Hotel der Magier

Nicki Thornton

Durchschnittliche Bewertung
4.5Sterne
7 Kommentare
Kommentare lesen (7)

4.5 von 5 Sternen

5 Sterne5
4 Sterne2
3 Sterne0
2 Sterne0
1 Stern0
Alle 7 Bewertungen lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Hotel der Magier".

Kommentar verfassen
Magisch und ein bisschen mörderisch!

Gemüse schnippeln, Törtchen aus dem Ofen holen, Gelee umrühren. Küchenjunge Seth hat alle Hände voll zu tun. Denn im abgelegenen Hotel Zur letzten Chance werden besondere Gäste erwartet. Mit ganz speziellen...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Ebenfalls erhältlich

  • eBook - Hotel der Magier
    10.99 €

Buch15.50 €

In den Warenkorb

lieferbar

Bestellnummer: 113310759

Auf meinen Merkzettel
Versandkostenfrei
Bestellungen mit diesem Artikel sind versandkostenfrei!
Ihre weiteren Vorteile
  • Selbstverständlich 14 Tage Widerrufsrecht
  • Per Rechnung zahlen

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Hotel der Magier"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
Alle Kommentare
  • 5 Sterne

    Fairys Wonderland, 09.09.2019

    Als eBook bewertet

    Rezension „Hotel der Magier“ von Nicki Thornton



    Meinung

    Wie kam ich zu diesem Buch? Erst einmal sei gesagt, wenn es irgendwo um Magier geht, wenn Bücher so schöne Kleidchen haben und sogar im Dunkeln leuchten, wenn ihr Inneres Design atemberaubend ist, dann schreit es förmlich nach mir. Und so sollte das Abenteuer beginnen.

    Hach was soll ich sagen. Ich liebe, liebe, liebeeeee es. Wirklich alles an und in diesem Buch. Doch bevor meine einzigen Worte „ich liebe es“ sind, möchte ich euch erzählen warum. Zunächst einmal spiegelt das Cover genau den Inhalt wieder. Es hat etwas mysteriöses, geheimnisvolles und magisches. Ich habe mich gleich in diesen Anblick verliebt. Auch als ich sah das es im Dunkeln leuchtet, so wunderschön.

    Und dann schlug ich die erste Seite auf und dachte „mich trifft der Schlag“! Oh mein Gott. Diese skurrilen, außergewöhnlichen, abstrusen Namen verursachten gleich den ersten Lachanfall. Im Ernst, aber Mrs. Trottelbohne, Seth Seppi, Mr. Fischadler? Die Liste geht natürlich noch weiter, doch zu viel möchte ich nicht verraten.

    Nicki Thornton zog mich sogleich in den Bann. Ihre Erzählweise ist wunderbar leicht, dem Alter ab 10 Jahren entsprechend, witzig, magisch, liebevoll und unglaublich mitreißend. Die Autorin verführt den Leser mit ihrem zauberhaften Charme der auch mich einwickelte. Ich habe die Wörter in mich aufgesogen als wären sie mein Rettungsanker.

    Doch die Autorin vollbrachte noch weitaus mehr. Denn diese Handlung ist so einzigartig, facettenreich und steckt voller Zauber und Magie. Eine Geschichte die mörderisch, wohlgemerkt auf Kind gerechte Weise, ist. Ein Abenteuer bei dem der Leser selbst zum kleinen Sherlock Holmes wird, einem Mini Detektiv, der sich in der Rolle des Ermittlers wiederfindet und selbst versucht dem Rätsel auf die Spur zu kommen.

    Die Handlung ist aber auch unfassbar verworren, im absolut positiven Sinne, denn selbst mir als Erwachsener, gelang es nicht, das Geheimnis bis 20 Seiten vor Ende zu lüften. Die Autorin führt immer wieder auf Irrwege, kommt dann mit Überraschungen und Wendungen daher, die mich schlussendlich völlig begeistert und erstaunt zurück ließen. Was habe ich hier mitgefiebert.

    Das Setting ist wahrlich traumhaft schön. Auch wenn die Geschichte nur an einem einzigen Ort spielt, in einem alten Hotel, dessen Wände zu reden scheinen, so ist es doch Nicki Thorntons bildhaften Beschreibungen zu verdanken, dass man mit diesem Schauplatz eins wird und regelrecht verschmilzt. Als Leser sieht man sich selbst als einen Teil der Geschichte und das ist es, was Magie für mich ausmacht.

