Wie man 13 wird, ohne zum Tier zu werden

 
 
Merken
Teilen
Merken
Teilen
 
 
Ein verrückter und witziger Roman über das Leben als Teenager
Dieses Kinderbuch ist die perfekte Lektüre für alle Fans von Gregs Tagebuch oder Tom Gates. Markus' Leben ist zum Schieflachen, nicht nur für 13-Jährige!

Zum Buch:
Seit Markus' Eltern ihm an...
lieferbar
versandkostenfrei

Bestellnummer: 6157234

Buch12.50
In den Warenkorb
  • Kauf auf Rechnung
  • Kostenlose Rücksendung
lieferbar
versandkostenfrei

Bestellnummer: 6157234

Buch12.50
In den Warenkorb
Ein verrückter und witziger Roman über das Leben als Teenager
Dieses Kinderbuch ist die perfekte Lektüre für alle Fans von Gregs Tagebuch oder Tom Gates. Markus' Leben ist zum Schieflachen, nicht nur für 13-Jährige!

Zum Buch:
Seit Markus' Eltern ihm an...

Kommentare zu "Wie man 13 wird, ohne zum Tier zu werden"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
  • 4 Sterne

    Tine_1980, 15.02.2020

    An Markus‘ 13. Geburtstag wurde ihm eröffnet, dass er ein Halbvampir ist. Als er denkt, er hätte das Schlimmste hinter sich, haben seine Eltern schlechte Neuigkeiten für ihn: Seine Verwandlung ist noch nicht abgeschlossen – nein, es geht erst richtig los. Jederzeit kann es sein, dass er eine Blutdurstattacke hat, das Fliegen soll er auch lernen und irgendein blutrünstiges Unwesen treibt sich in den Wäldern herum. Und dann gibt es noch Tallulah, die er sehr gerne auf ein Date ausführen möchte.

    Dies ist Band 2, was aber kein Problem beim Lesen bereitet. Wir kannten Band 1 nicht und hatten keine Probleme, in die Geschichte einzutauchen.
    Das Buch ist im Blogstil geschrieben, doch liest es sich, nicht wie angepriesen für Liebhaber von Gregs Tagebuch, denn es hat schon deutlich mehr Text. Wir fanden es aber dennoch völlig ok.
    Ich finde hier den Titel im Englischen deutlich aussagekräftiger, auch bei Band 1, denn da ich gelesen habe, für Fans von Gregs Tagebuch oder Tom Gates, habe ich den Klappentext nicht weiter gelesen. So waren wir zuerst etwas überrascht, dass es sich um eine Vampire Geschichte handelt.
    Die Charaktere waren gut für die Leser zu erfassen und ich mochte Markus und seine Familie sofort. Auch Gracie war mit ihren Problemen ein supertolles Mädchen. Tallulah war mir zu biestig, aber genau das war ihre Eigenart.
    Die Story hat zu Beginn etwas Anlauf gebraucht und startet langsam. Mit der Zeit wird die Spannung etwas gesteigert, doch hätte es für uns ruhig noch etwas mehr sein können. Die Auflösung fanden wir gelungen und auch wenn man manches ahnen konnte, waren doch ein paar Details dabei, die man so nicht dachte. Es gab oft humorvolle Szenen, die einem ein Lachen entlockt haben und die Unterhaltungen und Gedanken von Markus kamen gut beim Leser an.
    Der Schreibstil ist gut für die Leser ab 10 Jahre gewählt und liest sich flott weg. Ich würde das Buch eher für Kinder zwischen 10 und 12 empfehlen, für ältere Kinder ist es von der Story her zu einfach gehalten.

    Schöne, witzige Geschichte, die eher für Jungs ist. Perfekt für Leser ab 10, die gerne lachen und Vampirgeschichten mögen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 4 Sterne

    Andrea T., 16.02.2020

    lustig

    An seinem 13. Geburtstag hat Markus erfahren, dass er ein Halbvampir ist. Gerade als er denkt, dass das schlimmste überstanden ist, kommt die nächste Hiobsbotschaft. Seine Eltern verkünden ihm, dass seine Verwandlung noch nicht abgeschlossen ist und es jetzt erst richtig losgeht. Wie immer kommt alles auf einmal, jetzt muss er Blutfieberattacken überstehen, das Fliegen lernen und dann hat sich auch noch ein echter Vampir in der Nähe niedergelassen.

    Ich habe das Buch zusammen mit meinem Sohn (10) gelesen und wir fanden es witzig und gut. Es war leicht und gut verständlich geschrieben, nicht zu gruselig und nicht zu langweilig. Das hier ist der zweite Teil, aber wir hatten nicht das Gefühl, dass wir etwas Wichtiges verpasst haben (obwohl es schon witzig wäre zu wissen was alles genau im ersten Teil passiert ist). Wir fieberten richtig mit Markus und Tallulah auf ihrer Vampirjagd mit. Wir hatten schon zu Beginn das Gefühl, das etwas nicht stimmt. Wenn ihr wissen wollt ob uns unser Gefühl getäuscht hat, oder ob wir richtig lagen, dann müsst ihr das Buch lesen. Aber fangt mit dem ersten Teil an, denn der ist bestimmt genauso gut wie dieser. 4 von 5*

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein

Andere Kunden kauften auch

Mehr Bücher von Pete Johnson

  • Kauf auf Rechnung
  • Kostenlose Rücksendung