Wild Claws - Im Auge der Python

Wild Claws (1)

Max Held

Durchschnittliche Bewertung
4.5Sterne
5 Kommentare
Kommentare lesen (5)

4.5 von 5 Sternen

5 Sterne3
4 Sterne2
3 Sterne0
2 Sterne0
1 Stern0
Alle 5 Bewertungen lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Wild Claws - Im Auge der Python".

Kommentar verfassen
Dass morgens ein Alligator im Swimmingpool schwimmt, das kann in Homestead/Florida schon mal vorkommen. Aber wenn eine Horde Wildschweine eine Tierstation angreift und eine Python von riesigem Ausmaß die Sümpfe der Everglades unsicher macht, dann...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Ebenfalls erhältlich

Buch12.40 €

In den Warenkorb

lieferbar

Bestellnummer: 107737327

Auf meinen Merkzettel
Versandkostenfrei
Bestellungen mit diesem Artikel sind versandkostenfrei!
Ihre weiteren Vorteile
  • Selbstverständlich 14 Tage Widerrufsrecht
  • Per Rechnung zahlen

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Wild Claws - Im Auge der Python"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
Alle Kommentare
  • 5 Sterne

    Karina J., 26.04.2019

    Klappentext: Wild Claws - Wilde Tiere, gefährliche Abenteuer
    Ein Alligator im Swimmingpool - das kann in Homestead, Florida schon mal vorkommen. Aber dass eine Horde Wildschweine die Tierstation angreifen und eine riesige Python die Sümpfe der Everglades unsicher macht, ist selbst Jack und Logan neu. Die Freunde von der Wildtierstation Wild Claws sind sich sicher, dass hier etwas nicht mit rechten Dingen zugeht. Hat das Verhalten der Tiere etwas mit dem mysteriösen Forscher aus Miami zu tun, der in den Sümpfen sein Lager aufgeschlagen hat? Das Wohl der Tiere hat dieser McRibbon bestimmt nicht im Sinn!

    Buchaufbau: >Wild Claws - Im Auge der Python< ist der erste Band der Wild Claws Reihe vom Autor Max Held. Dieser Band ist am 18. März 2019 im Arena Verlag erschienen und umfasst 176 Seiten, welche in 21 Kapiteln verfasst sind. Am Anfang des Buches ist eine kleine Beschreibung zum Autor Max Held, sowie zum Illustratoren Timo Grubing.

    Rezension: Was für ein tolles Buch! Schon der Beginn des Buches ist super spannend und man möchte Wild Claws gar nicht mehr aus der Hand legen. Es häufen sich immer mehr mysteriöse Fälle von riesigen Tieren und bei der Entführung eines Schäferhundes ist sogar die Rede von einem Wendigo! Dass die Wildtierstation, in welcher Logans Mutter, Sarah arbeitet, informiert wird ist also kein Wunder. Klar, dass Logan, sein bester Freund Jack und später auch Charlotte sich auf dieses gefährliche Abenteuer begeben um dieses Rätsel zu lösen, und schließlich auch die Tiere selbst zu bewahren. Die Jungs helfen in ihrer Freizeit am liebsten selbst in der Wildtierstation mit und haben mitunter selbst ein kleines Labor bekommen. Der Wildhüter bzw. der Tierschutz ist mitunter der größte Aspekt warum ich dieses Buch so klasse finde. Man lernt verschiedene Tiere aus den Everglades kennen und bekommt Informationen zu diesen Tieren, gleichzeitig lernt der Leser, dass Alligatoren und allgemein Wildtiere unbedingt geschützt werden müssen. Allgemein ist das Setting des Everglades-Nationalparks (Florida), sowie dessen Tier- und Pflanzenreich im ganzen Buch zu spüren und super beschrieben. Die Hauptprotagonisten, in Menschen und Tierform, sind schon auf den Cover zu erkennen ;D Das Cover, sowie die Illustrationen innerhalb der Geschichte sind von Timo Grubing. Die Zeichnungen wie z.B. eine Python, die bei jeden neuen Kapitel zu sehen ist, brüllende Alligatoren und süße Waschbären oder besser gesagt immer ein ganz bestimmter süßer Waschbär, untermalen die Geschichte sehr gut und geben der Geschichte nochmal das gewisse Extra :) Der Schreibstil vom Autor Max Held (welches übrigens ein Pseudonym ist) ist zudem sehr flüssig und lustig, und nicht nur die Geschichte an sich, sondern auch die Charaktere machen Spaß. Die Schrift ist Mittelgroß. Die Aussprache ist für Kinder gut verständlich und interessant gestaltet, jedoch auch so verfasst, dass ich diese Geschichte auch Jugendlichen und Erwachsenen Lesern gerne weiter empfehle. Ich freue mich schon sehr auf den nächsten Band und hoffe das dieser genauso gut wird wie dieser erste Band :)

