Italienische Nächte, Katherine Webb

Italienische Nächte

Roman

Katherine Webb

Durchschnittliche Bewertung
3Sterne
1 Kommentare
Kommentare lesen (1)

3 von 5 Sternen

5 Sterne0
4 Sterne0
3 Sterne1
2 Sterne0
1 Stern0
Bewertung lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Italienische Nächte".

Kommentar verfassen
Ein Sommer in Italien. Ein Moment, in dem sie Liebe findet - für immer und doch vergänglich.

Clare folgt ihrem Mann, als sie 1921 von England in die Hitze Apuliens reist. Boyd arbeitet dort als Architekt für den...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Buch20.60 €

In den Warenkorb

lieferbar

Bestellnummer: 5871998

Auf meinen Merkzettel
Sparen Sie jetzt bis zu 20 € auf Ihren Einkauf - Jetzt Gutschein einlösen!
Ihre weiteren Vorteile
  • Selbstverständlich 14 Tage Widerrufsrecht
  • Per Rechnung zahlen

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Italienische Nächte"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
  • 3 Sterne

    9 von 22 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Kerstin H., 12.01.2016

    Von Katherine Webb habe ich schon einige Romane mit großer Begeisterung gelesen und freute mich nun auf ihr neustes Werk - Keine typische Urlaubslektüre wie man jetzt laut Titel und Cover vermuten würde - es verbirgt sich die geschichtliche und gesellschaftliche Situation 1921 im Süden Italiens - wo die Spaltung zwischen Arm und Reich in dem Land dieses an den Rand eines Bürgerkriegs bringt - nichts mit Dolce Vita - Clare ist gezwungen, den Sommer in Apulien zu verbringen, weil ihr Mann darauf besteht - Clare wäre lieber mit ihrem Stiefsohn Pip"s gemütlich in Hampstead geblieben - am liebsten würde sie sofort wieder abfahren, als sie Zeugin wird, wie ein Mann von Faschisten zusammengeschlagen wird - und eine Szene verfolgt wo dann der Neffe des Auftraggebers ihres Mannes schwerverletzt ins Haus kommt - recht langatmig geschrieben - die Protagonisten sind alles andere als liebenswert - des weiteren sind die männlichen Protagonisten bis auf eine Ausnahme schwach, kränklich und brass im Auftreten - die Hintergrundgeschichte des Landes mag gut recherchiert sein - doch man muss sich auf diese Geschichte wirklich einlassen, da sie Passagen hat die man erst einmal überstehen bzw. durchstehen muss

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein

Mehr Bücher des Autors

Weitere Empfehlungen zu „Italienische Nächte “

X
schließen
Sparen Sie jetzt bis zu 20 € auf Ihren Einkauf - Jetzt Gutschein einlösen!

Sparen Sie jetzt bis zu 20 € auf Ihren Einkauf - Jetzt Gutschein einlösen!

Erledigen Sie jetzt Ihre Weihnachtseinkäufe auf weltbild.at und in Ihrer Filiale und sichern Sie sich bis 20 € Rabatt! Mehr Infos hier.

X
schließen