Game of Passion

Roman
 
 
Merken
Teilen
Merken
Teilen
 
 
Viva Las Vegas! Verbotene Küsse, gefährliche Liebe und gestohlene Herzen - in der sündigsten Stadt der Welt ...

Nach den erschütternden Ereignissen der letzten Zeit erholt sich Emma Southerly vorübergehend bei ihrer Mutter in Palm Springs. Doch ihre Ruhe...
lieferbar

Bestellnummer: 6026777

Buch10.30
In den Warenkorb
  • Kauf auf Rechnung
  • Kostenlose Rücksendung
lieferbar

Bestellnummer: 6026777

Buch10.30
In den Warenkorb
Viva Las Vegas! Verbotene Küsse, gefährliche Liebe und gestohlene Herzen - in der sündigsten Stadt der Welt ...

Nach den erschütternden Ereignissen der letzten Zeit erholt sich Emma Southerly vorübergehend bei ihrer Mutter in Palm Springs. Doch ihre Ruhe...

Kommentare zu "Game of Passion"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
Alle Kommentare
  • 4 Sterne

    12 von 19 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Romantische Seiten - Der Buchblog mit Herz, 02.04.2018

    Der zweite Teil dieser Reihe beginnt damit das Emma Southerly Las Vegas verlassen hat und nun bei ihrer Mutter in Palm Springs wohnt. Obwohl sie Abstand zu Las Vegas und den Schrecklichen Ereignissen dort hat, drehen sich ihre Gedanken immer wieder um Jamie West. Plötzlich taucht Jamie auf und will sie zurück nach Las Vegas bringen. Denn was Emma noch nicht weiß ist, das sie nun auch im Fokus der Ermittlungen steht. Eines ist Emma deutlich bewusst und zwar das sie nur den Mörder oder die Mörderin finden können, wenn sie und Jamie zusammenhalten. Und so machen sie sich gemeinsam auf den Weg zurück nach Las Vegas, ohne zu ahnen was ihnen noch bevorsteht. Emma und Jamie waren schon im ersten Band die beiden Hauptfiguren und man hat einiges über die beiden erfahren. Diesmal lernt man die beiden noch etwas besser kennen. Emma und Jamie sind mir noch sympathischer geworden und ich finde sie harmonieren sehr gut zusammen. Ihre junge Beziehung wird durch die ganzen Ereignisse auf eine harte Probe gestellt, aber sie kämpfen um ihre Liebe. Die Nebenfiguren gefallen mir auch sehr gut. Sie sind tolle Gegenspieler und wirken mysteriös und undurchschaubar. Man kann die einzelnen Personen nicht durchschauen, so das dadurch zusätzliche Spannung erzeugt wird. Ich muss sagen, das der zweite Band hat mir sogar noch besser gefallen als der erste Band. Die Geschichte geht zügig weiter und erinnert mich insgesamt ein wenig an die TV Serien Gossip Girl und Veronica Mars. Die Mischung aus Liebe und Thriller sorgen dafür, das man die ganze Zeit mitfiebert. Meiner Meinung nach ist der Plot der Autorin Geneva Lee hervorragend gelungen. Alles ist undurchschaubar und kaum denkt man, der oder die könnte es gewesen sein, passiert etwas neues und man man fängt erneut an zu grübeln. Mich hat das Buch wirklich abgeholt und auf eine tolle Reise mitgenommen. Aber das wichtigste ist, das ich keine Ahnung habe wer der/die Mörder/in ist. Ich freue mich schon sehr auf das Finale und bin gespannt, wie Geneva Lee es schafft alle losen Enden miteinander zu verknüpfen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 2 Sterne

    Liebe Dein Buch, 08.04.2018

    Kurzbeschreibung: Nach den erschütternden Ereignissen der letzten Zeit erholt sich Emma Southerly vorübergehend bei ihrer Mutter in Palm Springs. Doch ihre Ruhe hat ein schnelles Ende, als plötzlich Jamie West, ihr Liebhaber und der Hauptverdächtige im Mordfall seines Vaters, mit mehr als schlechten Nachrichten vor der Tür steht: Auch Emma ist nun in den Fokus der Ermittlungen geraten. Emma und Jamie wissen, dass sich in ihrem engsten Kreis ein Mörder befindet, und nur zusammen und mit der Kraft ihrer Liebe, wird es ihnen gelingen, den wahren Täter zu enttarnen …

    Lieblingszitat: "Man sagt, die Zeit heilt alle Wunden, stattdessen scheint sie immer neue Wege zu finden, die Wunden wieder aufzureißen." (Seite 100)

    Meine Meinung: An dieses Buch bin ich mit sehr gemischten Gefühlen herangegangen. Der erste Teil der Love Vegas Saga "Game of Passion" hat mir leider gar nicht gefallen. Trotzdem hatte ich die Hoffnung auf mehr Spannung im zweiten Teil, wurde aber doch wieder enttäuscht.

