Cornwall-Krimi mit Mabel Clarence: Gestorben wird früher (eBook / ePub)

Ein Cornwall-Krimi
 
 
%
Merken
Teilen
%
Merken
Teilen
 
 
Elisabeth Bennett ist tot, gestorben in einer exklusiven Seniorenresidenz in St. Ives - offenbar an einem Herzleiden, obwohl sie am Abend zuvor noch völlig gesund war. Deren Freundin glaubt an einen Mord und bittet die ehemalige Krankenschwester Mabel...
sofort als Download lieferbar
versandkostenfrei

Bestellnummer: 78304537

Gedruckte Verlagsausgabe 13.40 €
eBook-40%7.99
Download bestellen
sofort als Download lieferbar
versandkostenfrei

Bestellnummer: 78304537

Gedruckte Verlagsausgabe 13.40 €
eBook-40%7.99
Download bestellen
Elisabeth Bennett ist tot, gestorben in einer exklusiven Seniorenresidenz in St. Ives - offenbar an einem Herzleiden, obwohl sie am Abend zuvor noch völlig gesund war. Deren Freundin glaubt an einen Mord und bittet die ehemalige Krankenschwester Mabel...

Kommentare zu "Cornwall-Krimi mit Mabel Clarence: Gestorben wird früher"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
  • 3 Sterne

    5 von 7 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Sibylle B., 27.10.2018

    aktualisiert am 27.10.2018

    Zum ersten Mal hat mich ein Krimi von Rebecca Michèle ein wenig enttäuscht. Zwar habe ich auch in diesem Roman die grossartigen Beschreibungen genossen und die Figuren sind so liebenswert wie immer. Aber die amüsante Liebesgeschichte, die in den früheren Bänden als kleine Prise Salz in der Suppe das Ganze angereichert hat, kommt hier ziemlich nahe an die Grenze zum Kitsch. Zudem ist der Plot etwas gar durchsichtig, trotz falscher Fährten ist recht schnell klar, wer der Bösewicht sein muss. Und auch wenn Mabel sich ja immer wieder in Gefahr begibt - so unbedarft wie in diesem Band hat sie sich noch nie verhalten, das passt einfach nicht zu der cleveren Miss Marple.
    Alles in allem immer noch ein sehr netter Krimi, aber kein Meisterwerk.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    4 von 7 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Argentumverde, 29.11.2016

    Ein spannender Cornwall-Krimi mit feinstem Humor a la Agatha Christie

    Mit einer gewissen Skepsis fing ich an dieses Buch zu lesen. Eine alte Dame die in einer Seniorenresidenz einen Mordfall aufklären will, den niemand außer einer Freundin der Toten für einen Mord hält. Das klingt sehr nach einer von vielen abgewandelten aber doch abgekupferten Miss Marple Versionen, insbesondere da die Protagonistin auch noch Mable heißt.

    Relativ bald aber wurde mir klar, dass die Autorin sicherlich auch durch Agatha Christie mit inspiriert wurde, es sich bei diesem Buch aber nicht um einen billigen Abklatsch handelt. Vielmehr erschafft Rebecca Michele nicht nur einen spannenden Krimi der bis zum Schluss fesselt, sondern auch sehr menschliche und glaubwürdige Protagonisten die dem Leser schnell ans Herz wachsen.

    Die Geschichte selbst nimmt in bester Krimi-Manier immer wieder neue mögliche Lösungsstränge auf und beschäftigt den Leser mit neuen Entdeckungen die viele Schlüsse aber keine richtige Lösung zulassen. Gewürzt ist die Handlung mit einem äußerst feinen oft unterschwelligem Humor, der den Leser sehr sehr oft schmunzeln lässt. Ein fulminantes Finale und anschließender Ausklang runden das Buch und auch die gesamte Serie der Mable-Fälle ab und auch wenn dieses Buch das Letzte dieser Reihe ist, so kann es doch problemlos ohne Kenntnis der vorherigen Bücher gelesen werden.

    Mein Fazit: Rebecca Michele erschafft mit diesem Buch einen modernen Krimi nach klassischem Vorbild und mit einer angenehmen Spur Humor. Absolut lesenswert und für mich sicherlich nicht das letzte Buch von dieser Autorin.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein

Andere Kunden kauften auch