Chill mal!, Matthias Jung

Chill mal! (eBook / ePub)

Am Ende der Geduld ist noch viel Pubertät übrig

Matthias Jung

Durchschnittliche Bewertung
4.5Sterne
4 Kommentare
Kommentare lesen (4)

4.5 von 5 Sternen

5 Sterne1
4 Sterne3
3 Sterne0
2 Sterne0
1 Stern0
Alle 4 Bewertungen lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Chill mal!".

Kommentar verfassen
Wer hat Teenager in der Pubertät?
Wer war selbst mal Teenager in der Pubertät?

Der kennt hitzige Diskussionen über Schule, Zimmer aufräumen, Helfen im Haushalt, der weiß, WhatsApp ist überlebenswichtig - und Hygiene überschätzt. Jedenfalls...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Print-Originalausgabe 17.50 €

eBook12.99 €

Sie sparen 26%

Download bestellen

sofort als Download lieferbar

Bestellnummer: 96394333

Verschenken
Auf meinen Merkzettel
Versandkostenfrei
Bestellungen mit diesem Artikel sind versandkostenfrei!

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Chill mal!"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
Alle Kommentare
  • 5 Sterne

    3 von 4 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Anett R., 25.04.2018

    Als Buch bewertet

    Das Sachbuch "Chill mal!" umfasst 224 Seiten auf 8. Kapiteln., einem Inhalts- und Quellenverzeichnis.

    Kurzer Plot:

    Pubertät ist... sehr vielseitig! Die Zeit mit den meisten Auf und Abs. (chaotisch, launisch, wechselhaft)

    Das Buch ist unterteilt in 8. Abschnitte:

    - Chill deinen Körper
    - Chill deine Hormone
    - Chill dein Gehirn
    - Chill dein Handy
    - Chill die Familie
    - Chill die Hobbys
    - Chill die Pubertät.

    "Die Pubertät hat den Zweck, dass der Jugendliche sich emotional von den Eltern entkoppelt." (ein Nebel aus dem sie aber auch wieder rauskommen) - also, als Eltern in dieser Zeit, nichts persönlich nehmen!

    "Humor und Gelassenheit" hilft bei angespannten Situationen!

    Verständnis! "Nie wieder im Leben ist das Gehirn so formbar wie in den Jahren der Pubertät!" - daher kommt es auch schnell zu "emotionalen Überreaktionen"

    "Eltern können nur den Grundstein legen." - Eltern sollten zeigen, dass man hinter dem Kind steht, sie aber selbst handeln und entscheiden lassen.

    Denn manchmal ist HILFFE, keine Hilfe... "Helikoptereltern"- Kontrollzwang.

    Leitmotiv: "Liebe mich, wenn ich es am wenigsten verdiene, denn dann brauche ich es am meisten!"

    Eltern brauchen: "Humor und Gelassenheit"!

    wichtige Punkte sind:

    1) Vertrauen und loslassen
    2) Verständnis haben
    3) Kommunikation aufrechterhalten!

    und...

    Es geht vorbei!

    Mein Fazit:

    Ein wirklich tolles und sehr gelungenes Sachbuch über das Thema "Pubertät"!

    Der Humor steht hier als "Kommunikationsquelle" im Vordergrund. Der Schreibstil ist leicht verständlich, nachvollziehbar, locker und leicht.

    Es werden viele wissenschaftliche Fakten und Erfahrungsberichte von Eltern mit einbezogen.

    Ein sehr realitätsnahes Sachbuch!

    5. Sterne!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 4 Sterne

    Kuhni77, 12.07.2018

    Als Buch bewertet

    INHALT:

    „Nah an der Pubertät! Nah am Alltag! Nah an den Eltern“


    Wer kennt sie nicht, die hitzigen Diskussionen mit Teenies mitten in der Pubertät?

    Zimmeraufräumen, für die Schule lernen oder im Haushalt helfen. Das wird von den Eltern doch völlig überbewertet. Viel wichtiger sind die Clique und WhatsApp.
    Hygiene? - völlig überschätzt?

    Wir Eltern müssen lernen loszulassen und die Pubertät einfach mal mit zugedrückten Augen sehen.

    „Chill mal!“ Pädagoge und Comedian Matthias Jung kommt zu Hilfe!

    Dieses Buch enthält eine einzigartige Mischung aus Sachverstand und Humor, ist faktenreich und sehr unterhaltsam.


    MEINUNG:

    Als Mutter einer Teenie-Tochter und einem Jungen in der Vorpubertät, kam mir das Buch gerade richtig.

