkostenfrei!
Ihre weiteren Vorteile
  • Selbstverständlich 14 Tage Widerrufsrecht
  • Per Rechnung zahlen

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Der kategorische Imperativ ist keine Stellung beim Sex"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
  • 4 Sterne

    Ulrike F., 11.07.2018

    Horst Evers, deutscher Kabarettist, der den deutschen Kleinkunstpreis gewann, präsentiert uns mit dem Buch "Der kategorische Imperativ ist keine Stellung beim Sex" - das auch ein Titel seines Bühnenprogramms ist, Situationen aus dem gelebten Leben. Mal sind sie komisch, mal regen sie zum Nachdenken an, aber es gibt immer wieder Menschen, die sich in diesen Situationen wiederfinden.

    Er ist ein begabter "Geschichten"erzähler und man meint, er habe das alles mal erlebt oder würde wen kennen, der es erlebt hat. Wer seine Bühnenauftritte erlebt oder dieses Buch liest, fragt sich, wo er die Ideen auch immer herholt. Nun ich muss sagen, so einige der Menschen, die er beschreibt, kenne ich auch. Nur muss man das ja erst mal bühnenreif erzählen können.

    Die Widrigkeiten des Lebens elegant zu umschiffen, dazu gibt Horst Evers die richtigen Anleitungen. Ich sehe mich jauchzend im Zuschauerraum bei einem seiner Auftritte. Siehe auch die entsprechenden Videos im Internet. Nie war Alltag so schön wie heute mit Horst Evers.

    Das Cover passt zum Titel, ein rotes Bett in einem blauen Schlafzimmer.

    Das Buch erschien im Februar 2017 bei Rowohlt Berlin in der 1. Auflage.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein

Mehr Bücher des Autors

Weitere Empfehlungen zu „Der kategorische Imperativ ist keine Stellung beim Sex “

Ähnliche Artikel finden