Summer Girls - Merit und das Glück im Sommerwind

Martina Sahler
Heiko Wolz

Durchschnittliche Bewertung
4.5Sterne
6 Kommentare
Kommentare lesen (6)

4.5 von 5 Sternen

5 Sterne4
4 Sterne2
3 Sterne0
2 Sterne0
1 Stern0
Alle 6 Bewertungen lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Summer Girls - Merit und das Glück im Sommerwind".

Kommentar verfassen
Ferien und eine erste Liebe!

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Buch10.30 €

In den Warenkorb

lieferbar

Bestellnummer: 93664514

Auf meinen Merkzettel
Versandkostenfrei
Bestellungen mit diesem Artikel sind versandkostenfrei!
Ihre weiteren Vorteile
  • Selbstverständlich 14 Tage Widerrufsrecht
  • Per Rechnung zahlen

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Summer Girls - Merit und das Glück im Sommerwind"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
Alle Kommentare
  • 5 Sterne

    1 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    YaBiaLina, 17.07.2018

    aktualisiert am 17.07.2018

    Summer Girls - ein Buch über die Freundschaft Vierer Mädchen und ein Sommer,den sie nicht so schnell vergessen werden.

    Merit und das Glück im Sommerwind ist der 3.Band einer tollen Reihe,für junge Mädchen.Ich selber habe erst mit diesem Teil die Summer Girls,bestehend aus Mathilda,Merit,Emmy und Josy,kennen gelernt und ich muss gestehen,das es überhaupt nichts aus macht,wenn man die Vorgänger nicht kennt.Ich habe mich super zurecht gefunden und bin direkt in die Geschichte eingetaucht.

    Worum geht es in dem 3.Band der Summer Girls:
    Zwei der Summer Girls haben ihr Glück in der Liebe schon gefunden,doch Merit ist nicht darunter.Bisher wollte es einfach nicht mit Jungs klappen,bis sie aus Simon trifft.Sie fühlt sich direkt von ihm angezogen und er sendet ihr auch eindeutige Singnale...aber ist er wirklich der richtige?

    Den Schreibstil empfand ich als sehr angenehm.Man tauchte sofort ab in die Geschichte und war mitten drin im Geschehen.Ich hatte absolut keine Schwierigkeiten mir die Mädels vorzustellen und sie kennen zu lernen,obwohl mir das Vorwissen der Bände 1 und 2 fehlen.Flüssig kam ich durch die Geschichte und durch die wirklich detaillierten Beschreibungen der einzelnen Orte,konnte ich in meinem Kopf einen Film des Buches ablaufen lassen.Wirklich toll.Für junge Mädchen wurde auch alles super erklärt und beschrieben,meine Tochter hatte keine Fragen beim Vorlesen und auch Dinge wie,das man auf sein Herz hören und sich lieber Zeit lassen sollte,wurde den jungen Leser gut übermittelt.

    Das Cover gefällt mir ungemein.Die Farbzusammenstellung,der Sonnenuntergang,das Meer und der Strand,einfach wunderbar.Es lädt so richtig zum Träumen ein.

    Die Mädchen an sich,sind so verschieden,aber auch so gleich.Hört sich verrückt an,ist aber so :) Jedes der Summer Girls hat andere Interessen,als die anderen und trotzdem,sind sie alle dicke Freundinnen und halten zusammen,wenn es sein muss.Bisher hab ich nur Merit richtig kennen lernen dürfen,trotzdem gefällt mir auch Mathilda sehr.

    Das Buch hat uns wirklich sehr gefallen.Wir werden uns definitiv noch die anderen Teile zulegen,da wir die anderen Summer Girls auch noch sehr gerne kennen lernen wollen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    1 von 2 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    siraelia, 03.06.2018

    „Merit und das Glück im Sommerwind“ ist der dritte der Band der Reihe Summer Girls, der gemeinschaftlich von Martina Sahler und Heiko Wolz geschrieben wurde und im Carlsen Verlag erschienen ist.