    Mein Fazit: Super Spannend mit einem Klasse Bezug auf Florida, Everglades, und deren Tier-und Pflanzenreich.


    Wild Claws von Max Held:
    Band 1: Wild Claws - Im Auge der Python
    Band 2: Wild Claws - Der Biss des Alligators - erscheint am 26. August 2019

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    HS, 03.04.2019

    Gefahr in den Everglades - ein starkes Abenteuer mit sehr viel Spannung und toller Atmosphäre

    „Die Everglades wirkten wie ein schier unerschöpflicher Pool mannigfaltigen Lebens. Und doch war dieses reichhaltige Ökosystem gefährdet.“ (S. 45)

    Unsere Meinung:
    Nicht nur meine Jungs (7 & 10), sondern auch ich (ü40) liebe gute Abenteuergeschichten für Kids und Jugendliche. Da hat mich „Wild Claws – Im Auge der Python“ natürlich sofort gereizt! Bereits die allerersten Seiten sind wahnsinnig spannend – nahezu zum Atem anhalten – als sich die alte Mrs Carwinkle, aufgeschreckt durch ein merkwürdiges Geräusch, mit ihrer Flinte bewaffnet durch die schwüle Schwärze der totenstillen Nacht einer unbekannten Gefahr stellt. Von da ab waren wir voll und ganz gefesselt von der abenteuerlichen Story in der unglaublich faszinierenden Umgebung der Everglades in Südflorida. Hier ist die Natur noch ein wahres Wunderwerk und so wie sie sein sollte: wild und unberechenbar. Hier finden wir (nicht nur) Wolfsspinnen und Skorpione, Diamantklapperschlangen und Alligatoren. Allein diese Begegnungen bescheren uns bei m Lesen durchaus eine Gänsehaut, insbesondere da sich das Verhalten der Tiere auf eine ganz unnatürliche Art zu verändern scheint. So gleicht das Lesen schon selbst einem kleinen Abenteuer und man kann ganz wunderbar in dieser Geschichte versinken.

    Die Seiten sind beim Lesen regelrecht dahingeflogen, während wir Jack, Logan und Charlotte bei diesem Abenteuer begleitet haben. Währe es nach meinen Jungs gegangen, hätten wir das Buch in einem Rutsch gelesen, so spannend war es – und das bis ganz zum Schluss! Neben der überzeugenden Story und der geheimnisvollen Atmosphäre haben uns insbesondere auch die Charaktere sehr gut gefallen. Meine Jungs konnten sich sofort mit Jack und Logan (beide 12) identifizieren (und waren ein bisschen neidisch darauf, wie sie mit dem Propellerboot „Scorpion“ durch die Gegend brausen), während mein persönlicher Liebling die etwas undurchsichtige, aber pfiffige und taffe Charlotte (13) war. Einen passenden Antagonisten hält Autor Max Held (alias Christian Gailus) selbstverständlich auch bereit (mehr sei hier noch nicht verraten).

    Dieses Buch weiß aber nicht nur sehr gut zu unterhalten, denn ganz nebenbei vermittelt es auch viel Wissenswertes rund um das faszinierende Naturwunder der Everglades mit ihrer einzigartigen Fauna (allein 350 Vogelarten) und Flora (1100 Pflanzenarten) und ist ein Apell an den Umwelt- und Tierschutz. Genau so sollte ein modernes Kinder- und Jugendbuch sein!

    FAZIT:
    Spannend, lehrreich und ein wahrlich atemberaubendes Setting – ein absolut tolles Abenteuer!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
mehr KommentareAlle Kommentare

Mehr Bücher des Autors

Weitere Empfehlungen zu „Wild Claws - Im Auge der Python “