Dirty Love: Ich will dir gehören!

Roman

Laurelin Paige

Durchschnittliche Bewertung
3.5Sterne
6 Kommentare
Kommentare lesen (6)

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Dirty Love: Ich will dir gehören!".

Kommentar verfassen
Als ich Donovan Kincaid zum ersten Mal traf, war mein Schicksal besiegelt ... In seiner Welt drehte sich alles um Geld, Sex und Macht, und das zog mich magisch an. Obwohl ich wusste, dass ich mir die Finger verbrennen würde, konnte ich nicht...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Ebenfalls erhältlich

  • eBook - Dirty Love - Ich will dir gehören!
    8.99 €

Buch10.30 €

In den Warenkorb

lieferbar

Bestellnummer: 92034198

Auf meinen Merkzettel
Versandkostenfrei
Bestellungen mit diesem Artikel sind versandkostenfrei!
Ihre weiteren Vorteile
  • Selbstverständlich 14 Tage Widerrufsrecht
  • Per Rechnung zahlen

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Dirty Love: Ich will dir gehören!"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
Alle Kommentare
  • 4 Sterne

    8 von 10 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Tigerbaer, 18.06.2018

    Da ich in der Zwischenzeit schon einige Bücher aus der Schreibwerkstatt von Laurelin Page gelesen habe, war ich auf das neue Werk „Dirty Love: Ich will dir gehören“ sehr gespannt und habe sofort zugegriffen als es das Ganze als Leseexemplar zu ergattern gab.

    Sabrina Lind hat ein Stipendium für Harvard und will alles tun, um den Erwartungen ihres Vaters – der sie und ihre Schwester alleine großzieht – und ihren eigenen gerecht zu werden. In einer ihrer ersten Vorlesungen läuft ihr Weston King über den Weg und sofort ist sie fasziniert, ja sogar verliebt in den attraktiven jungen Mann. Sie lässt keine Möglichkeit aus, ihrem heimlichen Schwarm so nahe wie möglich zu sein.
    Auf einer Party wird sie von Westons Mitbewohner, Donovan Kincaid beim Nachspionieren erwischt. Hals über Kopf verlässt sie die Party und wird Opfer eines Übergriffs. In letzter Sekunde bewahrt sie Donovan vor der endgültigen Katastrophe.

    Das traumatische Erlebnis brennt sich in Sabrinas Seele und obwohl sie nur vergessen will, gewinnt sie keinen Abstand. In ihre dunklen Albträume schleichen sich erregende Gedanken über Donovan und Sabrina kennt sich bald selbst nicht mehr. Ein familiärer Notfall führt sie von Harvard weg.

    10 Jahre später begegnen sich Sabrina und Weston wieder, der ihr u. a. einen neuen Job anbietet. Der Haken an dem neuen Traumjob…Donovan Kincaid wird einer ihrer Chefs. Kann sich Sabrina von ihm fernhalten oder wird sie erneut ein Opfer ihrer dunklen Sehnsüchte.

    Gewohnt unterhaltsam und spritzig leicht wird die Geschichte erzählt. Dem Buchtitel „Dirty Love“ trägt die Handlung eindrucksvoll Rechnung.
    Die Handlung wird einzig aus Sabrinas Blickwinkel erzählt und ich bin als Leserin ganz nah bei ihr…erlebe ihr emotionale Achterbahnfahrt, ihre Zweifel, ihre Ängste und ihre Zerrissenheit. Diese emotionalen Aspekte, allen voran Sabrinas dunkle Gedanken und Sehnsüchte, waren einerseits unglaublich mitreißend beschrieben, aber mir stellenweise fast schon wieder „too much“. Und so musste ich das Buch zwischendurch zur Seite legen, um selbst wieder etwas zu Atem zu kommen.


    Mit Donovan als männlichen Hauptprotagonisten bin ich - leider - nicht wirklich warm geworden. Die Faszination von Sabrina für ihn kam nachvollziehbar bei mir an, aber er ist mir einfach zu fern geblieben. Für einen Großteil der Handlung war er mir sogar richtiggehend unsympathisch. Das hat sich zwar zum Ende der Geschichte hin etwas gebessert, aber die Distanz war mir dann insgesamt doch zu groß.

