Die Lieferung

Thriller

Andreas Winkelmann

Durchschnittliche Bewertung
4.5Sterne
14 Kommentare
Kommentare lesen (14)

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Die Lieferung".

Kommentar verfassen
Der neue Thriller von Bestsellerautor Andreas Winkelmann: Seit Wochen hat Viola das Gefühl, verfolgt zu werden. Es ist, als klebe ein Schatten an ihr - immer, wenn sie sich umdreht, ist er verschwunden. Bildet sie sich das nur ein?
Ihre Freundin...

Ebenfalls erhältlich

  • eBook - Die Lieferung
    9.99 €

Buch10.30 €

In den Warenkorb

lieferbar

Bestellnummer: 6101679

Auf meinen Merkzettel
Versandkostenfrei
Bestellungen mit diesem Artikel sind versandkostenfrei!
Ihre weiteren Vorteile
  • Selbstverständlich 14 Tage Widerrufsrecht
  • Per Rechnung zahlen

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Die Lieferung"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
Alle Kommentare
  • 5 Sterne

    73 von 93 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Sabine H., 22.06.2019

    Als Buch bewertet

    Andreas Winkelmann
    Die Lieferung

    Dies ist der zweite Fall des Kommissar Duo Jens Kerner und seiner Kollegin Rebecca Oswald und dieser hat es in sich.
    Verschwundene Frauen, die jeweils kurz vorher eine Lieferung essen erhalten haben.
    Mehr werde ich inhaltlich auch nicht Preis geben, da reicht der aussagekräftige Klappentext allemal.
    Aber ich verrate das es hier einen Nervenkitzel der Extraklasse gibt, dieser Thriller hat mich gleich vollkommen in seinen Bann genommen, stellenweise standen mir die Haare, inmitten einer Gänsehaut zu berge. Die schon gegebene Spannung wird durch erstklassige Wendungen immer wieder aufgeputscht und um einige Level gesteigert.
    Der Schreibstil ist gewohnt durchgehend fließend, geschmeidig, agil und herrlich angenehm zu lesen. Die Protagonisten werden facettenreich, charismatischen und in ihren zugedachten Rollen lebendig gehalten. Durch die imponierende Dynamik packt es den Leser immer wieder aufs Neue, ich wurde auf jeden Fall immer tiefer in die Geschichte hinein gezogen. Meisterhaft bescherte sie mir einen schwindelerregenden Blutdruck, ließ mich aufkeuchen und mitunter Atem anhaltend weiterlesen.
    Fazit : Sagenhaft, effektvoll, packend und grandios und ganz klar fünf dicke Sterne wert!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    33 von 52 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Elke L., 07.07.2019

    Als eBook bewertet

    Ein sehr spannender und schnell zu lesender Krimi. Ich liebe die Bücher von Andreas Winkelmann. Ich kann " Die Lieferung " jedem empfehlen, der gerne Krimis liest. Ich habe das Buch an einem Abend verschlungen und freue mich auf den nächsten Fall des Duos.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    33 von 54 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Carmen P., 29.06.2019

    Als Buch bewertet

    Ich habe dieses Buch geschenkt bekommen. Habe bis jetzt alle Bücher von Andreas Winkelmann gelesen. Mein Fazit ist, es ist das spannendste Buch was ich bis jetzt von ihm hatte!!! Kann es wirklich weiterempfehlen!!!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    18 von 34 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Bücherwelten, 16.07.2019

    Als Buch bewertet

    Das Cover ist absolut passend zur Geschichte, ich finde es auf jeden Fall sehr ansprechend und gut gelungen.

    Regina ist Jägerin, sie sitzt in der Nacht alleine im Wald auf dem Hochsitz als sie plötzlich eine seltsame Entdeckung macht. Eine junge Frau läuft durch den Wald, sie ist nackt, abgemagert, fast kahlköpfig und ist so bleich, dass sie aussieht wie ein Geist. Sofort telefoniert Regina um Hilfe anzufordern, aber als sie der jungen Frau helfen möchte fehlt von dieser jede Spur. Was bleibt, ist ein Handyfoto.