    Wir Eltern wissen ja eigentlich alle, dass auch wir einmal in der Pubertät gewesen sind. Doch frage ich mich oft:„War ich auch so?“ Ich sage ja voller Überzeugung „Nein!“. Fragt man meine Mutter, verweigert sie die Aussage! LACH

    Der Schreibstil ist sehr locker und alles ist mit einer Prise Humor geschrieben. So nimmt man die vielen Ratschläge und Fakten mit ganz anderen Augen wahr und denkt sich oft: „Vielleicht sollte ich es doch locker sehen, die Zeit geht irgendwann vorbei!“ Auch wenn man nicht viel Neues erfährt, so ist es doch schön zu lesen, dass es in allen Familien gleich ist.

    Ich habe uns oft wiedererkannt und musste an vielen Stellen immer wieder schmunzeln, weil es einfach so wahr ist. Mir hat einmal ein Arzt die Pubertät mit einem tollen Satz erklärt:
    „Im Kopf der Kinder steht ein großes Schild mit der Aufschrift – Vorsicht Baustelle! Sie können eigentlich gar nichts dafür, da die Baustelle alles lahmgelegt hat.“

    Ich musste damals sehr lachen, aber irgendwie stimmt es ja doch. Der Körper verändert sich und im Gehirn werden neue Verbindungen mit den Nervenzellen verknüpft. Die Teenies fühlen sich nicht mehr klein, Cliquen werden gebildet und man versucht sich in der neuen Welt einen Platz zu schaffen. Das dies die Kinder oft überfordert, sollte uns Eltern eigentlich klar sein. Wir Eltern rutschen einfach mit unseren Wünschen weit nach Hinten.

    Es hilft nur vernünftig mit den Teenies reden und für beide Seiten Kompromisse finden.

    Dieser Ratgeber ist für alle Teenie-Eltern und die, die es noch werden. Ihr werdet merken, in jeder Familie gibt es die gleichen Diskussionen, die gleichen Sprüche und „kleine Monster“ die man einfach nicht wiedererkennt.

    FAZIT:

    Ja, wir Eltern sollten öfter einfach mal „chillen“ und die Teenies machen lassen. Wir waren doch alle mal jung und in der Pubertät.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 4 Sterne

    Tine_1980, 04.05.2018

    Als Buch bewertet

    Teenager und die Pubertät! Ein Phänomen der Extraklasse und das auf beiden Seiten. Wer kennt die hitzigen Diskussionen übers Weggehen, Zimmeraufräumen, Mediennutzung und das Chillen nicht zur Genüge? Doch Eltern wie auch Teenager müssen durch und so versucht der Pädagoge und Comedian Matthias Jung zur Hilfe zu kommen.
    Eine gute Mischung aus Sachverstand und Humor, der das Leben mit den Pubertierenden vielleicht ein kleines bisschen leichter macht.

    Wir sind gerade am Anfang der Pubertät und da es ja tendenziell nicht Einfacher wird, habe ich mir gedacht, da kann dieses Buch doch nicht schlecht sein.
    Der Autor bringt hier einem viele Fakten über die Pubertiere und deren Entwicklung des Gehirns mit tollen lebensnahen Beispielen bei und es ist garantiert nicht nur trockenes Fachwissen. Der Humor kommt hier nicht zu kurz und man kommt nicht um das Schmunzeln herum.
    Ganz oft sitzt man vor dem Buch und denkt sich, dass es bei einem selbst oder auch beim eigenen Kind (in den Anfängen) doch genau so ist wie beschrieben. Man erfährt hier vielleicht nicht die ultimativen Tipps, doch immer mal kommen Erfahrungen, wie man es etwas leichter aushalten kann, dem Teenager Herr zu werden.
    Auf alle Fälle merkt man durch dieses Buch, dass es allen anderen Familien genauso geht, die Sprüche überall gleich sind und auch der Diskussionsstoff der selbe ist. Es beruhigt einen und man ist definitiv nicht alleine.
    Schon alleine um etwas beruhigter zu sein, die Pubertierenden besser zu verstehen und vielleicht etwas ruhiger mit dieser Phase des Lebens umzugehen ist dieses Buch echt gut und durch die vielen witzigen Passagen hat man nebenbei auch noch etwas zu lachen.

    Ich habe hier zwar nichts völlig neues entdecken können, aber das Buch war sehr unterhaltsam geschrieben und am Ende des Buches weiß man: Es ist nur eine Phase – sie geht vorbei! Und alle müssen durch! Verständnis zeigen, miteinander reden und loslassen, dann geht es etwas einfacher!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
mehr KommentareAlle Kommentare

Mehr Bücher des Autors

Weitere Empfehlungen zu „Chill mal! (eBook / ePub)

Andere Kunden suchten nach

Ähnliche Artikel finden