Save You

Roman
 
 
Merken
Teilen
Merken
Teilen
 
 
"Du hast mir das verdammte Herz rausgerissen. Und ich hasse dich dafür.

Aber ich liebe dich auch, und das macht das Ganze so viel schwerer."

Ruby ist am Boden zerstört. Noch nie hatte sie für jemanden so tiefe Gefühle wie für James. Und noch nie wurde...
lieferbar
versandkostenfrei

Bestellnummer: 6058363

Buch13.30
In den Warenkorb
  • Kauf auf Rechnung
  • Kostenlose Rücksendung
lieferbar
versandkostenfrei

Bestellnummer: 6058363

Buch13.30
In den Warenkorb
"Du hast mir das verdammte Herz rausgerissen. Und ich hasse dich dafür.

Aber ich liebe dich auch, und das macht das Ganze so viel schwerer."

Ruby ist am Boden zerstört. Noch nie hatte sie für jemanden so tiefe Gefühle wie für James. Und noch nie wurde...

Kommentare zu "Save You"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
Alle Kommentare
  • 3 Sterne

    30 von 46 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Karin B., 04.07.2018

    Was mir an dem Buch gefallen hat

    Ich habe mich vor allem deshalb auf dieses Buch gefreut, weil mir der Schreibstil von Mona Kasten sehr gefällt. Er ist locker leicht, geht aber trotzdem in die Tiefe, sodass viele Szenen sehr authentisch beschrieben werden. Dies war auch in Save You der Fall.
    Was mir am besten gefallen hat war ganz klar die Einführung von Lydias Perspektive. Klar, mag ich auch Ember und ich finde sie auch durchaus bewundernswert, vor allem was für eine starke und selbstbewusste Persönlichkeit sie hat. Dennoch muss ich sagen, dass Lydias Geschichte mich einfach mehr gefesselt hat. Sie muss so viel ertragen, aufgrund ihrer Familienverhältnisse und der Schwangerschaft und dennoch setzt sie sich so für Ruby und James ein, dass sie einem sofort ans Herz wächst, ganz egal was ich zu Anfang des ersten Teils über sie dachte.
    Hier fördert die Autorin also eine neue Stärke für die Reihe.
    Desweiteren gab ein ein paar sehr starke Szenen, in denen die Verbindung zwischen den Charakteren sehr gut herausgearbeitet wurde, wie beispielsweise die zwischen James und seinem Vater oder als Ruby und Lydia zusammen zu der Untersuchung beim Arzt gehen. Man hat das Gefühl, dass die Protagonisten aufgrund der Geschehnisse erwachsener werden und sich mit Dingen auseinandersetzen, statt sie einfach hinzunehmen.


    Was mir gefehlt hat

    Da ich mich so auf diese Fortsetzung gefreut habe, fällt es mir schwerer die nächsten Punkte aufzuzählen.
    Zunächst einmal muss ich sagen, dass mir die Handlung etwas zu flach war. Natürlich verstehe ich, dass es ein zweiter Band von dreien ist und entsprechend dem Ende von Band eins einige Dinge erstmal geklärt werden müssen. Trotzdem hat es sich für mich teilweise zu viel in die Länge gezogen, da es keine einschneidenden Ereignisse gab, die die Spannung hochgehalten hätten.
    Ich habe das Buch heute beendet und wenn ich nun an den Verlauf des Buches zurückdenke, sind alle entscheidenen Handlungen auf eine Handvoll Szenen zurückzuführen und einzugrenzen.
    Das war mir etwas zu wenig.
    Außerdem teile ich die Meinung, dass das Buch nach der Szene mit Lydia und Mr. Sutton hätte enden sollen. Mit dem jetzigen Ende sind wir nämlich wieder an einem Punkt angelangt, an dem wir die Ereignisse aus Band zwei einfach wiederholen können, nur eben mit einem anderen Streitpunkt.
    Ich hoffe wirklich das die Autorin das im dritten Band nicht ausschweifen lässt.
    Wenn sich meine Vermutungen bestätigen, wer hinter den Ereignissen am Ende steckt und warum, wird dies aber hoffentlich nicht zum Hauptpunkt des Plots werden, so wie in diesem Band.

