Der Tod hält keine Mittagsruhe (eBook / ePub)

Ein Bayernkrimi
 
 
Merken
Teilen
Merken
Teilen
 
 
Das Morden geht heiter weiter! Auffällig oft schleicht der unsympathische Immobilienmakler Holger Schwarz in letzter Zeit auf Sofias Campingplatz herum. Und nach einem heftigen Streit am Abend liegt er Sofia am nächsten Morgen zu Füßen. Tot. Mausetot. Passé...
sofort als Download lieferbar
versandkostenfrei

Bestellnummer: 102594606

eBook3.99
Download bestellen
sofort als Download lieferbar
versandkostenfrei

Bestellnummer: 102594606

eBook3.99
Download bestellen
Das Morden geht heiter weiter! Auffällig oft schleicht der unsympathische Immobilienmakler Holger Schwarz in letzter Zeit auf Sofias Campingplatz herum. Und nach einem heftigen Streit am Abend liegt er Sofia am nächsten Morgen zu Füßen. Tot. Mausetot. Passé...

Kommentare zu "Der Tod hält keine Mittagsruhe"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
  • 4 Sterne

    7 von 12 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Sibylle B., 20.08.2018

    Auch der dritte Band der Hirschgrund-Morde ist ein absoluter Lesegenuss! Witzig, aber nicht albern, natürlich genau so wenig ernst zu nehmen, wie die beiden Vorgänger, aber trotzdem spannend - und es macht einfach Spass, den vertrauten Bewohnern des Campingplatzes und dem schönen Kommissar wieder zu begegnen.
    Ein bisschen schade finde ich allerdings, dass auch dieser Fall recht einfach zu durchschauen ist, Liebhaber von verzwickten Plots werden wohl nicht so ganz auf ihre Rechnung kommen. Aber dafür alle, die einen entspannenden Urlaubskrimi geniessen wollen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    3 von 6 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Gisela E., 18.09.2018

    Gags am laufenden Band


    Wieder einmal muss sich Sofia mit vielen Alltagskleinigkeiten auf dem Campingplatz herumschlagen, aber auch mit ihren Geldsorgen und mit einer Leiche. Dabei ist das nicht irgendeine Leiche, sondern die des Bauunternehmers Schwarz, der den Campingplatz aufkaufen und danach plattmachen will für sein geplantes Hotel. Das macht ihn bei allen Campern unsympathisch, aber auch sonst gibt es viele Menschen, die ein Motiv für den Mord aufweisen können. Allen voran natürlich Sofia selbst…

    Wie schon in den vorhergehenden Bänden zu Sofia geht es auch hier turbulent und chaotisch zu. Ja, auch die Ermittlungen zur Leiche spielen eine Rolle, aber das geht oft unter bei all den anderen Handlungsfäden, die hier auftauchen. Wie bei einer vorabendlichen, familiengeeigneten Sitcom hagelt es Gags am laufenden Meter, und zum Schluss gibt es eine gute Lösung für alle. Und manches ist dabei ganz anders, als es am Anfang den Anschein erweckt hat!

    Auch diese Folge um die Campingplatzbesitzerin Sofia zaubert beim Lesen ein Dauergrinsen ins Gesicht und viele Bilder in den Kopf. Man muss die Vorgänger nicht kennen, um dieses Buch zu lesen, man findet sehr schnell in die Geschichte hinein. Doch Vorsicht, es könnte süchtig machen! Ein Buch ganz klar zum Entspannen, für den Urlaub oder als Ersatz dafür, aber auf jeden Fall ein Garant für gute Laune!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 4 Sterne

    1 von 4 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Caren Lückel, 04.10.2018

    Leichte Unterhaltung

    Inhalt:
    Der Klappentext bietet eine gute Inhaltsbeschreibung: „Das Morden geht heiter weiter! Auffällig oft schleicht der unsympathische Immobilienmakler Holger Schwarz in letzter Zeit auf Sofias Campingplatz herum. Und nach einem heftigen Streit am Abend liegt er Sofia am nächsten Morgen zu Füßen. Tot. Mausetot. Passé sind damit auch seine Pläne, auf dem idyllischen Platz einen Hotelbunker samt Golfplatz hochzuziehen. Und für Sofia sieht es auch nicht gut aus: Sie hat ein Motiv und die Mordwaffe stammt aus ihrer Küche! Doch mit Evelyns Hilfe findet sie schnell heraus, dass eine ganze Reihe von Leuten, den Makler am liebsten tot gesehen hätten. Aber wer von ihnen könnte tatsächlich einen Mord begangen haben? Sofia und ihre Camper sind fest entschlossen, den Täter zu überführen. Und zum Glück schlägt sich auch der fesche Kommissar wieder auf Sofias Seite ...“

    Meine Meinung:
    „Der Tod hält keine Mittagsruhe“ ist der 3. Teil der „Hirschgrund-Morde" Reihe von Susanne Hanika. Ein in sich abgeschlossener Fall, den man auch gut lesen kann, wenn man die vorherigen Fälle nicht kennt. Sehr humorvoll geschrieben, viel Situationskomik, manchmal etwas makaber, leicht und locker geschrieben.
    Sofia ermittelt - zum Leidwesen der Polizei - eigenmächtig in einem Mordfall, der auf ihrem Campingplatz passiert ist. Das Mordopfer hatte viele Feinde, es gibt also jede Menge Verdächtige. Bis zum Schluss bleibt es spannend. Am Ende klärt sich alles auf, auch Sofias Privatleben läuft wieder in geordneten Bahnen. Das ging für mich allerdings ein bisschen zu glatt und schnell. Die Charaktere sind sehr überzeugend gezeichnet. Sofia ist äußerst sympathisch. Sie ist mehr oder weniger unfreiwillig zu diesem Campingplatz gekommen. Ihre anfänglichen Vorbehalte lösen sich nach und nach auf. Das Leben auf dem Platz ist herrlich realitätsnah beschrieben. Als eingefleischter (Dauer-) Camper habe ich mich in vielem wiedergefunden. Auch die anderen Protagonisten haben mich überzeugt.

    Fazit:
    Ein unterhaltsamer, humorvoller Roman, eher Komödie als Krimi.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein

Andere Kunden kauften auch

Mehr Bücher von Susanne Hanika

Weitere Empfehlungen zu „Der Tod hält keine Mittagsruhe (eBook / ePub)

Andere Kunden suchten nach