Das Reich der sieben Höfe: 4 Das Reich der sieben Höfe 4 - Frost und Mondlicht (eBook / ePub)

Roman

Sarah J. Maas

Durchschnittliche Bewertung
3.5Sterne
6 Kommentare
Kommentare lesen (6)

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Das Reich der sieben Höfe: 4 Das Reich der sieben Höfe 4 - Frost und Mondlicht".

Kommentar verfassen
Bestseller-Autorin Sarah J. Maas is back!


Der schreckliche Kampf gegen Hybern ist nicht spurlos an Feyre, Rhys und ihren Gefährten vorbeigegangen. Trotzdem geben sie alles dafür, den Hof der Nacht wiederaufzubauen und den unsicheren...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Ebenfalls erhältlich

Print-Originalausgabe 18.50 €

eBook14.99 €

Sie sparen 19%

Download bestellen

sofort als Download lieferbar

Bestellnummer: 108500216

Verschenken
Auf meinen Merkzettel
Versandkostenfrei
Bestellungen mit diesem Artikel sind versandkostenfrei!

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Das Reich der sieben Höfe: 4 Das Reich der sieben Höfe 4 - Frost und Mondlicht"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
Alle Kommentare
  • 5 Sterne

    8 von 12 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Danny SZ, 26.03.2019

    Als Buch bewertet

    Endlich geht es weiter

    Die Wintersonnenwende steht an. Und dieses wird in Velaris und auch in anderen Höfen groß gefeiert. Außerdem wird Feyre an diesem Tag 21. Wie geht es allen nach der großen Schlacht. Es ist mittlerweile ein bisschen Zeit vergangen.

    Diese Geschichte ist ein Zwischenband innerhalb der ersten und nächsten Trilogie. Die Kapitel werden aus verschiedenen Sichten erzählt, nicht nur von Rhysand und Feyre, sondern auch von den anderen Protagonisten.

    Wie auch zuvor war ich begeistert von der Geschichte. Allerdings war sie so schnell zu Ende. Aber am Ende erfährt man mit wem es weitergeht.
    Die Geschichte ist noch lange nicht zu Ende erzählt.

    Fazit:
    Lange gewartet und schon zu Ende. Ich hoffe es geht ganz schnell weiter im Reich der sieben Höfe.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 1 Sterne

    10 von 13 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    HP, 26.03.2019

    aktualisiert am 11.06.2019

    Als eBook bewertet

    Normalerweise gebe ich ja keine Kritiken ab, aber dieser 4.Teil kann es mit den 3 Vorherigen nicht im Ansatz aufnehmen. Ich habe alle 4 Bücher am Stück durch gelesen und war dann doch sehr enttäuscht. Keine Handlung mehr, nur noch seichte Wiederholungen. Da hat man schon das Gefühl, dass noch schnell der Erfolg der 3 ersten Bücher verlängert werden sollte. Und dann noch die Einleitung : Für die Leserinnen, die... ?! Da hab ich schon geschluckt, erwischt, hätte ich das gar nicht lesen dürfen? Mal ganz abgesehen davon fand ich die 3 ersten Bücher wirklich klasse (von den Teils sehr ausführlichen Bett-Szenen vielleicht abgesehen)

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 2 Sterne

    6 von 9 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Tonia J., 02.04.2019

    Als Buch bewertet

    Die ersten Bände fand ich super spannend. Doch dieser hat irgendwie keine Handlung & wird erst gegen Schluss etwas spannend. Hoffe der nächste Band ist besser.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    2 von 6 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Books have a soul, 25.04.2019

    Als eBook bewertet

    Das Reich der sieben Höfe gehört zu meinen absoluten Lieblingsreihen und daher habe ich mich natürlich riesig auf dieses Buch gefreut. Im Vorfeld habe ich allerdings schon mitbekommen, dass es sehr viel Kritik gibt und war gespannt, wie es mir ergehen würde.

    Ehrlich gesagt verstehe ich diese Kritik nur zum Teil. Denn eigentlich wurde hier nur ein “Fehler” begangen und zwar vom Verlag. Das Buch wurde und wird als 4. Band dieser Reihe beworben, doch eigentlich ist es ein Zusatzband zur eigentlichen Trilogie. Wenn man es nämlich auch als solchen betrachtet, dann ist es in meinen Augen ein richtig tolles Buch, vor allem natürlich für Fans.

