Nicht denken ist auch keine Lösung

Wie Sie gute Entscheidungen treffen

Christoph Quarch

Durchschnittliche Bewertung
5Sterne
1 Kommentare
Kommentar lesen (1)

5 von 5 Sternen

5 Sterne1
4 Sterne0
3 Sterne0
2 Sterne0
1 Stern0
Bewertung lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Nicht denken ist auch keine Lösung".

Kommentar verfassen
Gräfe & UnzerGräfe & Unzer
Irgendwann muss ich jeder entscheiden: kündigen oder bleiben? Aufgeben oder durchhalten? Vom Banalsten bis zum Wichtigsten - die Frage, was man tun soll, holt einen immer wieder ein, und ist selten leicht zu beantworten. Verschiedene Stimmen...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Ebenfalls erhältlich

Buch17.50 €

In den Warenkorb

lieferbar

Bestellnummer: 92894927

Auf meinen Merkzettel
Versandkostenfrei
Bestellungen mit diesem Artikel sind versandkostenfrei!
Ihre weiteren Vorteile
  • Selbstverständlich 14 Tage Widerrufsrecht
  • Per Rechnung zahlen

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentar zu "Nicht denken ist auch keine Lösung"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
  • 5 Sterne

    Ghostreader, 19.03.2018

    Mein Eindruck
    Im Selbstmanagement und in der Entscheidungsfindung sind manche Leute richtig gut. Doch viele hadern auch mit sich selbst und eine Entscheidung wird zur Qual. Aus diesem Grund liegt jetzt der neue Ratgeber vom GU-Verlag vor mir und Dr. Phil. Christoph Quarch erklärt auf wissenschaftlich philosophische Art. In seinem Werk gelingt es komplexe Gedankengänge nachzuvollziehen, da die Weisheit der Philosophie sich auch mit unseren Inneren befasst. Außerdem sagt man dem Autor nach, das es eine Freude ist in seine Vorträge zu gehen, die eine einmalige Sprachschönheit haben. So bezeichnet er auch Platon, Aristoteles, Sokrates als griechische Götter und Menschenlehrer, aber auch auf Kant und Nietsche greift er zurück. Wie so oft steht an oberster Stelle bzw. die Voraussetzung sich selbst kennen zu lernen, um danach der Frage Herr zu sein, was eine Entscheidung ist? Dazu formuliert Herr Quarch drei wichtige Punkte: 1. Wer oder was in uns entscheidet eigentlich und 2. gibt es einen freien Willen? 3. Entscheide ich aus meinem „Ich“ heraus, aus dem Herzen oder durch Impulse der Seele? Die Erklärung des zusammengesetzten Wortes „Entscheiden“ bekommt auf einmal eine ganz andere Bedeutung als zuvor. Der erste Teil des Buches befasst sich explizit mit dem Thema der Selbsterkenntnis. Da sich der Autor, das Denken zum Beruf gemacht hat, bekommen wir natürlich eine Entscheidungskunst geliefert, die uns garantiert zu Teil wird. Diese Art der Spielerei mit Worten ist brillant und wird weiterausgebaut um altes Verständnis aus dem Kopf zu kriegen. Ab Seite 78 von insgesamt 208 gibt es praktische Entscheidungshelfer in Fallbeispielen. Sie sind so konzipiert, dass sie auf eigene Erfahrungen hin angewendet werden können und so nutzbar fürs eigene Leben sind. Dieses Buch enthält wirklich gute Empfehlungen, damit man sich auf den Weg der Philosophie in die Praxis begeben kann, Entscheidungen im Alltag mit gutem Gefühl umzusetzen. In kleinen Randbemerkungen wird auf fast jeder Seite, das was Beachtung finden soll herausgestellt. Selbst Sprüche von bekannten Größen werden eingefügt, die mir besonders gut gefallen. Literaturhinweise und Anmerkungen finden wir auf den letzten Seiten des Ratgebers. Gute Entscheidungen sind die Frucht der freien Kreativität des Menschen, der freien Kreativität der Seele, die etwas ganz anderes ist als die technische Strategien des Ich. Das Ziel des Buches ist Entscheidungen in Stimmigkeit und Einklang mit uns selbst zu erzeugen. Das Buch hat seine fünf Sterne verdient.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein

Mehr Bücher des Autors

Weitere Empfehlungen zu „Nicht denken ist auch keine Lösung “