Der kleine Igel und der Gast im Weihnachtsbaum

 
 
Merken
Teilen
Merken
Teilen
 
 
Der kleine Igel freut sich riesig auf Weihnachten.
Vor allem, weil seine Freunde schon vorher zu ihm kommen und sie gemeinsam alles fürs Fest vorbereiten.
Doch dann verschwinden plötzlich Kekse vom schön geschmückten Weihnachtsbaum. Jemand schnarcht die...
lieferbar
versandkostenfrei

Bestellnummer: 86089668

Buch14.40
In den Warenkorb
  • Kauf auf Rechnung
  • Kostenlose Rücksendung
lieferbar
versandkostenfrei

Bestellnummer: 86089668

Buch14.40
In den Warenkorb
Der kleine Igel freut sich riesig auf Weihnachten.
Vor allem, weil seine Freunde schon vorher zu ihm kommen und sie gemeinsam alles fürs Fest vorbereiten.
Doch dann verschwinden plötzlich Kekse vom schön geschmückten Weihnachtsbaum. Jemand schnarcht die...

Kommentare zu "Der kleine Igel und der Gast im Weihnachtsbaum"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
Alle Kommentare
  • 5 Sterne

    4 von 6 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    MarTina, 01.10.2017

    Der kleine Igel und seine Freunde wollen zusammen Weihnachten feiern. Da darf natürlich ein Weihnachtsbaum nicht fehlen. Also holen sie diesen aus dem Wald und schmücken ihn. In den nächsten Tagen bzw. Nächten gibt es aber immer wieder kleinen Ärger: Jemand schnarcht sehr laut, jemand stibitzt Weihnachtskekse vom Baum und dann verschwindet auch noch die Mütze des kleinen Igels. Trotzdem verlieren die Freunde nicht ihren Zusammenhalt und ihre Vorfreude auf Weihnachten. Und an Heiligabend erleben sie dann eine große Überraschung.

    Meine Meinung:

    Ich habe die Geschichte unseren Mädels (3,5 und 5,5 Jahre) vorgelesen.

    Unsere Kinder kennen und lieben den kleinen Igel und waren schon ganz gespannt, was er in dieser Geschichte erlebt. Sie waren ganz gespannt, wer wohl hinter dem Schnarchen bzw. den verschwundenen Keksen steckt und stellten gleich eigene Theorien auf. Bei der verschwunden Mütze waren sie dann aber ratlos. Das Ende fanden sie lustig und überraschend.

    Die ganze Geschichte strahlt eine gemütliche und fröhliche (Vor-)Weihnachtsstimmung aus, auch wenn die Freunde manchmal ein bisschen verärgert sind. Trotzdem bleibt die Fröhlichkeit und die Gemeinsamkeit.

    Toll sind auch die vollflächigen, farbenfrohen Illustrationen, auf denen man die Geschichte mitverfolgen kann. Dadurch sind die kleinen Zuhörer auch von Anfang bis Ende aufmerksam dabei. Dass man auf einigen Bildern auch die Mütze des Igels fühlen kann, kommt bei den Kindern sehr gut an. Diese musste natürlich immer wieder angefasst werden.

    Fazit:

    Eine schöne und kindgerechte Geschichte, bei der gleich die Vorfreude auf Weihnachten steigt.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    2 von 3 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Nicole Katharina, 22.10.2017

    Meine Meinung zum Kinderbuch:
    Der kleine Igel
    und der Gast im Weihnachtsbaum

    Inhalt in meinen Worten:
    Der kleine Igel und seine Freunde Fuchs, Dachs und Maus wollen Weihnachten feiern. Doch irgendwas stimmt nicht, denn mitten in der Nacht schnarcht jemand, und irgendwie verschwinden die Weihnachtskekse und zu guter letzt verschwindet noch die geliebte rote Mütze vom Igel.
    Was ist das für ein merkwürdiger Zufall und was verbirgt sich hinter diesen seltsamen Ereignissen?
    Das erfährt man, wenn man dieses tolle Kinderbuch liest.