    Ich habe die Welt um mich herum vollkommen ausgeblendet, konnte zu keiner Sekunde diesem Abenteuer fern bleiben, wurde von einer ungeheuren Gewalt und Spannung angezogen wie Motten von dem Licht. Alles war unfassbar überwältigend für mich, die Eindrücke, die Charaktere und nicht zuletzt die Story selbst, sodass es mich mit einer tiefen Trauer erfüllt von ihr Abschied genommen zu haben.

    Nicki Thornton glänzt nicht nur mit einer phantastischen Geschichte die jedem Leser, egal ob klein oder groß, das Herz stehlen wird, sondern auch mit einer Liebe und Leidenschaft, die ich in jeder Seite spürte. Alles ist wunderbar detailreich, erschlägt den Leser aber nicht durch zu viele Informationen. Als betrachte man einen real gewordenen Film.

    Am meisten faszinierten mich hier, neben allen anderen Punkten oben, aber auch die unterschiedlichen Persönlichkeiten. Einer vielfältiger, skurriler und verrückter als der andere. Die Namen, ihre Charaktere, Hach es war ein Fest für mich dies zu erleben. Nicki Thornton beweist ein phänomenales Talent und zeigt wie phantasievoll, Magievoll und besonders, ihre Geschichte ist.

    Bis zum Schluss gibt es hier nichts, wirklich nichts, das mir negativ ins Auge gestochen ist. Diese Geschichte ist wahrlich ein Kinderbuch Meisterwerk das auch den kleinsten zum Helden werden lässt. Und uns große versetzt es wieder in eine Zeit, in der alles aus Träumen, Magie und jeder Menge Phantasie bestand.


    Fazit

    Kurzum gesagt ist „Hotel der Magier“ ein bunter Haufen Magier, ein kleiner Junge der zum Mini Detektiv wird, eine mysteriöse Katze mit einem Geheimnis, verzauberten Dingen und einem unvergleichlichen Humor der für mehr als einen Lachanfall sorgt. Eine phantastische Geschichte die den Leser auf ein Abenteuer entführt, das bis zuletzt mit Rätseln, Geheimnissen, jeder Menge unerklärlichem und mörderisch guten Szenen aufwartet.

    Dieses Buch lässt sich nur als eines bezeichnen. Dem meisterlich perfekten, magischen Verbrechen.


    Bewertung 5/5 Sterne 🌟🌟🌟🌟🌟
    Dieses Buch verdient wahrlich 10 Sterne!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    Gisela E., 31.08.2019

    Als Buch bewertet

    Voller Magie und Geheimnisse

    Der Küchenjunge Seth hat alle Hände voll zu tun, denn im abgelegenen Hotel Zur letzten Chance werden eine Menge Gäste mit besonderen Wünschen erwartet. Seth muss das Dinner vorbereiten und sich dabei große Mühe geben. Dann ist da noch die Tochter des Hauses, Tiffany, die ihm zusätzliche Arbeit aufhalst und ihn unter Druck setzt. Da wird der nette Dr. Thallomius ermordet, er stirbt an einem Dessert, das Seth zubereitet hat: Irgendjemand will die Schuld an dem Mord dem Küchenjungen zuweisen. Seth bleibt nichts anderes übrig als den wahren Täter zu suchen.

    Schon allein das Cover des Buches lädt ein in die geheimnisvolle Atmosphäre der Geschichte einzutauchen. Spannend ist es, mit Seth und dem Inspektor Zinnkrug zu ermitteln, dabei entspannt sich ein Reigen von Verdächtigen, denn jeder der Gäste scheint einen guten Grund für Thallomius‘ Tod zu haben. Nebenbei taucht der Leser mit Seth in die Welt der Magie ein, die sich nach und nach dem Küchenjungen eröffnet. Das Buch liest sich sehr flüssig und ist mit leichtem Humor durchzogen, der immer wieder ein Lächeln ins Gesicht zaubert. Es ist gut geeignet für junge Leser ab 10 Jahren, bietet aber auch älteren Lesern viel Stoff zum Miträtseln und Mitfiebern. Es bleiben noch ein paar Fragen offen, so dass die Geschichte gut fortgesetzt werden kann.

    Dieses spannende Buch voller Geheimnisse und Magie möchte ich sehr gerne weiter empfehlen und vergebe alle 5 möglichen Sterne.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
mehr KommentareAlle Kommentare

Mehr Bücher des Autors