Totenfang, Simon Beckett

Totenfang

David Hunter, Band 5

Simon Beckett

Durchschnittliche Bewertung
4.5Sterne
6 Kommentare
Kommentare lesen (6)

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Totenfang".

Kommentar verfassen
Nur bei uns so günstig
ENDLICH! EIN NEUER FALL FÜR DAVID HUNTER!

Der menschliche Körper, selbst zu über sechzig Prozent aus Wasser bestehend, ist nicht von sich aus schwimmfähig. Er treibt nur so lange an der Wasseroberfläche, wie die Luft in den Lungen vorhanden ist. Sobald sie den...

Ebenfalls erhältlich

Geb. Originalausgabe 23.60 €
Weltbild-Ausgabe**

Buch 14.99 €

Sie sparen 36%

In den Warenkorb

** Sonderausgabe in anderer Ausstattung

lieferbar | Bestellnummer: 5863519
Auf meinen Merkzettel
Versandkostenfrei
Bestellungen mit diesem Artikel sind versandkostenfrei!
Ihre weiteren Vorteile
  • Selbstverständlich 14 Tage Widerrufsrecht
  • Per Rechnung zahlen

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Totenfang"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
  • relevanteste Bewertung zuerst
  • hilfreichste Bewertung zuerst
  • neueste Bewertung zuerst
  • beste Bewertung zuerst
  • schlechteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
  • alle
  • ausgezeichnet
  • sehr gut
  • gut
  • weniger gut
  • schlecht
  • 4 Sterne

    13 von 19 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Biggi M., 30.03.2017

    "Totenfang" von Simon Beckett ist der 5. Dr. David Hunter - Fall. Obwohl der Autor die Handlung und Spannung über fast die Hälfte des Buches aufbaut, ist keine Langeweile dabei. Die zweite Hälfte des Buches hält den Leser mit Spannung gefesselt. Der Schreibstil liest sich sehr flüssig.

    Inhalt mit meinen Worten:
    Der forensische Anthropologe Dr. David Hunter wird, in die Backwaters bei Essex, zur Ermittlung eines Leichenfundes gerufen. Dort wurde eine männliche Wasserleiche gefunden. Der Millionärssohn Leo Villiers ist seit ca. 4 Wochen verschwunden. Sein Vater identifiziert den Toten als seinen Sohn. Dem Toten wird ein Verhältnis zu Emma Darby nachgesagt, die ebenfalls vor einigen Monaten verschwunden ist. Ihr Mann Andrew Trask und seine Schwägerin Rachel Darby bieten Dr. David Hunter eine Unterkunft im Bootshaus an, weil dieser eine Autopanne hatte. Beim Spaziergang findet Hunter einen Fuß in den Backwaters, der Fuß gehört einer weiteren männlichen Leiche, die später aufgefunden wird. Rachel und Hunter kommen sich näher, und er soll deshalb von dem Fall, abgezogen werden. Als ein junges Mädchen ermordet wird, ermitteln Rachel und Hunter selbst und geraten dabei in Lebensgefahr.

    Ohne zu viel zu verraten, am Schluss kommt es doch anders, als der Leser anfänglich vermutet. Aber lest selbst, sonst ist die Spannung weg! Thematisiert werden in diesem Fall der Zustand von Wasserleichen. Wer die Hunter - Fälle kennt, weiß, dass in jedem Buch andere Leichenzustände beschrieben werden.
    Das Buch erhält von mir die Note "sehr gut", wie ich von allen "David Hunter" - Fällen begeistert bin.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    12 von 19 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Sonja B., 31.03.2017

    Ich liebe die Bücher von Simon Beckett. Er schafft es immer wieder mich in einen Bann zu ziehen und zu fesseln. Sein Schreibstil ist einmalig. Wer sein erstes Buch "Kalte Asche " gelesen hat, weil wovon ich rede. Also unbedingte Kaufempfehlung!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    12 von 19 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Larissa N., 31.03.2017

