Gemina. Die Illuminae Akten_02

Roman
 
 
Merken
Teilen
Merken
Teilen
 
 
Ein atemberaubendes Abenteuer, das sich dem Leser Stück für Stück zusammensetzt wie ein Puzzle
lieferbar
versandkostenfrei

Bestellnummer: 100105816

Buch20.60
In den Warenkorb
  • Kauf auf Rechnung
  • Kostenlose Rücksendung
lieferbar
versandkostenfrei

Bestellnummer: 100105816

Buch20.60
In den Warenkorb
Ein atemberaubendes Abenteuer, das sich dem Leser Stück für Stück zusammensetzt wie ein Puzzle

Kommentare zu "Gemina. Die Illuminae Akten_02"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
Alle Kommentare
  • 4 Sterne

    1 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Golden Letters, 28.12.2018

    Das unspektakuläre Leben auf der Sprungstation Heimdall ändert sich mit einem Schlag, als eine BeiTech Kampftruppe die Station angreift und das Kommando übernimmt.
    Hanna Donnelly und Niklas Malikow wehren sich mit allem was sie haben, denn nicht nur ihre Leben stehen auf dem Spiel.

    "Gemina" ist der zweite Band von Amie Kaufmans und Jay Kristoffs Illuminae Akten Trilogie, der die Geschichte der siebzehn Jahre alten Hanna Donnelly und des achtzehn Jahre alten Niklas Malikow erzählt.

    Wie auch der Auftakt liest sich "Gemina" nicht wie ein normaler Roman. Er besteht aus Protokollen, Chatverläufen, Tagebucheinträgen, Überwachungsmaterial und Funksprüchen, was mir schon in "Illuminae" richtig gut gefallen hat! Auch hier war ich wieder begeistert von der Vielfalt der Dokumente, aber auch, wie detailreich diese sind und, dass sich nach und nach eine wirklich spannende Geschichte entwickelt!

    Hanna Donnelly ist die verwöhnte Tochter des Kommandanten der Sprungstation, während Niklas Malikow Mitglied des kriminellen Haus der Messer ist und mit Drogen dealt.
    Hanna liebt Kampfsport und spielt mit ihrem Vater, zu dem sie ein sehr inniges Verhältnis hat, in ihrer Freizeit Strategiespiele. Sie ist tough und nicht auf den Mund gefallen, was mir richtig gut gefallen hat!
    Nik hat besonders zu seiner Cousine Ella ein gutes Verhältnis und schon lange eine Schwäche für die schöne Tochter des Kommandanten. Nik mochte ich ebenfalls echt gerne, auch weil ich seinen Humor und seine draufgängerische Art einfach toll fand! Mit den beiden konnte ich von Beginn an wirklich mitfiebern!

    Nik und Hanna müssen zusammenarbeiten, als die BeiTech Truppen Heimdall angreifen und schon bald geht um mehr, als nur um ihre Leben. Die beiden decken eine große Verschwörung auf und entdecken ein Phänomen, das das ganze Universum bedroht, sodass es nicht langweilig wurde, auch weil schon bald eine spannende Verfolgungsjagd begann!
    "Gemina" setzt gut zwei Wochen nach den Geschehnissen auf der Alexander an, und auch wenn wir in diesem Band andere Protagonisten begleiten dürfen, treffen wir auch Kady und Ezra wieder, was ich sehr schön fand!
    Die Geschichte übte schon nach kurzer Zeit einen richtigen Sog auf mich aus, auch wenn ich sie insgesamt ein wenig schwächer fand, als den Auftakt. Mir hat irgendwo das gewisse Etwas gefehlt, das den zweiten Band zu so einem Highlight gemacht hätte, wie es der erste Band für mich war.
    Trotzdem hat mir dieser zweite Band richtig gut gefallen und ich kann es kaum erwarten, zu erfahren, wie es im dritten Band weitergehen wird, denn das Ende des zweiten Bandes ist echt fies! Da möchte man am liebsten sofort weiterlesen!

