Die Magie der Namen

Roman

Nicole Gozdek

Durchschnittliche Bewertung
4Sterne
12 Kommentare
Kommentare lesen (12)

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Die Magie der Namen".

Kommentar verfassen
Der Name ist der Schlüssel zur Seele.

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Ebenfalls erhältlich

Früher 17.50 €*
Jetzt nur

Buch4.99 €

Sie sparen 71%

In den Warenkorb

* Frühere Preisbindung aufgehoben

lieferbar

Bestellnummer: 6093637

Auf meinen Merkzettel
Buch dabei = versandkostenfrei
Für versandkostenfreie Lieferungen*:
Buch oder eBook mitbestellen!
* Mehr zu den Bestellbedingungen
Ihre weiteren Vorteile
  • Selbstverständlich 14 Tage Widerrufsrecht
  • Per Rechnung zahlen

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Die Magie der Namen"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
Alle Kommentare
  • 4 Sterne

    4 von 5 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Dominique W., 05.04.2016

    Die Magie der Namen
    von Nicole Gozdek
    aus dem Piper Verlag

    Ein Fantasy Roman rund um die Bedeutung der Namen.

    Die Kinder die geboren werden, müssen diese schon früh von den Eltern abgegeben werden. Denn bis zur Volljährigkeit bekommen Kinder nur eine Nummer zugeteilt mit der sie bis dahin angesprochen werden. Es ist per Gesetz verboten, dem Kind vor der Volljährigkeit einen Namen zu geben oder es mit einem Namen anzusprechen.
    Nummer 19 ist sehr aufgeregt, denn heute ist der Tag der Namensgebung. Heute wird sich zeigen wie er heißt und welchen Beruf er ausüben wird.
    Seine Kameraden kommen der Reihe nach dran.
    Die Namensfinderin nimmt die Hand der Nummer und schaut ihm in die Augen und kann dann „sehen“ welchen Namen die Nummer vor ihr bekommt. Je nach Namen und dem damit verbundenen Beruf: Krieger, Magier, heiler o.a. verändert sich auch die Gestalt oder auch das Wissen das die Nummer bis dahin hatte.
    Nummer 19 ist sehr nervös als er seine Hand der Namensfinderin gibt. Er bekommt den Namen Tirasan Passario und mit seiner Gestallt und seinem Wissen passiert…… NICHTS
    Tirasan ist sehr verwirrt und traurig. Zudem kann ihm keiner was zu seinem Namen sagen, da er unbekannt zu sein scheint.
    Am nächsten Tag macht er sich auf den Weg nach Himmelstor. Dort sollen alle neuen Namen bestätigt und registriert werden. Dort gibt es auch das Namensarchiv in dem jeder über seinen Namen und deren Bedeutung informiert wird.
    Doch er macht sich nicht alleine auf den Weg.
    Rustan Polliander gesellt sich zu ihm und mit ihm auch noch drei weitere Kammeraden.
    Schon bald bestehen sie gemeinsam die ersten Abenteuer, denn der Weg nach Himmelstor ist nicht ungefährlich. Somit werden aus Schulkameraden Freunde die füreinander einstehen.
    Endlich in Himmelstor angekommen, kommt doch alles ganz anders. Man trachtet Tirasan sogar nach dem Leben und das Abenteuer geht weiter.


    Ein spannender Fantasy Roman der leicht und gut geschrieben ist. Der Schreibstil ist super und man kommt überall gut mit.
    Die Story ist mal was ganz anderes. Kinder die als Nummern angesprochen werden und ihre Namen erst spät bekommen
    Man fiebert gleich mit Nummer 19 mit als es bei ihm soweit ist und sieht fast Bildlich vor sich, wie enttäuscht er ist, da er weder gewachsen ist noch über enormes Wissen verfügt.
    Man geht gerne die spannende Reise mit ihm zusammen.
    Es ist ein Buch über Freundschaft, Mut und darum für andere einzustehen.
    Ich hatte viele schöne Lesestunden.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    3 von 4 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Katharina P., 05.07.2016

    Inhalt:
    Der Name ist der Schlüssel zur Seele.
    Der 16-jährige Nummer 19 träumt insgeheim davon, als Erwachsener ein Held und bedeutender Name zu werden. Die 19 hat ihm in seinem Leben bisher kein Glück gebracht. Doch als der Tag der Namensgebung endlich gekommen ist, lösen sich seine Hoffnungen in Unglauben auf. Er erhält einen Namen, den keiner zu kennen scheint. Wer ist dieser Tirasan Passario, dessen Namen er für den Rest seines Lebens tragen wird? Nur das große Namensarchiv in der Hauptstadt Himmelstor kann ihm Auskunft geben. Gemeinsam mit dem Krieger Rustan Polliander und dessen Freunden macht er sich auf in die weit entfernte Stadt. Doch die Reise entpuppt sich als gefährlicher als erwartet. Namenlose und dunkle Verfolger trachten der Gruppe nach dem Leben. Und auch sein eigener Name hält noch einige Überraschungen für Tirasan bereit ...

    Meine Meinung:
    Das Cover ist wunderschön! Allein des Covers wegen hätte ich dieses Buch unbedingt gelesen. Dazu kommt, dass auch der Titel und der Klappentext mich direkt neugierig auf dieses Buch gemacht haben. Und was soll ich sagen: Ich will mehr von dieser Welt lesen!

    Der Schreibstil ist flüssig und angenehm, aber auch ein wenig speziell und vorallem anfangs ein wenig gewöhnungsbedürftig. Es ist zu Beginn ein wenig schwierig in die Geschichte hineinzufinden. Doch sobald man dies geschafft hat, ist die Geschichte um Tirasan Passario einfach genial!
    Die geschaffene Welt ist völlig neu und es ist interessant darüber zu lesen.Ich konnte mir alles recht bildlich vorstellen und hatte das Gefühl dort zu stehen und Teil der Geschichte zu sein.

    Tirasan ist ein interessanter Charakter, der mir von seiner Art und seinem Verhalten sehr sympathisch ist. Ich hab ihn sehr ins Herz geschlossen. Die Charaktere insgesamt sind toll und vielseitig gestaltet und ausgearbeitet. Nicht alle wachsen einem direkt ans Herz, aber Rustan und Nelia haben es sehr schnell geschafft. Auch Tirasans weitere Begleiter Baro und Allira sind mir nach einem Weilchen ans Herz gewachsen.

    Die Handlung wird richtig spannend und hat unerwartete Wendungen, die mich sehr überrascht haben. Die Reise und die Informationen, die sie erhalten, werden einfach nicht langweilig.

    Die Geschichte ist in sich abgeschlossen, lässt aber zum Schluss Spielraum für einen zweiten Teil.
    Ich bin sehr froh, dass ich mich noch nicht gänzlich von Tirasan und seinen Freunden verabschieden muss und freue mich jetzt schon auf den zweiten der von "Die Magie der Namen".

    Fazit:
    Eine lesenswerte Fantasygeschichte, die mich trotz anfänglicher Schwächen völlig fesseln und begeistern konnte. Da kann ich nur eine klare Leseempfehlung abgeben!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
mehr KommentareAlle Kommentare

Mehr Bücher des Autors

Weitere Empfehlungen zu „Die Magie der Namen “