    Der 53 Jahre alte Jens Kerner übernimmt die Ermittlungen für diesen Fall. Sofort sucht er gemeinsam mit einem Team den Wald nach der Frau ab bis sie schließlich gefunden wird. Verängstigt und völlig geisteskrank wird sie eingefangen und ins Krankenhaus gebracht.

    Viola May wohnt alleine in einem Mehrfamilienhaus in Hamburg. Ihrer besten Freundin Sabine gesteht Viola ihre Ängste, sie fühlt sich verfolgt und beobachtet. Und tatsächlich fällt auch Sabine ein Mann auf, der Viola bei einer gemeinsamen Shoppingtour wie ein Schatten zu verfolgen scheint und der später auch auf einem Handyfoto auftaucht, das Sabine gemacht hat.

    Am Anfang gibt es sehr viele Handlungsstränge: Jägerin Regina, die besten Freundinnen Viola und Sabine, den Polizisten Jens Kerner und sein Team und dessen gute Freundin und Sachbearbeiterin bei der Polizei Rebecca, die im Rollstuhl sitzt. Da habe ich mich erst einmal gefragt, wie das alles zusammenhängt, wenn man dann aber eins und eins zusammenzählt, kommt man sehr schnell drauf. Daher hatte ich am Anfang die Befürchtung, dass die Geschichte ein bisschen zu vorhersehbar ist, war sie dann aber doch nicht ganz. Es gibt trotz allem sehr viel Spannung und interessante und unerwartete Wendungen, also alles, was ein guter Thriller braucht.

    Was der Entführer mit den Frauen macht ist grauenhaft, schockierend und sehr gut beschrieben. Der Schreibstil im Allgemeinen passt einfach super und ist auch sehr leicht verständlich. Man kann die Wut des Täters und die Angst der Opfer wirklich mitfühlen, so dass es den einen oder anderen Gänsehautmoment gibt, vor allem wegen der Grausamkeit, die die Opfer in der Gefangenschaft erleiden. Auch die Beweggründe des Täters sind absolut plausibel und aus dessen Sicht sinnvoll dargestellt.

    Fazit

    Ein wirklich gutes Buch mit einer tollen Aufmachung. Auch wenn es sich am Anfang manchmal ein klein bisschen zieht, wird es dann zum Ende hin immer spannender, so dass man es gar nicht mehr weglegen möchte. Genauso muss sich ein Thriller lesen lassen. Mir hat es einfach gut gefallen und ich empfehle das Buch sehr gerne weiter.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    5 von 10 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    kunde, 31.07.2019

    Als Buch bewertet

    Polizeikommissar Jens Kerner und seine Kollegin Rebecca Oswald stehen vor einem Rätsel. Immer wieder verschwinden Frauen, kurz nachdem eine ihr sehr nahe stehende Person getötet wurde. Auf dem Tisch der verschwundenen Frau steht stets eine Pizza - geliefert, aber nicht angerührt. Jens und Rebecca finden heraus, daß der Täter die Frauen entführt und jahrelang in Dunkelheit gefangen hält, bis sie seelisch zerstört sind. Die letzte Tat aller Frauen vor ihrer Entführung: eine Pizzabestellung.


    Andreas Winkelmann hat mich noch nie enttäuscht. Und mit "Die Lieferung" hat er mich wieder total überzeugt. Das Buch beginnt wirklich gruselig, der Bezug zu einer alten Spukgeschichte zu Beginn war wirklich unheimlich. Und die Handlung nimmt enorm Fahrt auf! Es entsteht eine atmosphärisch dichte Spannung, die nichts zu wünschen übrig läßt! Man erfährt zwar viel über die Kindheit des Täters, aber wer es ist, bleibt bis zum Ende ein Geheimnis und man hat sehr schnell einen falschen Verdacht. Andreas Winkelmann schreibt richtig gut lesbar, bildhaft wird alles beschrieben, so daß an manchen Stellen der Atem stockt - so unvorstellbar die Szenen sind, so gut vermittelt er sie. Die Charaktere Jens und Rebecca bilden ein sympathisches und gutes Team, das sowohl dienstlich als auch privat gut harmoniert und man hofft, daß es irgendwann für beide zum Happyend kommt.

    Ein Buch, das sich wirklich lohnt zu lesen!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
mehr KommentareAlle Kommentare

Mehr Bücher des Autors