    In diesem Band geht es um die bisher eher zurückhaltende, pferdebegeisterte Merit, die ebenfalls auf dieser wunderschönen Nordseeinsel lebt und zum Quartett der Summer Girls Mathilda, Emmi und Josy gehört. Das wunderbare an den vier Mädels ist, dass sie so unterschiedlich sind und dabei fest zusammenstehen und sich gegenseitig unterstützen, aber auch mal die Meinung sagen – wie es echte Freunde auch tun sollten. Schön fand ich ebenfalls, dass der Plot nicht ausschließlich auf Merit einging, sondern dass die Geschichten der anderen drei Mädels ebenfalls weiterentwickelt und eingebunden wurden.

    Merit hat das Pech, dass sie sich bei einem Ausritt am Strand den Fuß verletzt und dadurch für einige Tage gehandicapt ist. Eigentlich wird ihre ganze Unterstützung in der Pension, welche die Eltern unterhalten, benötigt. Dazu kommt noch, dass sie sich in Simon, einen der Besucher der Insel verliebt hat. Er ist so liebenswürdig und verständnisvoll, hat die gleichen Interessen und Vorlieben, scheint also auf genau der gleichen Wellenlänge wie sie zu schwimmen. Was für eine schöne Entwicklung für sie, da sie schon lange auf der Suche nach der großen Liebe war.

    Das Buch richtet sich an eine Leserschaft ab ca. 12 Jahren. Das Autorenduo schafft es auch in diesem Band dieses wundervolle Sommergefühl zu transportieren. Am liebsten würde man auf dieser imaginären Insel – für mich eine Mischung aus Amrum, Föhr und Sylt – selbst Urlaub machen. Zu etwas Besonderem wird das Buch dadurch, dass die Gefühle der Protagonisten so real dargestellt sind und man sich in jede/n so gut hineinversetzten kann. Auch werden Themen, die für die Zielgruppe sehr relevant sind, wie z. B. Verliebtheit, Umgang mit Enttäuschungen und den daraus resultierenden Reaktionen, Streit mit Freunden sehr gut dargestellt und es werden positive Lösungsansätze angeboten ohne dabei eine Belehrung „raushängen“ zu lassen. Der Schreibstil ist auf Augenhöhe mit der Zielgruppe und dabei positiv wertschätzend und genau das macht das Besondere an dem Buch aus.

    Einigen könnte das Ende, welches nicht zu einem explizitem Happy End führt, missfallen. Mir hat dieses eher offene Ende sehr gefallen und ich hoffe, dass Martina und Heiko noch einen vierten, abschließenden Band, der sich dann um Josy drehen wird, schreiben werden. Denn der Sommer ist noch nicht ganz vorüber und es gibt noch so einige offene Stränge, die verzurrt werden wollen. Dafür gibt es von mir 5 von 5 Sterne.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    1 von 2 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Isabell, 08.07.2018

    Merit ist leidenschaftliche Reiterin, lebt mit ihrer Familie auf einer Nordseeinsel und macht ein Viertel der Summergirls aus, welche aus ihren besten Freundinnen Josy, Emmy und Mathilda bestehen. Merit hat diesen Sommer beschlossen, dass Jungs ihr gestohlen bleiben können und es kommt natürlich genau anders. Sie lernt den Urlauber Simon kennen und verliebt sich.
    Die Autoren haben eine wunderbare, kurzweilige und einfühlsame Geschichte über das Leben von Teenagermädchen geschrieben, wobei in dem dritten Band der Reihe, die Hauptperson Merit ist. Hierbei geht es neben dem Verliebtsein, zu dem auch Unsicherheiten und Zickereien gehören, um die Bedeutung der Mädchenfreundschaften und deren Schwierigkeiten, aber auch, das man gemeinschaftlich stark ist. Über der ganzen Geschichte liegt, da sie im Sommer und auf einer Nordseeinsel spielt, eine einmalige Atmosphäre von Urlaubsfeeling....Sonne, Strand, Wasser,Wind, Wellen,......und Liebe..... in der Luft.
    Eine tolles Buch und eine absolute Leseempfehlung von mir.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
mehr KommentareAlle Kommentare

Mehr Bücher des Autors

Weitere Empfehlungen zu „Summer Girls - Merit und das Glück im Sommerwind “