Kommissar Kluftinger Band 4: Laienspiel

Kluftingers vierter Fall. Ausgezeichnet mit dem Corine - Internationaler Buchpreis, Kategorie Weltbild Leserpreis 2008 und dem MIMI (Krimi-Publikumspreis) 2009

Volker Klüpfel
Michael Kobr

Durchschnittliche Bewertung
4.5Sterne
22 Kommentare
Kommentare lesen (22)

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Kommissar Kluftinger Band 4: Laienspiel".

Kommentar verfassen
Allgäutrip mal anders - mit Klufti auf Mörderjagd

Auch das noch! Mitten in den Theater-Proben muss sich Kommissar Kluftinger um einen Mordfall kümmern: Ein Unbekannter hat sich auf der Flucht vor der österreichischen Polizei erschossen. Angeblich hat er einen Terror-Anschlag geplant. Für Klufti heißt das: ran an die Arbeit.

SPIEGEL Bestseller!

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Buch10.30 €

In den Warenkorb

lieferbar

Bestellnummer: 4863791

Auf meinen Merkzettel
Küsten-Krimis (Weltbild EDITION)
Ihre weiteren Vorteile
  • Selbstverständlich 14 Tage Widerrufsrecht
  • Per Rechnung zahlen

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Kommissar Kluftinger Band 4: Laienspiel"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
Alle Kommentare
  • 5 Sterne

    19 von 27 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    C. J., 15.02.2010

    Als Buch bewertet

    Auch dieser Kluftinger-Fall ist absolut lesenswert!!!! Kommisar Kluftinger ist mir schon richtig ans Herz gewachsen. Freu mich auf die nächsten Fälle! Hoffentlich gehen den Autoren die Ideen niemals aus, könnte mir vorstellen, dass Klufti auch noch als Pensionär im Rennen ist.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    8 von 10 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Rohloff, 06.08.2014

    Als Buch bewertet

    Wieder klasse mit viel Humor geschrieben. Freue mich auf den nächsten.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 4 Sterne

    11 von 18 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Erika, 04.01.2012

    Als Buch bewertet

    Ich mag diesen Kommissar Kluftinger, weil er in meinem Alter ist. Er hat viel auf dem Kasten, aber die Neuerungen in der Technik wachsen ihm über den Kopf. Außerdem kann ich mich immer sehr über sein Verhältnis zu seiner Mutter amüsieren. Diese resolute Dame behandelt den Hauptkommissar immer noch wie einen "Bub", herrlich zu lesen. Die Fälle sind spannend, aktuell und man weiß erst spät, wer der Täter ist.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    9 von 15 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Helga S., 26.12.2013

    Als Buch bewertet

    Spannung und Witz, gut Unterhaltung und viele Lacher........Kluftinger, wie er leibt und lebt.....

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    10 von 15 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Dagmar F., 02.12.2013

    Als Buch bewertet

    Super unterhaltsammes Buch

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    2 von 2 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Gabriele J., 10.07.2013

    Als Buch bewertet

    Spannend und witzig mit einem ganz eigenen Kommissar. Wie Kommissar Kluftinger sagen würde: Einfach "Priml".

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    9 von 15 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Roland B., 28.05.2012

    Als Buch bewertet

    Ein toller spannender Roman voller Leben

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    10 von 19 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    A. M, 16.06.2014

    Als Buch bewertet

    Dieses Buch finde ich besser als der Schutzpatrone. Sehr fesselnd, Achtung Suchtgefahr, hab es in nur zwei Tagen gelesen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 4 Sterne

    3 von 4 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Emil, 05.01.2014

    Als Buch bewertet

    Spannend wie immer. Kluftinger ist einfach Kult. Man spürt fast beim Lesen, dass der Duft des Allgäus aus den Seiten steigt. Der Kommissar hat Schuld daran, dass ich mich, nach einem ersten, wagen Versuch, über Käsespatzen hermachte. Fett, aber ebenfalls weiterzuempfehlen. Warum kein ausgezeichnet: Zwei Bombenentschärfungen in letzter Sekunden sind doch einigermaßen übertrieben!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    Meggie, 05.08.2018

