Gasperlmaier Band 2: Letzter Gipfel

Ein Altaussee-Krimi
 
 
Merken
Teilen
Merken
Teilen
 
 
Der Gasperlmaier hat es nicht leicht: Ein mysteriöser Anruf führt ihn auf den Loser, wo gleich zwei Frauenleichen zu seinem neuesten Mordfall werden.

In seinem typischen humorigen Stil zeichnet Herbert Dutzler auch in seinem zweiten Krimi...
lieferbar
versandkostenfrei

Bestellnummer: 5254230

Buch12.95
In den Warenkorb
  • Kauf auf Rechnung
  • Kostenlose Rücksendung
lieferbar
versandkostenfrei

Bestellnummer: 5254230

Buch12.95
In den Warenkorb
Der Gasperlmaier hat es nicht leicht: Ein mysteriöser Anruf führt ihn auf den Loser, wo gleich zwei Frauenleichen zu seinem neuesten Mordfall werden.

In seinem typischen humorigen Stil zeichnet Herbert Dutzler auch in seinem zweiten Krimi...

Kommentare zu "Gasperlmaier Band 2: Letzter Gipfel"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
  • 5 Sterne

    30 von 32 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    dark angel, 20.06.2012

    In seiner eigenen amüsanten Art schafft es der Autor, die Gegend rund um Aussee und seine Bewohner glaubhaft rüberzubringen. Vor allem zeigt er, dass sich hinter der Postkartenidylle auch eine ganz andere Welt verbirgt, in der Mord und Totschlag nicht fehlen. Dies alles wird aus der Perspektive von Gasperlmaier erzählt, der ein alteingesessener Bewohner von Altausee ist. Durch seine Erlebnisse und Beobachtungen wirkt dadurch alles umso glaubwürdiger. Gasperlmaier selbst bringt den Leser zudem zum Schmunzeln, wenn er von einem Fettnäpfchen ins nächste tritt, bevor er dann mit seiner scharfen Beobachtungsgabe zeigt, dass er auch anders kann. Spannende und witzige Krimi-Unterhaltung mit einem Ermittler, der einem sehr schnell ans Herz wächst und man sich noch viele Geschichten mit ihm erhofft.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    17 von 25 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    dark angel, 20.06.2012

    In seiner eigenen amüsanten Art schafft es der Autor, die Gegend rund um Aussee und seine Bewohner glaubhaft rüberzubringen. Vor allem zeigt er, dass sich hinter der Postkartenidylle auch eine ganz andere Welt verbirgt, in der Mord und Totschlag nicht fehlen. Dies alles wird aus der Perspektive von Gasperlmaier erzählt, der ein alteingesessener Bewohner von Altausee ist. Durch seine Erlebnisse und Beobachtungen wirkt dadurch alles umso glaubwürdiger. Gasperlmaier selbst bringt den Leser zudem zum Schmunzeln, wenn er von einem Fettnäpfchen ins nächste tritt, bevor er dann mit seiner scharfen Beobachtungsgabe zeigt, dass er auch anders kann. [] Spannende und witzige Krimi-Unterhaltung mit einem Ermittler, der einem sehr schnell ans Herz wächst und man sich noch viele Geschichten mit ihm erhofft.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    14 von 21 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    dark angel, 20.06.2012

    In seiner eigenen amüsanten Art schafft es der Autor, die Gegend rund um Aussee und seine Bewohner glaubhaft rüberzubringen. Vor allem zeigt er, dass sich hinter der Postkartenidylle auch eine ganz andere Welt verbirgt, in der Mord und Totschlag nicht fehlen. Dies alles wird aus der Perspektive von Gasperlmaier erzählt, der ein alteingesessener Bewohner von Altausee ist. Durch seine Erlebnisse und Beobachtungen wirkt dadurch alles umso glaubwürdiger. Gasperlmaier selbst bringt den Leser zudem zum Schmunzeln, wenn er von einem Fettnäpfchen ins nächste tritt, bevor er dann mit seiner scharfen Beobachtungsgabe zeigt, dass er auch anders kann. [] Spannende und witzige Krimi-Unterhaltung mit einem Ermittler, der einem sehr schnell ans Herz wächst und man sich noch viele Geschichten mit ihm erhofft.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 1 Sterne

    11 von 15 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    DK, 28.12.2014

    Ich kann mich der Meinung meiner Vorrezensenten nicht anschließen - das Buch ist sehr seicht, zu seicht, geschrieben. Die langatmige Handlung erstreckt sich über mehr als 300 Seiten. Die Polizei, deren Vertretre Gasperlmaier ist, wird als unfähig und schwerfällig beschrieben.
    Selbst die resolute Frau Dr. Kohlross kann die dahin tümpelnde Handlung nicht retten.
    Insgesamt gesehen ein Krimi, den ich niemandem, und schon gar nicht Krimifans, empfehlen würde.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    8 von 15 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Ernestine, 06.06.2013

    Ich habe dieses Buch verschenkt, aber es soll an Humor nicht fehlen, dieser Person gefällt es sehr gut.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein

Andere Kunden kauften auch

Mehr Bücher von Herbert Dutzler

Weitere Empfehlungen zu „Gasperlmaier Band 2: Letzter Gipfel “

  • Kauf auf Rechnung
  • Kostenlose Rücksendung