    Der 5te Teil ist endlich da. Man konnte es ja gar nicht erwarten.
    Und natürlich wie gewohnt interessant spannend und ein bisschen lustig.
    Simon Beckett hat es wieder mal geschafft mich in der Welt von David Hunter gefangen zu nehmen.
    Es dauert zwar bis ca. zur Hälfte bis man mehr erfährt aber trotzdem ist es durchgehend spannend.
    Ein ausgezeichnete neue Geschichte und auf jeden Fall empfehlenswert.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    steffanie w., 29.05.2017

    Ich habe bis jetzt alle seine Bücher gelesen und fande sie alle toll, auch dieses. Es war aber mal was anderes. Man musste mehr mitdenken um den wahren Mörder zu finden. Man versucht in seiner gedankenwelt den mörder schneller zu schnappen aber es geht nicht, dass buch bis zum ende spannend bleibt.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    0 von 2 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Matteo P., 19.04.2017

    Die Gezeiten spülen einen Toten auf eine schlammige Sandbank in den Backwaters, einem abgelegenen Mündungsgebiet in Essex. Die Wasserleiche ist stark verwest, Hände und Füße fehlen. Das Gesicht ist nicht mehr zu erkennen. Trotzdem glaubt die Polizei zu wissen, um wen es sich handelt: Ein junger Mann aus dem Ort ist seit Wochen verschwunden, alles deutet auf Selbstmord hin. Doch dem forensischen Anthropologen Dr. David Hunter kommen Zweifel, als am nächsten Tag ein Fuß geborgen wird. Denn der gehört zu einer anderen Leiche, da ist er sich sicher. Kurz darauf treibt ein weiterer Toter im Wasser...
    Die Geschichte ist sehr spannend geschrieben. Es gibt keine Längen und der Leser wird immer wieder mit neuen Geheimnissen konfrontiert, die es zu lösen gilt. Hunter ist ein Mensch, den der Ehrgeiz packt, wenn er seine Witterung aufgenommen hat. Die einfache und offensichtliche Lösung des Falls, wie die Polizei ihn gern hätte, stößt bei ihm auf. Er kann es förmlich spüren, dass etwas nicht stimmt. Viele kleine Details, die ihm auffallen, bringen ihn der Lösung nahe, aber er hat Probleme, diese den ermittelnden Beamten auch zu präsentieren. Während diese darauf aus sind, ihn aus dem Fall herauszuhalten bzw. zu -drängen, geht er den Ursachen und seinen Ahnungen und Vermutungen auf den Grund.
    David Hunter wirkt sympathisch und dadurch, dass das Buch aus der Ich-Perspektive geschrieben wurde, bekommt man einen guten Einblick in David Hunters Gedanken und seine Sicht auf die Geschehnisse. Das Ende ist überraschend und der letzte Satz macht Spannung auf den nächsten Teil der Buchreihe. Obwohl das „Totenfang“ Teil einer Reihe ist, lässt es sich auch gut ohne Vorkenntnisse lesen. Es gibt zwar immer wieder Hinweise auf ehemalige Geschehnisse, aber diese werden in der Regel kurz erklärt oder so erwähnt, dass sie auch so verständlich sind. Ich bin aber der Meinung, dass die Teile 1 – 4 dazu beitragen David Hunter besser zu verstehen, man kann sich von dem Mann einfach ein ganzheitliches Bild machen, wenn man seine Geschichte vom ersten Tag an verfolgt. Und da die bisherigen Thriller aus dieser Reihe genauso spannend, aufwühlend, geheimnisvoll und interessant sind wie Totenfang kann ich das Lesen der gesamten Reihe nur empfehlen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 2 Sterne

    0 von 2 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    ADi, 18.04.2017

    Ich habe selten so lange gebraucht, ein Buch zu lesen - ich fand es langatmig, ohne Spannung. Kein Beckett, wie ich es z.B. mit "Leichenblässe" kennen gelernt hatte. Schade - so wurde das Buch immer wieder aus der Hand gelegt.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
mehr Kommentare

Mehr Bücher des Autors

Ähnliche Artikel finden

Das tolino Sommer-Paket: Jetzt zugreifen und sparen!

Das tolino Sommer-Paket: Jetzt zugreifen und sparen!

tolino vision 4 HD + Schutztasche mit Standfunktion (in schwarz oder rot zur Auswahl) + Displayschutzfolie 2er-Set + eBook Gutschein im Wert von € 10.- für Ihr erstes eBook

X
schließen