    Wie ich das gelesene empfand:
    Auch wenn die Geschichte ähnlich ist, so wie anderen kleinen Igel Geschichten, ist es doch wieder ein besonderes kleines Abenteuer vom Igel.
    Dieses mal lernt er seine Freunde näher kennen, und wie diese mit Stress umgehen, aber auch ein neuer Freund taucht auf.
    Dann bemerkt der Igel, dass manche Klickergeräusche ein Beweis von Freundschaft ist und das Weihnachten wirklich stressig ist, aber etwas total besonderes.
    Denn zu guter letzt bekommt der kleine Igel doch noch sein geliebtes Weihnachten.

    Zeichnungen im Buch:
    Wie immer sind die Zeichnungen im Buch sehr detailgetreu und auch wie Tiere in echt aussehen, aber eben gezeichnet und wunderschön gestaltet.
    Für mich sind wie stets auch die Fühlmomente der Mütze besonders. So können schon die kleinen wunderbar in die Geschichte miteinbezogen werden.

    Empfehlung:
    Der kleine Igel ist einfach eine wunderschöne Weihnachtsgeschichte, egal ob man nun diese Geschichte von ihm oder andere Geschichten von ihm entdeckt, es ist immer etwas besonderes.
    Nicht nur weil die Geschichten kurz und prägnant sind, und dennoch stets etwas total besonderes vermitteln wollen, sondern weil die Mütze, die man erfühlen kann einfach toll ist und auch weil es immer etwas lehrreiches gibt, oder den Kindern etwas erklärt ohne das sie bewusst merken, dass sie gerade etwas lernen dürfen. Einfach toll.

    Bewertung:
    Ich finde den kleinen Igel in dieser Geschichte wieder total toll. Auch weil er wieder einmal zeigt, wie toll Freundschaft ist und wie besonders es ist, wenn man mit Freunden zusammen sein kann.
    Deswegen gibt es auch wieder die wohlverdienten fünf Sterne.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    3 von 5 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Minangel, 06.10.2017

    Inhalt: Bald ist Weihnachten. Diesmal wollen der kleine Igel und seine Freunde das Fest nicht nur gemeinsam feiern, sondern auch schon die Tage zuvor miteinander verbringen. Darüber freut sich der kleine Igel besonders. Doch kaum haben sie ihren Weihnachtsbaum aus dem Wald geholt und ihn prächtig geschmückt, scheint alles schief zu gehen: Der Fuchs kann nicht schlafen, weil er ein lautes Schnarchen hört. Die Mäusekinder ärgern sich, weil jeden Morgen ein leckerer Keks am Baum fehlt. Und dann ist auch noch die rote Mütze vom kleinen Igel verschwunden ... Wie gut, dass es am Schluss doch noch eine ganz besondere Weihnachtsüberraschung gibt!

    Unsere Meinung: Eine neue Geschichte vom kleinen Igel und seinen Freunden. Sehr authentisch haben wir die Tierfreunde erlebt, die untertags auch mal schlecht gelaunt sind, sich angiften und beschuldigen, doch schaffen sie es immer, wieder friedlich zusammen zu sitzen oder gemeinsam etwas Schönes zu unternehmen. Am allerbesten hat uns gefallen, dass der Eindringling, der Störenfried als Geschenk und Freund von den Tieren betrachtet wurde – ist das nicht eine wunderbare Botschaft zu Weihnachten?
    Es sind wirklich tolle kindgerechte Zeichnungen, genauso wie ich und noch wichtiger die Kinder sie mögen! Das besondere Highlight ist die haptische rote Mütze, welche auch das Markenzeichen des kleinen Igels ist. Bei den weihnachtlichen kuscheligen Bildern der Tiere wurde uns warm ums Herz und meine Kinder haben andächtig alles betrachtet während des Vorlesens.

    Fazit: Es zaubert uns Weihnachten ein Stückchen näher und verdient strahlende 5 Weihnachtssterne!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein

Andere Kunden kauften auch

Mehr Bücher von M. Christina Butler

Weitere Empfehlungen zu „Der kleine Igel und der Gast im Weihnachtsbaum “

  • Kauf auf Rechnung
  • Kostenlose Rücksendung