5€¹ Rabatt bei Bestellungen per App

5€¹ Rabatt bei Bestellungen per App

Komm schon, Baby!

(K)ein Liebes-Roman
 
 
Merken
Merken
 
 
Wo ein Baby ist, ist das romantische Chaos nicht weit 
...
lieferbar
versandkostenfrei

Bestellnummer: 151778571

Taschenbuch 14.40
Dekorierter Weihnachtsbaum
In den Warenkorb
  • Lastschrift, Kreditkarte, Paypal, Rechnung
  • Kostenlose Rücksendung
 
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
 
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
Kommentare zu "Komm schon, Baby!"
Sortiert nach: relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach: alle
Alle Kommentare
  • 5 Sterne

    4 von 4 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    butterfly001, 07.05.2024

    Als Buch bewertet

    Ein Buch zum abschalten

    Juli (38) ist Hebamme aus Leidenschaft und geht in ihrem Beruf voll auf, wenn sie werdende Mütter auf ihrem Weg bis zur Geburt und darüber hinaus begleiten kann. Mit ihrer eigenen Familienplanung hat es leider bisher noch nicht geklappt, dazu fehlt ihr der richtige Mann. Doch dann wird sie von einem One-Night-Stand Schwanger. Der werdende Vater entpuppt sich dann auch noch, als der Lebensgefährte ihrer Klientin Emily.
    Julis Gefühle fahren Achterbahn und wohin wird das führen?

    Das Cover finde ich witzig gestaltet und springt einem gleich mal ins Auge.
    Die Autorin hat einen lockeren und leichten Schreibstil, mit witzigen Momenten und ich habe mich in dieser Geschichte sehr wohlgefühlt.
    Juli steckt ziemlich in einer Zwickmühle, dabei müsste sie sich als Hebamme doch mit Verhütungsmittel bestens auskennen. Doch was sagt uns das? Sie ist auch nur ein Mensch, schließlich verträgt sich Alkohol und der Verstand nicht immer so wie man es gerne hätte.
    Wir begegnen hier liebendwürdige Charaktere, wie z.b. Juli, Matteo, Oma Hilde und Walter, die mir alle am meißten ans Herz gewachsen sind. Sie werden authentisch und bildhaft dargestellt. Besonders Oma Hilde hat das Herz am rechten Fleck, ich fand ihre Art so richtig niedlich.
    Stellenweise konnte ich ein Schmunzeln beim lesen nicht unterdrücken.
    Es gab auch lehrreiche Momente, in dem wir das ein oder andere erfahren haben und wir durften auch in die Arbeit einer Hebamme reinschnuppern.

    Es war ein sehr unterhaltsames wie auch turbolentes Buch, in dem ich mich sehr wohlgefühlt habe und abschalten konnte.
    Das war das erste Buch von Ellen Berg das ich bisher gelesen habe, wird aber definitiv nicht mein letztes sein.
    Eine klare Leseempfehlung.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 5 Sterne

    3 von 3 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    jam, 23.05.2024

    Als eBook bewertet

    "Am liebsten würde ich weglaufen wie ein kleines Kind. Doch wenn mich Oma Hilde etwas gelehrt hat, dann mit geradem Rückgrat zu meinen Fehlern zu stehen."
    Tja, da muss Juli jetzt wohl auch durch. Gerade sie, die gewissenhafte Hebamme, wird ungeplant schwanger - von einem One-Night-Stand. Gerade als sie das realisiert hat, trifft sie unverhofft den Kindsvater Matteo wieder. Der ist nur leider ausgerechnet der Lebensgefährte ihrer neuen Klientin Emily. Doch irgendwas stimmt mit Emily nicht - und ihrer Beziehung.
    Aber Julis Entschluss steht fest: Sie mischt sich nicht in eine bestehende Beziehung und wird ihr Kind ohne Vater großziehen - aber nicht alleine, denn ihre Freunde und Oma Hilde stehen ihr zur Seite!
    Ich mochte Juli von der ersten Seite weg! Gewissenhaft und mitfühlend begleitet sie Schwangere auch über die Geburt hinaus. In Österreich ist das Hebammenwesen ganz anders und ich habe es genossen, über so eine intensive Begleitung und Unterstützung zu lesen!
    Als sie im Lebensgefährten ihrer neuen Klientin den Kindsvater wiedererkennt, ist der Schock groß. Ich verstehe ihre Beweggründe, ihm nichts von dem Kind zu sagen, denn sie will die Beziehung von Matteo und Emily nicht zerstören. Doch rasch wird klar, soviel gibt es da nicht zu zerstören.
    Wie von Ellen Berg gewohnt, ist die Geschichte gut recherchiert und ebenso humor- wie liebevoll geschrieben! Auch die weiteren Figuren, sei es Julis bester Freund Luca oder die vielzitierte Oma Hilde, sind einfach nur entzückend, mit Ecken und Kanten und eigener Geschichte. So sind die Seiten wie im Flug vergangen und die Geschichte war mir fast ein wenig zu kurz, gerne hätte ich Juli noch weiter begleitet!
    Fazit: Humor- und liebevolle Geschichte über eine ungeplant schwangere Hebamme.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 2 Sterne

    4 von 6 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Heike R., 10.05.2024

    Als Buch bewertet

    Dieses Buch hat mir leider überhaupt nicht gefallen.

    Witzig sollte es sein, scheinbar ist der Humor nicht meine Wellenlänge, ich fand es kein Stück lustig.

    Aber nervig. Die Charaktere sind komplett überzeichnet und bedienen jedes Klischee. Daher sind sie leider weder interessant noch sympathisch und auch ihre Entwicklung lässt nicht auf große Spannung schließen.

    Die Geschichte ist ganz und gar vorhersehbar, man weiß eigentlich schon auf den ersten Seiten, was passieren wird und wer mit wem und warum.

    Die Idee einer wider Willen schwangeren Hebamme und deren privater Verstrickungen klingt eigentlich ganz nett und unterhaltsam, in dieser Umsetzung konnte mich das Ganze aber keineswegs überzeugen.

    Insgesamt ist dieses Buch für mich daher ein kompletter Flopp und nicht weiterempfehlenswert. Ich mag humorvolle und satirische Bücher, aber hier hat die Chemie definitiv nicht gestimmt.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
Alle Kommentare öffnen
 
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
 
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •