Die sieben Kreise der Hölle, Uwe Wilhelm

Die sieben Kreise der Hölle

Thriller

Uwe Wilhelm

Durchschnittliche Bewertung
4.5Sterne
5 Kommentare
Kommentare lesen (5)

4.5 von 5 Sternen

5 Sterne4
4 Sterne0
3 Sterne1
2 Sterne0
1 Stern0
Alle 5 Bewertungen lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Die sieben Kreise der Hölle".

Kommentar verfassen
Am Ende erwartet euch nur der Tod ... Staatsanwältin Helena Faber zwischen Gesetz und Selbstjustiz.

Als sie sie das letzte Mal sah, spielten sie vor dem Haus ... Seitdem erlebt die Berliner Staatsanwältin Helena Faber den Albtraum jeder Mutter:...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Buch10.30 €

In den Warenkorb

lieferbar

Bestellnummer: 6058507

Auf meinen Merkzettel
Ihre weiteren Vorteile
  • Selbstverständlich 14 Tage Widerrufsrecht
  • Per Rechnung zahlen

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Die sieben Kreise der Hölle"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
  • 5 Sterne

    3 von 6 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Alexandra V., 04.06.2018

    aktualisiert am 04.06.2018

    Als eBook bewertet

    Ein wirklich sehr gutes und spannendes Buch. Gleich von der ersten Seite an.
    Es ist zwar wirklich grausam, aber atemberaubend und fesselnd.
    Die Abgründe sind so tief und die Spirale dreht sich immer weiter.
    Man kann es gar nicht mehr aus der Hand legen.
    Thrillerfans werden es lieben.
    Ihr werdet es nicht bereuen.
    Ich hatte es in zwei Tagen durch.
    Kann es nur weiter empfehlen.
    Warte jetzt auf das nächste Buch von Uwe Wilhelm.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    1 von 3 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    leseratte1310, 25.06.2018

    aktualisiert am 25.06.2018

    Als Buch bewertet

    Nachdem „Die sieben Farben des Blutes“ mit einem solch gemeinen Cliffhanger endeten, geht es nun also weiter mit der Geschichte um die Staatsanwältin Helena Faber. Die Töchter Sophie und Katharina wurden entführt und Helena Faber ist sich sehr sicher, dass die Kreise um den ehemalige Oberstaatsanwalt Paulus dafür verantwortlich sind. Seine dunkle Seite durften wir im Vorgängerband zur Genüge kennenlernen, als er Dionysos deckte, um seine eigenen Verfehlungen unter der Decke zu halten. Es ist ein Albtraum für Helena und ihren Ex Robert. Auch wenn es ihr gegen den Strich gibt, sich an dubiosen Professor Rashid Gibran zu wenden, bleibt ihr nichts anderes übrig, wenn sie ihre Töchter retten will.
    Auch dieses Mal beschert uns der Autor Uwe Wilhelm einen komplexen und sehr spannenden Thriller.
    Eine Mutter wird bis zum Letzten um ihre Kinder kämpfen. So geht es natürlich auch Helena. Sie traut Rashid Gibran nicht, zu undurchsichtig und zu verdächtig ist dieser Mann, aber trotzdem muss sie ihn um Hilfe bitten. Die Hinweise, die sie erhält, bringen Helena und Robert weit rum in der Welt. Doch mehr und mehr kommt ihr die Erkenntnis, dass es einen Verräter in den eigenen Reihen geben muss.
    Wie schon im letzten Band konnte ich mit Helena fühlen und hatte Mitleid mit ihr. Trotzdem ist mir diese Frau nicht sehr sympathisch. Aber sie ist stark und lässt sich durch nichts und niemanden unterkriegen. Aber sie muss auch stark sein, denn ihr Gegner, ein Menschenhändlerring, ist grausam und mächtig.
    Es ist schwer zu ertragen, wenn man erfährt, was Sophie und Katharina, aber auch vielen anderen Mädchen angetan wurde und es ist unglaublich, wenn Mütter ihre eigenen Töchter verkaufen. Was geht nur in manchen Menschen vor? Es ist unbegreiflich.
    Selbstjustiz ist verwerflich und nicht zu akzeptieren und doch kann man verstehen, dass Menschen, die erleben müssen, was gewissenlose Menschen tun und die dennoch davonkommen, zu diesem verzweifelten Mittel greifen.
    Das Ende habe ich so nicht vorhergesehen, aber es passt und erscheint mir sehr realistisch.
    Dieser Thriller ist packend und sehr, sehr spannend. Absolute Leseempfehlung!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    2 von 5 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Michas wundervolle Welt der Buecher, 04.06.2018

    Als Buch bewertet

    Die Geschwister Katharina und Sophie werden auf offener Straße entführt.

    Die Eltern, Robert und Helena selbst Ermittler und Staatsanwältin machen sich selbst auf die suche , nach dem viele Hinweise darauf hinweisen , das die Geschwister Opfer eine Kinder - Händler-rings geworden sind.

    Wie weit würdest du gehen um deine Kinder unbeschadet zurück zu bekommen ?
    Würdest du Morden ?
    Würdest du dich mit Gangstern zusammen tun ?
    Und warum deine Kinder ?

    Das Buch hat einen Vorgänger, den ich selber nicht gelesen habe, durch die Rückblicke habe ich aber gut ins Buch gefunden und durch ein wenig Recherche.

    Die Story ist keine leichte Lektüre und mehr als einmal musste ich das Buch zur Seite legen .

    In der Geschichte geht es um Kindesmissbrauch , Kinder-Händleringe, Kinderprostitution , vieles wird näher beschreiben wie z.b die aussagen des Pathologen warum ein so junges Opfer Gestorben ist .
    Zu lesen bekommt man auch wie diese Täter vorgehen , über vieles war man sich vorher gar nicht bewusst .
    Dieses Buch lässt mich nicht kalt zurück , ein gelungenes Buch das zum nachdenken anregt

    Trotzdem hat das Buch mich durch den flüssigen Schreibstil und den Spannungsbogen der sich bis zum Schluss hält begeistert .

    Das Cover schlicht gehalten,doch passend zur Story gewählt.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    2 von 5 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Simone K., 29.05.2018

    Als Buch bewertet

    War das erste Buch schon ein Wahnsinn ist dieses fast noch besser.
    Stellenweise ähnelt es Teil 1, doch das ist minimal. Es muss auch nicht der erste Teil gelesen werden um sich auszukennen.
    Ich warte jetzt schon auf Teil 3 :)

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 3 Sterne

    1 von 3 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Moni L., 20.06.2018

    Als Buch bewertet

    Ein gutes Buch, das mich aber zwischendurch gelangweilt hat, außerdem ist das Ende offen, auf jeden Fall für mich.
    Tut mir Leid, aber das war nicht so meins.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
mehr Kommentare

Mehr Bücher des Autors

Ähnliche Artikel finden