    Fazit:
    "Gemina" ist ein spannender zweiter Band von Amie Kaufmans und Jay Kristoffs Illuminae Akten Trilogie, den ich ein wenig schwächer fand, als den Auftakt.
    Ich mochte Hanna und Nik als Protagonisten richtig gerne und auch die Handlung konnte mich mitreißen, sodass ich sehr gute vier Kleeblätter vergebe!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    1 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    SLovesBooks, 14.01.2019

    Meine Meinung:

    Es handelt sich um den zweiten Teil der Reihe. Besonders ist, dass dieses Buch zahlreiche gelungene Illustrationen, Protokollen, Chatverläufen (Akten eben!) etc. beinhaltet, wie auch schon der Vorgänger. Das macht hier ein etwas „anderes“ Lesen aus. Ich finde es unheimlich spannend. Man kann immer wieder neue Details entdecken, weil die Illustrationen und die Aufmachung insgesamt so vielschichtig ist. Dieses Buch wurde mit viel Leibe zum Detail hergestellt. Mir hat gerade dieses andere Leseerlebnis an der Reihe bisher so gut gefallen. Man bekommt hier nicht die Geradlinige Erzählung geboten. Man wühlt sich eher durch die Akten.

    Diese Art des Schreibens und auch Lesens hat für mich einen kleinen Nachteil. Ich finde, dass es nicht so flüssig und intensiv lesbar ist, wie ein normales Buch. Die Abschnitte sind zum Teil recht kurz und haben auch diesen fragmentarischen Charakter, sodass es sich nicht so intensiv lesen lässt wie ein „normales Gespräch“. Das habe ich in der Schule auch immer schon bei den Dramen im Vergleich zu Romanen gedacht. Trotzdem mag ich gerade diese Art des Buches, weil es einfach mal etwas anderes ist und mich die Idee beim zweiten Teil noch immer genauso begeistern kann wie beim ersten.

    Die kurzen Abschnitt lassen sich schön einteilen und Pausen sind gut einzuplanen. Auch geht es schnell voran. Ich hatte zwar das Gefühl, dass der Fokus eher auf der Handlung lag, aber auch die Charaktere kamen nicht zu kurz. Diesmal gibt es neue Protagonisten, auch wenn altbekannte zwischendurch mal kurz auftauchen. Hanna und Nik konnte ich aber ins Herz schließen. Sie waren mir sehr sympathisch. Auch sorgten sie des Öfteren für Situationskomik in ihren Unterhaltungen. Sie beweisen Mut und Stärke und zeigen was Zusammenhalt ausmacht.

    Die Handlung ist durchgehend spannend und nimmt gegen Ende eine Wendung ein, mit der ich wirklich nicht gerechnet habe. Das hat mir gut gefallen. Überraschungen bringen auch immer wieder einen Aufschwung an Spannung mit sich. Diese konnte mich ab diesem Punkt auf jeden Fall packen und trug mich in Windeseile bis zum Ende. Der Drang immer mehr an einem Stück zu lesen nahm im Laufe des Buches drastisch zu.

    Die Örtlichkeiten des Buches haben mir wieder sehr gut gefallen. Ich finde es spannend zu lesen und zu erkunden. Dieses Buch wirkt bezüglich seiner erschaffenen Welt ganz anders.

    Insgesamt bin ich richtig glücklich diese Reihe für mich entdeckt zu haben. Bei jemandem, der so viel liest wie ich, sind Abwechslungen immer gerne gesehen. Dieses Buch erfüllt das Kriterium auf ganzer Linie. Besonders die Detailgenauigkeit in der liebevollen Gestaltung gilt es zu betonen. Empfehlung!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein

Andere Kunden kauften auch

Mehr Bücher von Amie Kaufman

Weitere Empfehlungen zu „Gemina. Die Illuminae Akten_02 “

  • Kauf auf Rechnung
  • Kostenlose Rücksendung