    Anfangs schien die Geschichte sich positiver zu entwickeln. Emma verbringt ihre Ferien bei ihrer Mutter und ihrem Stiefvater. Die Geschichte ist ruhig und recht unspektakulär, aber Emma wurde mir in der Zeit definitiv sympathischer, da sie auch ihre verletzlichere Seite gezeigt hat.
    Doch dann taucht Jamie auf, um ihr die Nachricht zu überbringen, dass nun auch Emma in den Fokus der Ermittlungen des Mordfalls an Jamies Vater geraten ist und die beiden kehren zusammen nach Las Vegas zurück. Und damit scheint Emma auch in ihr altes Verhaltensmuster zurückzufallen. Sie verhält sich teilweise wie ein bockiges Kind und handelt absolut unüberlegt, impulsiv und ohne nachzudenken. Jamie verhält sich nicht viel besser, denn bei ihm kommt der Kontrollfreak zum Vorscheinen, als er Emma ohne ihr Wissen beschatten lässt.

    Auf die Liebesgeschichte zwischen Emma und Jamie wird dabei keinen großen Fokus gelegt. Außer bei ein paar Streits, bei denen sich Emma gegen Jamies kontrollierende Art zu wehren versucht, entwickelt sich die Beziehung nicht weiter.

    Genau so wenig entwickelt sich der Kriminalfall weiter. Es gibt ein oder zwei neue Andeutungen, die etwas mit dem Fall zu tun haben könnten, aber mehr kommt im zweiten Teil nicht ans Tageslicht. Die Anschuldigungen an Emma sind völlig haltlos und jeder Thriller- oder Krimileser wird den Krimi-Anteil in dieser Geschichte nur belächeln können. Ich persönlich finden den Teil des Plots sehr schlecht durchdacht und ausgearbeitet.

    Fazit: Insgesamt hätte die wirkliche Handlung, die für den Plot bedeutend wäre, auf fünfzig Seiten zusammengefasst werden können. Weder die Liebegeschichte zwischen Emma und Jamie, noch der Kriminalfall entwickeln sich wirklich weiter. Für die fehlende Handlung und die teilweise noch unsympathischer gewordenen Charaktere, kann ich nur 2,5 Sterne vergeben.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    4 von 9 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Bücherblog-freyheit, 24.04.2018

    Inhalt:


    Emma erholt sich von dem Unfall in Palm Springs, als Jameson plötzlich vor ihr steht. Die schönen Stunden, die sie miteinander verbringen, halten jedoch nicht ewig an, denn nun wird auch gegen Emma wegen Mordes ermittelt!


    Meine Meinung:


    Wow, das ging ja rasant weiter!
    Während Emma am Pool ihrer Mutter liegt, versuche ich immer noch den versuchten Mordanschlag gegen sie und Leighton zu verkraften. Doch dabei soll es nicht bleiben.
    Lee überrascht mich mit neuen Details. So taucht auf Instagram ein Account auf, dessen Inhaber Fotos der Clique macht. Der Dealer, wie er sich nennt, scheint alle zu beobachten und führt Emma sogar auf eine neue Spur. Weiß er gar, wer der Mörder von Nathaniel West war, oder ist er gar ein Gegenspieler?

    Erschrocken haben mich auch die Neuigkeiten über Emmas Schwester Becca. Richtig ekelig ist die Szene mit ihrem Stiefvater. Ein widerlicher Kerl, der für weitere Schreckensmomente sorgt.
    Jameson eilt Emma natürlich zur Hilfe, wie soll es anders sein? Die Beziehung der beiden entwickelt sich weiter und Lee zaubert mir damit das eine oder andere Lächeln ins Gesicht.

    Die Beziehung zwischen Josie und Emma leidet dagegen in diesem Teil etwas. Warum? Das erfährt man auf den letzten beiden Seiten. Also bitte auf keinen Fall den Schluss zuerst lesen! ;-)

    Überhaupt deckt Emma in diesem Band so einige Geheimnisse auf, die auf einen spannenden dritten Teil hinweisen. Und auf den freue ich mich auch schon. Im April 2018 ist es ja Gott sei Dank soweit.


    Fazit:


    Eine gelungene Lektüre und Fortsetzung.
    Ich empfehle es aber auch der erwachsenen Lesergemeinschaft, weil es mit viel Spannung, Humor und dem gewissen Etwas gewürzt ist.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein

Andere Kunden kauften auch

Mehr Bücher von Geneva Lee

  • Kauf auf Rechnung
  • Kostenlose Rücksendung