10% Rabatt auf fast alles¹

10% Rabatt auf fast alles¹

Ein Drache auf Burg Erbsenfels - Leserabe ab 1. Klasse - Erstlesebuch für Kinder ab 6 Jahren

Merken
 
 
Lesen lernen wie im Flug!

Bruno lebt mit Ritter Otto auf Burg Erbsenfels. Eines Tages landet ein Drache im Burghof - ausgerechnet dann, als Ritter Otto auf der Jagd und Bruno ganz allein ist. Doch Bruno merkt schon bald, dass er keine Angst vor dem...
lieferbar

Bestellnummer: 140035014

Buch (Gebunden) 9.30
Dekorierter Weihnachtsbaum
In den Warenkorb
  • Lastschrift, Kreditkarte, Paypal, Rechnung
  • Kostenlose Rücksendung
 
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
 
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
Kommentare zu "Ein Drache auf Burg Erbsenfels - Leserabe ab 1. Klasse - Erstlesebuch für Kinder ab 6 Jahren"
Sortiert nach: relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach: alle
Alle Kommentare
  • 5 Sterne

    3 von 6 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Gaby2707, 09.01.2022

    Ein tolles Drachenabenteuer für junge Erstleser
    Jungritter Bruno tut sich schwer mit Pfeil und Bogen. Was Ritter Otto, der ihn ausbilden soll, gar nicht gefällt. So geht der erst mal auf die Jagd um einen Bären fürs Essen zu schießen. Während Bruno im Burgturm seinen verschossenen Pfeil sucht, kracht es im Burghof. Dort liegt plötzlich ein Drache. Sind Drachen nicht gefährlich? Nein, Drache Yuri ist das ganz und gar nicht. Bruno und er schließen sogar Freundschaft.
    Ein tolles Abenteuerbuch mit 48 Seiten unterteilt in 4 Kapitel für alle kleinen Drachenfans, die mit Bruno, Yuri und dem Leseraben lesen üben wollen. Dazu eignen sich die großformatige Druckschrift und die knappen Sätze der spannenden und lehrreichen Geschichte über Mut, Vorurteile und Freundschaft überaus gut.
    Sehr gut gefallen mir auch die bunten Illustrationen auf denen man bei Bruno und Yuri sehr gut an der Mimik ihre jeweiligen Gefühle ablesen kann.
    Hinten im Buch gibt es einen Bogen mit 8 Stickern. Nach jedem gelesenen Kapitel kann man einen Sticker als Belohnung in das dafür vorgesehene Feld einkleben. Dazu gibt es noch ein Leserätsel und wenn man das Rätsel für die Rabenpost gelöst hat, kann man auch noch etwas gewinnen.
    Genau wie die Stiftung Lesen empfehle ich dieses Buch jedem Leseanfänger und Drachenfan sehr gerne.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 5 Sterne

    sonnenblumew78, 17.01.2022 bei bewertet

    Meinem Sohn hat das Buch "Ein Drache auf Burg Erbsenfels" von Daniel Sohr sehr gut gefallen.
    Das Buch ist im Ravensburger Verlag erschienen und gehört zur Reihe "Leserabe ab 1. Klasse". Es wurde von der Stiftung Lesen empfohlen, was eine tolle Auszeichnung ist. Es hat 48 bunte Seiten und einen Hardcovereinband.

    Wir haben aus dieser Reihe schon einige Bücher gelesen und sie gefallen uns sehr gut.
    Die Kapitel sind kurz und gut überschaubar für einen Erstklässer, thematisch ansprechend für kleine Jungs, einfach kindgerechte Sprache mit kurzen Sätzen, nette kleine Illustrationen. Auserdem gibt es Rätsel und Fragen zum Leseverständnis, damit man merkt, ob das Kind auch verstanden hat, was es da denn liest.
    Die Sticker sind ein kleines Highlight - sobald man ein Kapitel gelesen hat, kann man einen Sticker kleben. Das schafft einen Anreiz zum weiterlesen.
    Absolute Kaufempfehlung für abenteuerlustige Jungs und Mädchen. Meiner Meinung kann es nämlich von beiden gelesen werden.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 5 Sterne

    sonnenblumew78, 17.01.2022

    Meinem Sohn hat das Buch "Ein Drache auf Burg Erbsenfels" von Daniel Sohr sehr gut gefallen.
    Das Buch ist im Ravensburger Verlag erschienen und gehört zur Reihe "Leserabe ab 1. Klasse". Es wurde von der Stiftung Lesen empfohlen, was eine tolle Auszeichnung ist. Es hat 48 bunte Seiten und einen Hardcovereinband.