    Je näher ich dem Ende des Buches kam, desto größer wurde eine gewisse Vorahnung und das Ende hat meine Befürchtung dann leider auch erfüllt…das Buch endet mit einem richtig fiesen Cliffhanger, der mich laut hat fluchen lassen. Seht es mir nach, aber ich bin inzwischen „Mehrteiler-geschädigt“ und mache um mehrbändige Geschichten inzwischen eher einen Bogen =(

    Nach einer Nacht „drüber schlafen“ bekommt die Geschichte von mir nun trotz des ärgerlichen Cliffhangers 4 Sterne, eigentlich wollte deswegen ursprünglich nur 3 Sterne geben.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    6 von 7 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Nancy F., 27.07.2018

    „Dirty Love – Ich will dir gehören“ – erschienen am 02.07.2018 im MIRA Taschenbuch Verlag – konnte ich im Rahmen einer Leserunde auf lovelybooks lesen. Vielen Dank für das Bereitstellen des Rezensionsexemplars, welches meine Meinung in keinerlei Hinsicht beeinflusst hat.

    Das Cover hat mich direkt auf das Buch aufmerksam gemacht, obwohl ich kein sonst wenig Liebes-/Erotikromane lese. Ein stilvoll gekleideter Mann auf einem Ledersessel, die Hand grüblerisch an seinem Kinn, … sein Gesicht bleibt jedoch bis auf einen Bartschatten und sinnliche Lippen verborgen. Echt geheimnisvoll. Echt sexy. Da musste ich genauer hinsehen. Der Klappentext tat sein Übriges! 

    Das Buch unterteilt sich in zwei Abschnitte: Dirty Boys und Dirty Men. Dirty Boys ist der wesentlich kürzere Part von beiden und spielt zur College-Zeit unser Protagonistin Sabrina. Diese erzählt während des gesamten Buchs aus der Ich-Perspektive.

    Die Autorin versteht es die Zerrissenheit von Sabrina darzustellen. Will sie Donovan? Will sie ihn nicht? Was will sie dann? Was wäre gut für sie? … Wir werden die gesamte Zeit damit konfrontiert. Hier gibt es hin und wieder Momente, bei denen man denkt: „Mensch Mädchen, jetzt zieh doch mal einen Schlussstrich!“. Aus Erfahrung weiß ich jedoch, dass dies viel leichter gesagt als getan ist. Ich finde Sabrina´s Handeln also nicht unrealistisch.

    Donovan ist die ganze Zeit über so, wie es bereits das Cover vermuten lässt: geheimnisvoll, sexy und ein arroganter Idiot! Erst zum Ende des Buchs versteht man ihn besser und hat auch stichhaltige Beweise dafür. Gesund ist das zwar nicht, was er da tut… aber trotzdem irgendwie nachvollziehbar.

    Besonders hervorheben möchte ich noch den lockeren Schreibstil der Autorin. Damit meine ich nicht, dass die Sprache einfach oder langweilig ist. Die Seiten fliegen einfach dahin. Und obwohl ich sonst überwiegend Thriller und Krimis lese, war mir während des Buchs keinen Augenblick langweilig!!!

    Ein gelungener erotischer Roman, der nicht nur eine Sex-Szene an die nächste reiht. Hier geht es auch um die Psyche der Hautfiguren und um die Verarbeitung eines Traumas. Ja es gab auch grenzwertige Themen (z.B. Vergewaltigungsfantasien) – wenn aber der Titel schon „Dirty Love“ lautet, sollte wohl klar sein, dass wir es hier nicht mit Blümchensex zu tun bekommen. Ich finde, es wurde im Buch sehr gut deutlich gemacht, dass diese Fantasien nicht zum üblichen „Repertoire“ im Schlafzimmer gehören.
    Der Epilog hat mir auch sehr gut gefallen! Und nun bin ich schon sehr gespannt auf den zweiten Teil, der im Dezember 2018 in den Läden stehen wird!
    Ich gebe 4,5 von 5 Sternen, da mich das Buch sehr gut unterhalten hat! Der kleine Abzug bezieht sich auf kleinere Fehler im Lektorat, die mich persönlich stören.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
mehr KommentareAlle Kommentare

Mehr Bücher des Autors

Weitere Empfehlungen zu „Dirty Love: Ich will dir gehören! “