Der Vorleser

Bernhard Schlink

Durchschnittliche Bewertung
4.5Sterne
29 Kommentare
Kommentare lesen (29)

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Der Vorleser".

Kommentar verfassen
Das Buch zum Film

Auf dem Heimweg gerät der 15-jährige Michael in eine heikle Situation. Eine Frau, Mitte 30, kümmert sich um ihn und eine heimliche Liebe beginnt. Doch Hanna hütet verzweifelt ein Geheimnis: sie ist rätselhaft, viel...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Buch10.30 €

In den Warenkorb

lieferbar

Bestellnummer: 046905

Auf meinen Merkzettel
Versandkostenfrei
Bestellungen mit diesem Artikel sind versandkostenfrei!
Ihre weiteren Vorteile
  • Selbstverständlich 14 Tage Widerrufsrecht
  • Per Rechnung zahlen

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Der Vorleser"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
Alle Kommentare
  • 5 Sterne

    65 von 83 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Jennifer, 26.09.2006

    Ein Buch, dass mitreißender kaum ein Tabu-Thema der heutigen Gesellschaft darstellt. Einwandfrei geschrieben, interessant geschildert, einfach herrlich. Man glaubt, nach dem ersten Teil des Buches ist der spannendste teil vorbei, aber fehlgeschlagen, der Gerichtsprozess, ein gefährlich Spiel mit Hindernissen für Michael, um seine Vergangenheit wieder ein wenig aufleben zu lassen... absolut lesenswert!!!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 4 Sterne

    44 von 62 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    J. S., 01.04.2009

    Vollkommen ohne Vorstellung von dem Inhalt des Buches begann ich zu lesen. Ich hatte weder Klappentext gelesen noch irgendetwas darüber gehört. Am Anfang habe ich gedacht, dass es wohl ein erotisch anmutender Roman ist, der die ungeheure Beziehung eines Minderjährigen mit einer älteren Frau thematisiert. Schön geschrieben, aber man ahnt das böse Ende. Aus diesem Grund traf mich regelrecht der Schlag, als es plötzlich die Wendung Richtung Zweiter Weltkrieg nahm. Denn normalerweise hätte ich solch ein Buch eher nicht gelesen. Doch der Verlauf der Geschichte riss mich dann doch mit, denn der Autor änderte seinen Schreibstil nicht. Nicht nur die Liebesszenen wurden leidenschaftlich beschrieben, auch die Gedanken und Gefühle vom "Jungchen" im eher unerotischen zweiten Teil des Romans. Es ist ein Buch, was zum Nachdenken angeregt hat. Aber am meisten faszinierte mich diese Nähe zur Realität.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    39 von 58 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Birgit, 02.06.2007

    Ein Buch das ein Tabuthema behandelt, die Liebe zwischen einem unreifen Jungen und einer doppelt so alten Frau. Ausserdem schreibt Schlink einfühlsam und nachvollziehbar über die Schuld an Kriegsverbrechen! Absolut empfehlenswert.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    29 von 49 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    charly, 28.03.2009

    tolles Buch...5 Sterne von mir

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    33 von 50 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Martina K., 08.03.2009

    Ich habe gestern den Film im Kino gesehen und hab mich heut gleich hier nach dem buch erkundigt...
    Der Film war einfach mitreißend, nachdenklich und sehr oft auch traurig, sodass er im nachhinein sehr zum nachdenken anregt...es gibt in dem einem film vieles was sehr traurig ist, zum einen dass Michael über JAAAAAHRE hinweg unglücklich verliebt ist, dann Hanna, die sich in dieser Zeit von damals sehr dafür schämt, dass sie nicht lesen und schreiben kann...und die anderen angeklagten frauen im gericht, die so kann man auch in der heutigen gesellschaft sehr oft wiederfinden, die sagen iiiich.... war das nicht, das war DIE! Sehr zu empfehlen der Film und das Buch.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 4 Sterne

    20 von 30 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Katarina, 13.03.2010

    Es ist eine schöne und irgendwie traurige Geschichte. Den Film fand ich bisschen einschläfernd. Dennoch denke ich, dass dieses Buch nicht jedem gefällt. Es ist vielleicht manchmal zu tiefsinnig.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    20 von 35 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Claudia, 23.05.2009

    Das Buch ist einfach super. Man muss es gelesen haben! Ich wollte gerne den Film im Kino sehen, habe es aber nicht geschafft, dann sah ich das Buch in der Weldbild Filiale und habe es mir gekauft. Jetzt freue ich mich schon auf den Film und hoffe, dass er genauso gut ist, wie das Buch.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    25 von 47 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Lisa L., 16.04.2009

    Einfach nur ein TOTAL GENIALES Buch! Mehr kann man dazu gar nicht sagen.
    Ich habe erst den Film gesehen und dann das Buch gelesen. Meiner Meinung nach wird durch dieses Buch einiges nochmal klar, was im Film nicht so deutlich wurde.
    Also dieses Buch & auch der Film ist aufjedenfall das Geld wert!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    20 von 37 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Lucy, 30.07.2005

    Das Buch ist spannend und sehr interessant.Das ist das beste Buch was ich je gelesen habe.denn er schreibt die Ereignisse so das man das gefühl hat selbst dabei gewesen zu sein. Sehr Empfehlenswert.SUPER BUCH

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 1 Sterne

    1 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Emmi N., 03.06.2018

    Ich habe dieses Buch in der Schule lesen müssen, und finde es ehrlich gesagt meiner Meinung nach wirklich nicht lesenswert. Der Hauptcharakter ist 15 und fängt etwas mit einer 36 jährigen an. Dazu kommt dass er weniger Charakter als ein Stiefel besitz und eigentlich anfänglich nur triebgesteuert zu Hannah kommt.
    Ihr erster Streit war eigentlich komplett unnötig und hat mich beim lesen nur noch mehr negativ gegenüber Michael eingestellt, da ich gefühlt schon einige Stellen gelesen habe in denen er geweint hatte anstatt sich wie ein (wie er sich selbst ja fühlt) Mann zu verhalten.
    Nach dem ich den zweiten Teil gelesen hatte ist mir endgültig die Lust am Buch vergangen und nun staubt es in meinem Regal. Ich kann verstehen warum Menschen ist gut finden, da zumindest der Schreibstil gut ist, meinen Freunden weiterempfehlen würde ich es trotzdem nicht. Es kann aber auch einfach sein, dass ich noch zu jung bin um ein Interesse für dieses Buch zu entwickeln.
    Meine Altersempfehlung: ab 30 Jahren

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
mehr KommentareAlle Kommentare

Mehr Bücher des Autors