    Wir haben aus dieser Reihe schon einige Bücher gelesen und sie gefallen uns sehr gut.
    Die Kapitel sind kurz und gut überschaubar für einen Erstklässer, thematisch ansprechend für kleine Jungs, einfach kindgerechte Sprache mit kurzen Sätzen, nette kleine Illustrationen. Auserdem gibt es Rätsel und Fragen zum Leseverständnis, damit man merkt, ob das Kind auch verstanden hat, was es da denn liest.
    Die Sticker sind ein kleines Highlight - sobald man ein Kapitel gelesen hat, kann man einen Sticker kleben. Das schafft einen Anreiz zum weiterlesen.
    Absolute Kaufempfehlung für abenteuerlustige Jungs und Mädchen. Meiner Meinung kann es nämlich von beiden gelesen werden.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 5 Sterne

    bajü, 24.01.2022

    empfehlenswert
    Die Geschichte um den kleinen Ritter Bruno und den Drachen Yuri ist sehr gut gelungen. Mit einfachen Textzeilen wird den Erstlesern das Lesen schmackhaft gemacht.
    Mit seinen schönen Bildern eignet es sich aber auch sehr gut zum Vorlesen oder einfach nur zum Anschauen für die Kleineren.
    Ravensburger sind mit diesem Buch gleich mehrere Lerneffekte gelungen. Zum Einen wird den Kleinen das Lesen nähergebracht zum Anderen lernen sie gleichzeitig etwas über Freundschaft, Mut und Vertrauen.
    Die Belohnung mit den Stickern nach jedem gelesenen Kapitel waren für meine Enkelin, die täglich für die Schule lesen üben soll, ein sehr grosser Anreiz, diese Aufgabe leichter zu bewältigen.
    Interessant fand ich auch die Rätsel zu den verschiedenen Kapiteln.So kann man gleichzeitig auch das Textverständnis der Kinder testen.
    Dies war bestimmt nicht das letzte Buch aus der Leseraben Reihe.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 5 Sterne

    2 von 6 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Tobias K., 23.03.2022

    Motivierend gestaltetes Erstlesetrainingsheft
    Das Buch „Ein Drache auf Burg Erbsenfels“, verfasst und illustriert von Daniel Sohr, aus der Reihe „Leserabe“ vom Ravensburger-Verlag ist eine gute Anschaffung, um mit ErstklässlerInnen das Lesen zu üben. Die Seiten sind nicht nur mit einer großen Schrift bedruckt, sondern auf jeder Seite wird auch nicht zu viel Text präsentiert. Meistens sind es vier oder acht Zeilen pro Seite, die noch dazu in leserliche Absätze unterteilt sind, so dass der Nachwuchs einerseits nicht überfordert wird und andererseits rasche Erfolgserlebnisse hat. Darüber hinaus ist der Lesetext in insgesamt vier Kapitel aufgegliedert, die jeweils nach Abschluss mit Belohnungsstickern markiert werden können, was den jungen LeserInnen zusätzliche Motivation verleiht. Zudem enthält das Buch eine vielfältige, farbige sowie großflächige Bebilderung, die zum Inhalt des Gelesenen passt. Auch das motiviert. Inhaltlich hat mich das Heft ebenfalls überzeugt, weil es um einen Inhalt aus dem Bereich der Fantasie geht. Drachen und Burgen sind klassischer, kindgerechter Erzählstoff, der auch in anderen Kinderbüchern oft vorkommt (z.B. „Drache Kokosnuss“, „Ritter Rost“ etc.). Die Begegnung mit dem Drachen ist überraschend gestaltet, weil aus der anfänglichen Angst von Bruno rasch Vertrauen wird. Am Ende freunden sich beide sogar an. Nicht zuletzt bietet das Gelesene auch Anknüpfungspunkte, um den Inhalt weiterzudenken. So kann man beispielsweise über die Themen Freundschaft, Hilfsbereitschaft, Vorurteile und Mut sprechen oder gemeinsam mit dem eigenen Nachwuchs überlegen, ob Bruno dem Drachen wohl nochmal begegnen wird und was dann passiert.
    Das einzige, was ich kritisieren kann, sind die etwas zu lang geratenen Kapitel (Ausnahme: Kapitel 1 mit sechs Seiten Umfang und 34 Zeilen). Ich hätte es besser gefunden, wenn es kürzere (maximal 6 Seiten) und mehrere Kapitel gegeben hätte. Kapitel 2-4 haben immerhin einen durchschnittlichen Umfang von 10 Seiten bzw. 59 Zeilen: Kapitel 2 = 10 Seiten (58 Zeilen), Kapitel 3 = 12 Seiten (67 Zeilen), Kapitel 4 = 8 Seiten (52 Zeilen). Bei kürzeren Kapiteln hätten die Sticker dann auch noch einen stärkeren Belohnungseffekt bewirkt.

    Fazit: Ein gelungenes Erstlesetrainingsbuch, das bis auf die teils langen Kapitel keine Wünsche offen lässt. Klare Empfehlung!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
Alle Kommentare öffnen
 
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
 
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •