NUR BIS 21.04: 15%¹ Rabatt für Sie! Gleich Code kopieren:

Dschungelkind

 
 
Merken
Merken
 
 
 


Mit 5 Jahren kommt Sabine Kuegler als Tochter deutscher Missionare nach...
lieferbar
versandkostenfrei

Bestellnummer: 100904

Taschenbuch 17.50
Dekorierter Weihnachtsbaum
In den Warenkorb
  • Lastschrift, Kreditkarte, Paypal, Rechnung
  • Kostenlose Rücksendung
 
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
 
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
Kommentare zu "Dschungelkind"
Sortiert nach: relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach: alle
Alle Kommentare
  • 5 Sterne

    47 von 68 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Julia K., 06.05.2010

    Als Buch bewertet

    Die erste Biographie, die ich je gelesen habe und sie hat mich in ihren Bann geschlagen.
    Sabine Kuegler hat so viel im Dschungel erlebt, dass ich mein Leben damit kaum vergleichen kann. Trauer, Liebe, Freundschaft, Krankheit - und all das in ein paar Seiten zusammengefasst.
    Man könnte eigentlich meinen, das geht nicht, aber liest man dieses Buch, dann öffnet sich die Welt einer Frau.
    Ihre Gefühle, ihre Gedanken, ihre Erfahrungen. So toll geschildert, als wäre man selbst dabei.
    Trotz ihrer Probleme, sich nachher in unserer Welt einzufinden, wünschte ich, ich hätte als Kind ebenfalls im Dschungel gelebt.
    Es erscheint einem mehr als ein Traum, als die Realität und wenn man wieder daraus aufwacht, dann ist man auf der letzten Seite angelangt und wünscht sich einfach nur weiterzulesen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 5 Sterne

    35 von 52 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    B.H., 10.01.2010

    Als Buch bewertet

    Ich finde dieses Buch spannend.Sie erzählt von einer ganz anderen Welt, als wir sie kennen.. Sie hat das in dem Buch schön beschrieben ,aber ein bischen durcheinander Einmal erzählt sie von jetzt und im darauffolgenden Satz von West Papua, wo sie lebte. Man sollte sich daher etwas Zeit zum lesen nehmen. Es sind sehr schöne farbige Fotos von ihr, der Familie und den Fayu im Buch zu sehen. Das Buch ist auf jeden Fall zu empfehlen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 5 Sterne

    35 von 53 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Judith, 11.07.2012

    Als Buch bewertet

    Sicherlich träumt jeder davon, einmal in einer völlig anderen Welt zu leben. Als Aussteiger, einfach einmal den Alltag hinter sich lassen. Aber wie geht es Sabine, deren Alltag im Dschungel ein völlig anderer war, in der Zivilisation? Da beginnt ein Alptraum.Obwohl die Fayu in West Papua sehr brutal leben (Kanibalen), vermisst Sabine sie in Europa. Sehr einfühlsam und nachvollziehbar geschrieben. Gerade Jugendliche, die unsere Wohlstandsgesellschaft nicht schätzen, sollten dieses Buch lesen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 5 Sterne

    29 von 43 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Theresa, 06.05.2010

    Als Buch bewertet

    Ich bin zwar erst 14 Jahre alt, aber ich liebe dieses Buch. Es ist sehr schön erzählt und man kann sich durch die Bilder noch einen besseren Eindruck verschaffen. Ich würde es empfehlen auch für Kinder in meinem Alter, weil man so merkt, wie gut es uns geht und dass es noch eine andere Welt gibt.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 5 Sterne

    21 von 29 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Lisalogik, 24.03.2011

    Als Buch bewertet

    Eine völlig fremde Welt ist es, in die Frau Kuegler den Leser mit diesem Buch entführt. Ihre Lebensgeschichte zu lesen ist eine wahre Freude. Sie beschreibt ihre Erlebnisse mit so viel Liebe zum Detail, dass man an ihrem Leben regelrecht teilnimmt. Sie baut auch einige humorvolle Passagen in ihre Geschichte ein. Das lockert ihre Schilderungen sehr auf und motiviert den Leser weiter zu lesen.
    Man wird aber auch nachdenklich bezüglich der Konsumgesellschaft, in der wir hier in der westlichen Welt leben und die uns gleichzeitig in ein so enges Verhaltensmuster zwängt. Die Autorin sehnt sich auch nach den Jahren, in denen sie jetzt wieder in Deutschland lebt, nach ihrer "heilen Welt", in der sie groß geworden ist. Dort kannte man die Zwänge, wie sie uns unsere Gesellschaft auferlegt, nicht. Dort ging es einfach ums nackte Überleben; andererseits wusste man genau, woran man ist.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
 
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
 
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •