I Am Death. Der Totmacher

Thriller

Chris Carter

Durchschnittliche Bewertung
4.5Sterne
77 Kommentare
Kommentare lesen (77)

Schreiben Sie einen Kommentar zu "I Am Death. Der Totmacher".

Kommentar verfassen
Denn ich bin der Tod ...
...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Buch10.30 €

In den Warenkorb

lieferbar

Bestellnummer: 5939625

Auf meinen Merkzettel
Ihre weiteren Vorteile
  • Selbstverständlich 14 Tage Widerrufsrecht
  • Per Rechnung zahlen

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "I Am Death. Der Totmacher"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
Alle Kommentare
  • 5 Sterne

    57 von 78 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Melanie M., 18.06.2016

    Als eBook bewertet

    Ich mache leider immer den gleichen Fehler bei Büchern von Chris Carter...ich warte Monate lang und kann es kaum erwarten und dann verschlinge ich sie sofort!!!😂Dieses Buch war für mich mal wieder(wie auch alle seine anderen Bücher)ein Meisterwerk!zi recht zählt er zu meinen absolut Lieblings Autoren!!kann dieses und seine anderen Werke nur empfehlen

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    31 von 51 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Martina W., 17.07.2016

    Als eBook bewertet

    Mal wieder ein super spannendes Buch mit Hunter und Garcia. Ich war von Anfang an gefesselt und habe es kaum aus der Hand legen können. Die Spannung wird permanent aufgebaut und man fragt sich, was als nächstes kommen wird.Chris Carter ist für mich einer der besten Schriftsteller und ich kann es kaum erwarten, bis er wieder ein neues Buch rausbringt. Manchmal frage ich mich, wie krank man sein muss, um auf solche grässlichen Mordmethoden zu kommen. Aber genau das will ich lesen. Klasse, weiter so!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    30 von 53 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    KiMi, 03.09.2016

    Als Buch bewertet

    Dieses Buch ist einfach wieder hervorragend! Es ist spannend von der ersten bis zur letzten Seite, so wie bisher alle anderen Bücher über Robert Hunter auch. Der Schreibstil ist hervorragend und die Spannung hält sich den kompletten Roman über. Es kommt immer wieder zu nicht vorhersehbaren Überraschungen und neuen Entwicklungen in der Handlung. Dadurch macht es wesentlich mehr Spaß als die meisten anderen Bücher, bei denen man bereits sehr frühzeitig auf das Ende schließen kann. Die Romane von Chris Carter kann man einfach nicht aus der Hand lesen bis man am Ende angelangt ist. Ein absolutes Muss für jeden Krimi Fan, der einige spannende Stunden beim Lesen verbringen möchte! Fünf Sterne und eine uneingeschränkte Weiterempfehlung!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    28 von 50 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Conny B., 28.07.2016

    Als Buch bewertet

    Unfassbar spannend! Brutal, haarsträubend und packend geschrieben. Die Geschichte mit ihren Darstellern beschäftigte mich sogar im Alltag, so hautnah und exzellent wurden deren Charakteren und Leben beschrieben. Ein grandioser Autor!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    21 von 36 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Yvonne J., 30.07.2016

    Als Buch bewertet

    Wie immer top. An einem WE ausgelesen

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    47 von 78 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Ann-Katrin W., 03.07.2016

    Als Buch bewertet

    In der Nähe des Los Angeles International Airports wird die grausam zugerichtete Leiche einer jungen Frau gefunden. Bei der Obduktion wird in ihrer Kehle ein mit Blut beschriebener Zettel mit der Nachricht: „Ich bin der Tod“ gefunden. Profiler Robert Hunter und sein Partner Carlos Garcia vom Raub- und Morddezernat des LAPD beginnen mit den Ermittlungen. Kurz darauf wird eine weitere junge Frau ermordet aufgefunden. Der Tathergang ist völlig zwar anders, aber die Handschrift des Täters ist unverkennbar. Immer wieder hinterlässt er Botschaften für die Ermittler. Die Jagd auf das Monster beginnt.

