10%¹ Rabatt bei Bestellungen per App

10%¹ Rabatt bei Bestellungen per App

Die Donnerstagswitwen

Roman
 
 
Merken
Merken
 
 
»Ein leichtfüßiges Buch und die schonungslose Analyse eines gesellschaftlichen Mikrokosmos auf dem Weg in die Dekadenz.« José Saramago, Nobelpreisträger Drei Familienväter gehen einen eigenwilligen Weg, um ihren Lieben den hohen Lebensstandard zu sichern....
lieferbar
versandkostenfrei

Bestellnummer: 35658195

Taschenbuch 14.40
Dekorierter Weihnachtsbaum
In den Warenkorb
  • Lastschrift, Kreditkarte, Paypal, Rechnung
  • Kostenlose Rücksendung
 
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
 
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
Kommentare zu "Die Donnerstagswitwen"
Sortiert nach: relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach: alle
  • 5 Sterne

    3 von 7 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Linda, 06.02.2013

    Als Buch bewertet

    Tolles Buch mit sehr guten Beschreibungen von Argentinien. Da ich das Land und die Menschen dort kennengelernt habe, ist das Buch für mich sehr toll geschrieben und informativ. Ich wünsche mir noch mehr Romane von diesem fantastischen Land. G.S.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 5 Sterne

    4 von 10 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    eva f., 23.07.2019

    Als Buch bewertet

    Dieser Roman hat sich gut lesen lassen und einmal eine andere Seite der Gesellschaft in Argentinien gezeigt:

    Die Wohlhabenden, die das Leben außerhalb ihrer Mauern nicht reinlassen aber auch nicht davon tangiertwerden wollen. Und so lebt jede Familie in diesem Paradies ihr Leben. Die Kinder gehen gemeinsam auf eine teure Eliteschule, die Frauen verbringen ihren Alltag mit Kursen und anderen Hobbies, nur in bestimmen Geschäften wird eingekauft, die Männer werden im Lauf der wirschaftlich schlechten Lage Argentiniens (Wirtschaftsrezension weltweit 2008) oft arbeitslos, treffen sich weiter beim internen Golf und Tennis....Dieses Leben kostet viel Geld, aber das ist ja vorhanden - oder doch nicht mehr? Der Alltag plätschert dahin. Scheidungen, Problem mit Kindern sind nur kurze Momente der Aufregeung - also ein ideale Gesellschaft? Nein, furchtbar, weil fremde Menschen, gesellschaftliche Unterschiede, Leid, Freude nicht erlebt werden - alles wird ausgesperrt und alle sind eingesperrt - sie leben eigentlich in einer abgeschiedenen Parallelwelt, die aber trotzdem massiv von außen bedrängt wird und deshalb nicht mehr funktionieren kann..

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
 
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
 
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •