Alaska wider Willen: Hin und weg verliebt - Alaska wider Willen (eBook / ePub)

Elvira Zeißler
Ellen McCoy

Durchschnittliche Bewertung
5Sterne
2 Kommentare
Kommentare lesen (2)

5 von 5 Sternen

5 Sterne2
4 Sterne0
3 Sterne0
2 Sterne0
1 Stern0
Alle 2 Bewertungen lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Alaska wider Willen: Hin und weg verliebt - Alaska wider Willen".

Kommentar verfassen
Der neue Alaska-Roman von Bestseller-Autorin Ellen McCoy! Für kurze Zeit zum Einführungspreis!
Eine romantische Liebeskomödie über verpasste Chancen und große Träume.

Meg Leary möchte nichts sehnlicher, als ihre Heimatstadt North Pole hinter...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


eBook3.99 €

Download bestellen

sofort als Download lieferbar

Bestellnummer: 101945269

Verschenken
Auf meinen Merkzettel
Versandkostenfrei
Bestellungen mit diesem Artikel sind versandkostenfrei!

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Alaska wider Willen: Hin und weg verliebt - Alaska wider Willen"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
  • 5 Sterne

    Lindissima, 02.09.2018

    aktualisiert am 02.09.2018

    Ich mag die Alaska-Reihe sehr gern. Natürlich darf man nicht unbedingt tiefgründige Literatur erwarten und natürlich ist das Ende absehbar. Aber aus genau diesem Grunde sucht man sich solche Geschichten ja auch aus ;)

    Ich finde es sehr sympathisch, dass der Austragungsort nicht an das Meer, die Sonne und den Strand verlegt ist, sondern weit oben im Norden spielt. Erster Stern.

    Die Figuren sind natürlich sehr plakativ, entsprechen den Schönheitsidealen, sind charakterlich korrekt und wissen immer das Richtige zu sagen. Kann man kritisieren, muss man aber nicht. Das macht es nämlich auch leicht, schnell in die Geschichte zu finden, sich die Personen vorzustellen und mitzuempfinden. Zweiter Stern.

    Die Liebesgeschichte hat die richtige Mischung aus Anziehung, Sehnsucht, Verwicklungen, Missverständnissen und Erotik. Dritter Stern.

    Logischerweise gibt es ein Happy End und das wollen wir haben, sonst würden wir uns diese Geschichten nicht aussuchen. Vierter Stern.

    Der Schreibstil der Autorin ist unbeschwert, flüssig und lässt sich in allen drei Büchern wiedererkennen. Sie beschreibt die Umgebung so schön, dass man sich ganz schnell nach North Pole wegträumen kann und ein paar unbeschwerte Stunden dort verbringt...einfach vom Bett aus. Meine Lieben, reisen kann auch auf diese Art schön sein. Fünfter Stern.

    Insgesamt kann ich also sagen: Lest, wenn ihr auf romantische Liebesgeschichten steht.

    Der erste Band hat mir übrigens insgesamt am besten gefallen. Dennoch sind die anderen auch schön und somit empfehlenswert, wenn man diese Art von Romanen mag!

    Eine Sache noch: Die Cover.
    Das erste Cover hat mir von allen am besten gefallen, eben weil die Dinge nur angedeutet sind und es keine Gesichter gab. Das missfällt mir bei Band 2 und 3. Das leicht Kubistische war die beste Möglichkeit, um genug Spielraum für die eigene Phantasie zu lassen...wäre schön gewesen, wenn ihr bei diesem Stil geblieben wärt.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    Tatiana V., 23.07.2018

    Beth wird von ihrer Freundin Liv zur Hochzeit nach Alaska eingeladen. Wer den 2.Band gelesen hat, kennt Liv bereits. Sie war eine Arbeitskollegin von Beth.
    Beth möchte nicht ohne Begleitung hinfliegen. Mangels fester Beziehung, was ziemlich an ihr nagt, lädt sie ihren Freund Ryan ein, mit dem sie schon einmal etwas gehabt hat, ihr aber die wahre Liebe gefehlt hat.
    Ryan ist ein Reporter, der wegen eines heiklen Arikels ein paar Wochen untertauchen soll. Da er seine Mutter geldmäßig unterstützt, ist er immer knapp bei Kasse u kann sich deshalb keine Urlaubsreise leisten, wie es ihm sein Chef vorschlägt. Das Angebot von Beth kommt daher sehr gelegen, obwohl er die Reise mit ihr mit gemischten Gefühlen antritt. Er teilte bei der Trennung damals nicht Beths Meinung, dass sie nicht zusammen passen würden.
    Dort kommt jedoch alles anders, als geplant. Rayn lernt die junge Meg kennen, die in ihm das Sprungbrett, aus der kleinen Ortschaft North Pole wegzukommen, ohne ihre Eltern zu verletzen, sieht. Sie möchte eine Kochausbildung an einer bekannten Schule, möglichst weit weg machen und hat deshalb schon einige Bewegungen weggeschickt. In North Pole hat sie ein gut gehendes Catering Service und arbeitet als Kellnerin, um sich die Schule leisten zu können. Ausserdem hat sie einen Blog.
    Sie ist eine lustige Person und bringt Rayen ganz schon durcheinander. Dennoch hilft er ihr und sie verspricht ihm zu helfen, mit Beth zusammen zu kommen. Diese schnappt sich aber einen anderen Hochzeitsgast und macht alles noch komplizierter. Irgendwann merkt sie aber, dass das ein Fehler war.
    Ob sie es schafft, Rayen doch noch für sich zu gewinnen oder, ob er sich der jungen Meg zuwendet, verrate ich hier aber nicht.
    Das Buch ist sehr witzig, spannend und unterhaltsam geschrieben!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein

Mehr Bücher des Autors

Weitere Empfehlungen zu „Alaska wider Willen: Hin und weg verliebt - Alaska wider Willen (eBook / ePub)

Andere Kunden suchten nach

Ähnliche Artikel finden