    Bei diesem Buch handelt es sich um den siebten Fall für Detective Robert Hunter.

    Vor „I am Death – Der Totmacher“ habe ich bereits die Bücher „Der Kruzifix-Killer“, „Totenkünstler“ und „Die stille Bestie“ der Robert-Hunter-Reihe von Chris Carter gelesen bzw. gehört. Wie auch bei diesen Titeln zog mich hier die Handlung schnell in ihren Bann und fesselte mich. Die Geschichte beginnt direkt spannend. Diese direkt zu Beginn aufgebaute Spannung flacht während des gesamten Verlaufs nicht ab und wird bis zur überraschenden Auflösung am Ende sogar noch einmal gesteigert. Viele der Kapitel enden mit Cliffhangern, die oft nicht im drauffolgenden, sondern erst im übernächsten Abschnitt, aufgeklärt werden. Dadurch fiel es mir zwischenzeitlich sehr schwer, das Buch aus der Hand zu legen. Die Beschreibungen der Opfer und der Tötungsmethoden sind teilweise recht blutig und grausam. Mich persönlich hat dies aber nicht gestört.

    „I am Death – Der Totmacher“ hat mir, wie auch die anderen Bücher der Reihe, die ich bereits gelesen habe, ausgesprochen gut gefallen. Es handelt sich wieder um einen tollen, spannenden Thriller mit einer packenden Handlung, die den Leser zu fesseln vermag. Ich kann dieses Buch bzw. diese Reihe jedem Thrillerfan wärmstens empfehlen. Die drei mir noch fehlenden Bücher der Reihe werden bestimmt demnächst bei mir Einzug halten. Außerdem freue mich auf weitere Fälle für die beiden sympathischen Ermittler Robert Hunter und Carlos Garcia.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 4 Sterne

    34 von 58 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Amena R., 24.06.2016

    Als Buch bewertet

    Gnadenlos!
    Nicole Wilson, eine Studentin in Los Angeles, die abends hin und wieder als Babysitterin für die Bennetts arbeitet, erlebt eine böse Überraschung. In der Küche trifft sie auf einen fremden Mann, der vorgibt, Mark, ein Cousin der Familie zu sein. Er lässt Nicole sogar mit Mrs Bennett telefonieren, doch es stellt sich schnell heraus, dass es gar keinen Cousin Mark gibt...... Kurz darauf wird die brutal zugerichtete Leiche Nicoles in der Nähe des LA International Flughafens gefunden. In ihrem Rachen steckt eine Botschaft: Ich bin der Tod!
    Nur kurze Zeit später wird eine weitere junge Frau ermordet. Der Täter ist offensichtlich wandelbar wie ein Chamäleon. Er erschleicht sich durch eine freundliche und sympathische Art das Vertrauen seiner Opfer, um sie anschließend absolut grausam zu foltern und zu demütigen. Der Profiler Robert Hunter und sein Partner Carlos Garcia nehmen die Ermittlungen auf. Obwohl das Vorgehen des Täters jedes Mal ein völlig anderes ist, wird schnell klar, dass es sich um denselben Täter handelt. Seine Botschaften richten sich zunehmend persönlich an Robert Hunter. Der Täter fordert ihn heraus, er als der ,,Beste unter den Besten“ soll sich beweisen. Hunter lässt sich auf dieses schreckliche Spiel ein, doch der Täter ist ihm bald sehr viel näher, als er vermutet.
    Das Buch ist sehr spannend, allerdings auch verstörend. Die bis ins letzte schreckliche Detail beschriebenen Folterszenen und Verwundungen der Opfer finde ich stellenweise schwer erträglich. Diese abgrundtiefe Grausamkeit und Gewalt machen das Buch zwar zu einem echten Gänsehaut-Thriller, ist aber nichts für Zartbesaitete.
    In sprachlicher Hinsicht stellt der Roman keine große Herausforderung dar. Manche Dialoge wirken etwas platt, und gerade die Reflexionen Hunters hätte ich mir etwas differenzierter gewünscht.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
mehr KommentareAlle Kommentare

Mehr Bücher des Autors

Ähnliche Artikel finden