Todesdeal, Veit Etzold

Todesdeal

Thriller

Veit Etzold

Durchschnittliche Bewertung
4.5Sterne
8 Kommentare
Kommentare lesen (8)

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Todesdeal".

Kommentar verfassen
Der hochbrisante Politthriller des SPIEGEL-Bestsellerautors Veit Etzold.

Globale Machtkämpfe, gnadenlose Händler und ein milliardenschweres Geschäft - freuen Sie sich auf spannend verpacktes Insiderwissen zu...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Buch15.50 €

In den Warenkorb

lieferbar

Bestellnummer: 5874436

Auf meinen Merkzettel
Versandkostenfrei
Bestellungen mit diesem Artikel sind versandkostenfrei!
Ihre weiteren Vorteile
  • Selbstverständlich 14 Tage Widerrufsrecht
  • Per Rechnung zahlen

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Todesdeal"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
Alle Kommentare
  • 5 Sterne

    8 von 14 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Jarmila K., 04.11.2015

    Als eBook bewertet

    Inhaltsschreibung:

    Im afrikanischen Kongo wütet seit Jahrzehnten ein grausamer Krieg. Es ist ein Kampf um die kostbaren Rohstoffe, die dieses ansonsten so bitterarme Land in Fülle abbaut und die in jedem digitalen Gerät stecken. Martin, ein junger Berliner Journalist, reist für seinen ersten großen Rechercheauftrag in den Kongo. Kurz nach seiner Ankunft wird er von den Milizen eines Warlords in Geiselhaft genommen. Ausgelöst wird er von einer Geschäftsfrau aus Ruanda. So gerät der unerfahrene Journalist in die gnadenlosen Hände von russischen Oligarchen, chinesischen Investoren und deutschen Waffenhändlern. Zu spät stellt Martin fest, dass auch er nur Verhandlungsmasse in einem geopolitischen Schachspiel ist, in dem die Rohstoffverteilung für das 21. Jahrhundert festgelegt wird. Und dass dieser erste große Rechercheauftrag vielleicht sein letzter sein könnte.

    Leseeindruck:

    Nachdem ich vom Autor Veit Etzold zuvor bereits "Der Totenzeichner" gelesen hatte, freute ich mich auf diesen Thriller "Todesdeal", der in einem anderen Verlag erschien, und wurde nicht enttäuscht. Mit diesem Werk ist ihm ein Polit-Thriller mit höchstem Spannungsniveau gelungen, detailliert dargestellten Charakteren und einem straff gespannten Spannungsbogen von Anfang bis Ende. Sehr hilfreich die Auflistung der handelnden Personen.

    Der 30 Jahre junge Journalist Martin Fischer freut sich über seinen ersten große Rechercheauftrag im Kongo, wo er einen Bericht über Dian Fossey und deren Arbeit mit Berggorillas berichten soll. Gemeinsam reist er mit seinem Kollegen Bernd dorthin. Doch bei deren Ankunft geraden die beiden zwischen den Fronten mit den Einheimischen. Sein Kollege stirbt, er wird in Geiselhaft genommen und muss realisieren, dass er dem Tod näher ist, als dem Leben….

    Schon der Prolog verriet uns, wie Martin um sein Leben rennen muss, so steigerte sich meine Spannung auf den folgenden Roman ins Unermessliche.

    Sehr sehr lobenswert ist die augenfreundlich große Schrift. So lasen sich die 470 Seiten mit 108 sehr kurzen und kurzweiligen Kapiteln wie im Flug. Zum Glück verraten uns die Kapitelunterschriften immer wo wir uns befinden, denn während des Lesens pendeln wir zwischen Berlin, Hongkong und dem Kongo hin und her.

    Das Cover ist ein haptisches Erlebnis und wenn man darüber streicht , fühlt man fast schon getrocknetes Blut…. Sehr gerne vergebe ich 5 Sterne!

    @ esposa1969

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    7 von 13 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    I. H., 15.02.2016

    Als Buch bewertet

    Ein unglaublich spannender und gleichzeitig informativer Politthriller, von dem man sich wünscht, es wäre alles nur der Fantasie des Autors zuzuordnen.
    Ein „Todesdeal“ in unserem Jahrhundert, ausgelegt auf die wichtigsten Industrienationen und angesiedelt bei den Ärmsten der Welt – verpackt in Horrorszenarien eines Thrillers – ein Buch, das einem den Atem verschlägt. Da rast eine grandios erzählte Story ohne Auszeit durch knapp 500 Seiten.
    Das Thema – die Rohstoffe unserer Erde - und der weltweite Kampf darum hat schon längst begonnen. Hier geht es um das Mineral Coltan, unersetzbar wichtig für die Herstellung unserer Handys, Computer, iPhone…, abgebaut in Afrika, im Kongo. Gebraucht wird es überall, wenn nicht zur Herstellung, dann als Zahlungsmittel. China, Russland und Deutschland, ein globales Netz um die Beschaffung von Coltan, das keine Gnade kennt. Dazwischen ein deutscher Journalist, der mit einem Rechercheauftrag über Berggorillas in Afrika seine Karriereleiter etwas ankurbeln will und ebenso wie der Leser brutal in einen Machtpoker um das begehrte Mineral gerät.
    Die Vielzahl der Personen und der Schauplätze bereiten trotz ständigem Wechsel, dank einer leicht verständlichen und fesselnden Sprache , keine Schwierigkeiten und die Spannung bleibt bis zum letzten Wort. Der Leser gerät in einen Sog des Unglaublichen und wird erst am Ende etwas gnädiger entlassen.

    Für alle, die bisher uneingeschränkt an das Gute glaubten und die jetzt den Mut haben, auch mal einen Blick in den Abgrund zu riskieren, ist dieser Thriller von Veit Etzold ein Muss!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 4 Sterne

    2 von 3 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Carmen D., 21.11.2015

    Als Buch bewertet

    Veit Etzold - >>Todesdeal

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
mehr KommentareAlle Kommentare

Mehr Bücher des Autors