    Als Buch bewertet

    Kluftinger hat eigentlich schon mit den Proben zum Theaterspiel zu "Tell" alle Hände voll zu tun, als ein Toter die beschauliche Ruhe im Allgäu stört. Recherchen ergeben, dass dieser Tote nur der Anfang war. Ein Terroranschlag ist geplant. Denn auf dem Laptop des Toten finden sich diverse Mails und ein Countdown.
    Plötzlich verwandelt sich die Polizei Kempten in ein Hauptquartier, wobei Kluftinger nunmehr dem BKA unterstellt ist. Angeführt von Faruk Yildrim, einem türkischstämmigen jungen Mann, der mit viel Enthusiasmus und Sachkenntnis an die Angelegenheit herangeht.
    Kluftinger währt sich in einem Alptraum, doch die Ermittlungen schreiten gut voran. Bis allen klar wird, wo die Bombe hochgehen soll.
    Und dann ist da noch Dr. Langhammer, der sich ungefragt in Kluftingers Eheleben einmischt und mit immer guten Ratschlägen parat steht.

    Diesmal wird es sehr rasant, denn ein Countdown bildet den Mittelpunkt des Buches. Schaffen es die Kemptner Polizei, das BKA und als grenzübergreifende Hilfe auch die österreichischen Ermittler, herauszufinden, was genau mit dem Countdown gemeint ist? Ein Terroranschlag steht von vornherein fest, doch wie, wer und vor allem wo?

    Das ernste Thema Terrorismus wird abgehandelt und trotzdem schaffen es die Autoren, dies etwas in den Hintergrund zu stellen und Kluftinger diesmal zur Höchstform auflaufen zu lassen. Denn neben dem kniffligen Fall hat er noch mit Dr. Langhammer zu tun, dem Altusrieder Landarzt, der sich ungefragt in Kluftingers Eheleben einmischt.

    Für Kluftinger ist es natürlich ungewohnt, dass er die Anweisungen nun nicht von seinem Chef Lodenbacher erhält, sondern von dem Terrorexperten Yildrim, mit dem sich Kluftinger jedoch auf Anhieb gut versteht. Trotzdem fügt er sich nahtlos in das Ermittlungsteam ein und die Zusammenarbeit läuft einwandfrei. Dass der Kommissar trotzdem wieder in Fettnäpfchen tritt, muss wohl nicht erwähnt werden.

    Hinzu kommen die Proben zu dem Laienspiel "Tell", bei welchem Kluftinger und seine Familie mitwirken. Dies ist schon Tradition und so nimmt Kluftinger dies auch sehr ernst. Er versucht, die Proben weitestgehend einzuhalten, doch die Aufklärung des Terroranschlags nimmt ihn dann doch sehr in Anspruch.

    Und um allem die Krone aufzusetzen, hat Erika, Kluftingers Frau, zusammen mit den Langhammers noch einen Tanzkurs organisiert. Natürlich sehr zur Freude Kluftingers. Nicht. Diese Szene mit dem Tanzkurs war so herrlich komisch, dass ich mehrmals laut auflachen musste. Mein Kopfkino hatte hier ordentlich zu tun.

    Ansonsten geht Kluftinger wieder sehr geordnet an die Aufklärung des Falls. Hier merkt man sehr, wie genial logisch er denken kann. Gerade am Ende, als alles hart auf hart kommt, lässt ihn sein Gehirn nicht im Stich.

    Der vierte Fall des Kommissars war sein bislang schwerster, nicht nur, weil er mit so vielen unterschiedlichen Personen zusammenarbeiten musste, sondern auch, weil er so viele unterschiedliche Hinweise hatte, die eigentlich kein richtiges Bild ergaben.

    Die Geschichte ist sehr kurzweilig und man hat zu keiner Zeit das Gefühl, dass man mit zu vielen "polizeilichen" Informationen überhäuft wird. Trotzdem bekommt man einen guten Einblick in das Vorgehen des BKA.

    Fazit:
    Eine rasante Geschichte mit einem genialen Kommissar Kluftinger.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
mehr KommentareAlle Kommentare

Mehr Bücher des Autors

Ähnliche Artikel finden