    Fazit

    Alles in allem ist Save You ein etwas enttäuschender zweiter Band, der aufgrund einer flacheren Handlung und zu konstruiertem Ende nicht ganz überzeugt. Dennoch hat er durch Lydias Perspektive einen neuen liebenswerten Charakter dazugewonnen, der die Geschichte voranbringt.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    11 von 19 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Lunas Leseecke, 17.06.2018

    aktualisiert am 17.06.2018

    Ruby ist eine ambitionierte 17-Jährige, deren Traum es ist, in Oxford zu studieren. Dafür arbeitet sie hart, und kann dank eines Stipendiums das Maxton Hall College besuchen, das vor allem Sprösslingen aus wohlhabenden Familien offensteht und ihnen den Weg an die Elite-Unis eröffnet. Dabei bleibt sie am liebsten ungestört, verfolgt ihre Ziele und kümmert sich nicht um die anderen. Doch nachdem Ruby im ersten Band der Reihe mit James angebändelt hat, ist sie plötzlich nicht mehr unsichtbar, und nach dem aus der Beziehung fällt es ihr zunächst schwer, wieder in ihren normalen Alltag zurück zu kehren. Obwohl der Bruch mit James Beaufort sie ziemlich mitnimmt, fand ich es gut, dass sie nicht ganz abgestürzt ist. Zwar hat sie sich privat ziemlich eingeigelt, aber nicht komplett den Kopf in den Sand gesteckt. Sie brauchte zwar ihre Zeit, mit der Situation klar zu kommen, insgesamt hat sie sich aber sehr souverän geschlagen.

    Im ersten Band war das Buch aus den alternierenden Perspektiven von Ruby und James erzählt. Obwohl der Fokus weiterhin auf den Beiden liegt fand ich es super , dass nun zusätzlich noch Szenen aus der Sicht von Lydia und Ember hinzu kommen. Vor allem Lydias Situation ist sehr spannend und ich mag ihren Charakter generell sehr gern, daher finde ich es toll. Und man bekommt mal eine andere Perspektive auf Ruby und James.

    Die Story hat mir insgesamt wieder sehr gut gefallen und war spannend. Durch die neuen Perspektiven werden noch andere Handlungsstränge betont und in den Vordergrund gerückt, sodass die Handlung zunehmend an Komplexität gewinnt. Die Entwicklung zwischen Ruby und James finde ich weiterhin gelungen und es erscheint mir nicht übereilt. Und natürlich gibt es am Ende wieder einen ziemlich fiesen Cliffhanger, der mich mit offenem Mund im Regen stehen ließ. Es ist unglaublich fies und von dem Verhalten einiger Charaktere bin ich wirklich ziemlich enttäuscht.

    Der einzige kleine Wermutstropfen den ich habe ist das Gefühl, dass anscheinend alle Charaktere irgendwie miteinander verkuppelt werden sollen. Vielleicht täuscht es auch, und am Ende gibt es dann noch ein ganz anderes Endergebnis, wenn es so wäre, fände ich es aber schade. Denne s muss nicht jeder unter die Haube kommen, damit die Reihe ein gelungenes Ende hat.

    Fazit

    Alles in allem war „Save You“ ein toller zweiter Band den ich förmlich inhaliert habe. Neue Perspektiven geben mehr Würze und die Story bleibt weiterhin spannend. Vor allem das Ende ist wirklich fies und Ich bin gespannt, wie Mona Kasten das entstandene Kuddelmuddel im letzten Band der Trilogie aufklären wird. Ich kann es kaum erwarten, ihn in die Finger zu bekommen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein

Andere Kunden kauften auch

Mehr Bücher von Mona Kasten

Weitere Empfehlungen zu „Save You “

  • Kauf auf Rechnung
  • Kostenlose Rücksendung