    Die Geschichte geht nämlich in dem Sinn nicht direkt weiter. Man soll nur einen Einblick bekommen in das Leben der einzelnen Charaktere, nach dem der Krieg beendet ist und Velaris wieder aufgebaut wird. Dabei erhalten wir auch tiefere Einblicke in die Gefühlswelt der Figuren, vor allem natürlich auch von Feyre und Rhys. Für mich war der Schreibstil auch hier ganz wunderbar, locker, es hat sich schnell gelesen, und ich liebe die Neckereien zwischen den beiden. Ich musste sooft schmunzeln und es gab auch wieder einige emotionale Momente.

    Mir haben auch die Sichtweisen von Cassian, Mor und Nesta sehr gut gefallen. Ob man letztere mag oder nicht, ist für mich dabei immer noch schwer zu beurteilen. Insgesamt war für mich aber alles verständlich und authentisch dargestellt, denn so ein Krieg geht einfach an keinem spurlos vorbei und das hat die Autorin für mich super vermittelt.

    Fazit
    Das Reich der sieben Höfe – Frost und Mondlicht betitle ich mit Absicht nicht als 4. Band, da es das für mich nicht ist. Es ist ein Zusatzband und ich finde es sehr schade, dass es vom Verlag nicht auch so benannt wurde. Vielleicht hätte man dadurch einige Kritik abwenden können, denn wenn man es nicht direkt als Fortsetzung betrachtet, kann man durchaus ein paar schöne Lesestunden mit seinen Lieblingen verbringen. Und so ist es mir gegangen. Ich habe die Zeit mit Feyre, Rhys & Co. in Velaris sehr genossen und fand auch den Schreibstil wieder sehr einnehmend. Die Geschichte handelt größtenteils von den Nachwehen des Kriegs und gibt Einblick in die Gefühlswelten der Figuren, wobei die Neckereien zwischen den Personen das Ganze immer wieder aufgelockert haben. Mir hat es gefallen und ich kann nur 5 von 5 Sternen vergeben!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 4 Sterne

    2 von 6 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Toni G., 14.04.2019

    Als Buch bewertet

    Die Schreibweise der Autorin ist wieder flüssig, leicht lesbar und sorgt für ein gutes und lockeres Gefühl beim Lesen.

    Erzählt wird diese kleine Zwischengeschichte aus verschiedenen Sichtweisen, sodass wir nicht nur Feyre und Rhysand, sondern auch ein paar andere liebgewonnene Nebencharaktere wie Cassian und Mor begleiten dürfen.

    Insgesamt muss ich sagen, dass das Buch tatsächlich nicht mehr als eine kleine Novelle ist. Es passiert eigentlich nicht wirklich etwas im Buch, sondern wir erleben unsere Charaktere ein bisschen dabei wie sie die vorangegangenen Ereignisse miteinander verarbeiten. Wir können bei vereinzelten Charakteren wie Mor auch etwas mehr Hintergrundinformationen erhalten und können erkennen wie manches miteinander zusammenhängt.

    Tatsächlich kann ich nicht wirklich viel zum Buch schreiben, da ich zum einen nicht so viel verraten will und zum anderen da nichts Weltbewegendes passiert ist. Die Geschichte „plätschert“ im wahrsten Sinne des Wortes vor sich hin. Auch wenn sie letztlich nur zum Übergang zur nächsten Reihe dienen soll, hat mir hier dennoch ein bisschen etwas gefehlt.

    Der Umgang mit einigen Charakteren, darunter durchaus auch Tamlin hat mich ehrlich gesagt etwas irritiert. Auch manche Sichtweisen gegenüber verschiedenen Konstellationen waren etwas verwirrend und ich bin unheimlich gespannt darauf, was wir hierbei in der neuen Reihe alles erleben werden. Ich hoffe darauf, dass sich noch einiges aufklärt und in die jeweilige Richtung entwickelt.

    Mein Gesamtfazit:

    Mit „Das Reich der sieben Höfe – Frost und Mondlicht“ hat Sarah J. Maas keinen bleibenden und actionreichen Band, sondern einen ruhigen und aufbauenden Zusatzband geschrieben. Sie sorgt mit ihrer Atmosphäre dafür, dass man sich wohlfühlt und gerne der Geschichte weiterfolgt. Dennoch muss man sich von Beginn an im Kopf halten, dass es eine Novelle ohne große Entwicklung ist und man hier wirklich nur auf die nächste Reihe ganz leise hingeführt wird.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
mehr KommentareAlle Kommentare

Mehr Bücher des Autors

Weitere Empfehlungen zu „Das Reich der sieben Höfe: 4 Das Reich der sieben Höfe 4 - Frost und Mondlicht (eBook / ePub)

Andere Kunden suchten nach