Und morgen in das kühle Grab

Roman

Mary Higgins Clark

Durchschnittliche Bewertung
4Sterne
2 Kommentare
Kommentare lesen (2)

4 von 5 Sternen

5 Sterne1
4 Sterne0
3 Sterne1
2 Sterne0
1 Stern0
Alle 2 Bewertungen lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Und morgen in das kühle Grab".

Kommentar verfassen
Spannungsroman der Extraklasse
Das spurlose Verschwinden von Nicholas Spencer, dem Leiter eines bedeutenden pharmazeutischen Forschungslabors, stellt die Welt vor ein Rätsel. Kurz darauf wird überraschend enthüllt, dass Spencer die Firma um Millionen betrogen hatte. Die Journalistin Marcia DeCarlo wagt sich bei ihren Recherchen zu weit vor - und begibt sich damit in Lebensgefahr.

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Buch9.20 €

In den Warenkorb

lieferbar

Bestellnummer: 055447

Auf meinen Merkzettel
Küsten-Krimis (Weltbild EDITION)
Ihre weiteren Vorteile
  • Selbstverständlich 14 Tage Widerrufsrecht
  • Per Rechnung zahlen

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Und morgen in das kühle Grab"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
  • 3 Sterne

    2 von 3 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Alexandra K., 08.05.2011

    Die Geschichte um das mysteriöse Verschwinden des Forschers Nicholas Spencer und die Ermittlungen zu diesem Fall haben mich wider Erwarten ein wenig enttäuscht. Mary Higgins Clark hat schon viel bessere Spannungsromane geliefert als der vorliegende Roman "Und morgen in das kühle Grab". Im Plot gibt es zwar durchaus einige spannende Passagen, zudem aber auch Kapitel, die mich langweilten und mich dazu verführten, das Buch kurzfristig aus der Hand zu legen. Die Autorin konzentriert sich außerdem bei den Figuren für mein Empfinden zu sehr auf die Protagonisten und vernachlässigt dabei Nebenfiguren wie beispielsweise den Sohn des Protagonisten oder einige Angestellte des Forschungslabors, die mich ebenso interessiert hätten. Zusammengefasst würde ich es als leidlich guten Thriller einer Autorin bezeichnen, die es durchaus besser kann. Drei Sterne.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    2 von 11 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    D:S., 22.02.2005

    Echt super gut.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein

Mehr Bücher des Autors

Ähnliche Artikel finden