Der Tod kommt mit dem Wohnmobil (eBook / ePub)

Bayernkrimi
 
 
Merken
Teilen
Merken
Teilen
 
 
Der Musch ist tot! Kalt und nackt liegt er in Evelyns Wohnmobil. Aber wie ist er dort hingekommen? Und wer hat ihn ermordet? Evelyn gibt sich ahnungslos - und Sofia ist verzweifelt. Schließlich will sie den Campingplatz, das Erbe ihrer bayerischen...
sofort als Download lieferbar
versandkostenfrei

Bestellnummer: 96326293

eBook3.99
Download bestellen
sofort als Download lieferbar
versandkostenfrei

Bestellnummer: 96326293

eBook3.99
Download bestellen
Der Musch ist tot! Kalt und nackt liegt er in Evelyns Wohnmobil. Aber wie ist er dort hingekommen? Und wer hat ihn ermordet? Evelyn gibt sich ahnungslos - und Sofia ist verzweifelt. Schließlich will sie den Campingplatz, das Erbe ihrer bayerischen...

Kommentare zu "Der Tod kommt mit dem Wohnmobil"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
Alle Kommentare
  • 4 Sterne

    5 von 7 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Bibliomarie, 30.04.2018

    Sofia hat von ihrer Großmutter einen Campingplatz geerbt. Sie kommt von Kiel nach Bayern und hat nur einen Gedanken: so schnell wie möglich verkaufen!
    Aber dann findet taucht in einem Wohnmobil die Leiche eines Dauercampers auf. Nicht in seinem eigenen wohlgemerkt und schnell wird klar, Musch wurde ermordet. Mit einer Leiche und der Polizei auf dem Platz wird das nichts mit dem Verkauf, also fängt Sofia notgedrungen an, selbst ein wenig zu schnüffeln.
    Wer einen klassischen Krimi erwartet ist bei diesem Buch falsch. Es ist eine überdrehte und lustige Krimikomödie, mit Slapsticks am laufenden Band. Das ist flott geschrieben, hat Wortwitz und Sinn für Ironie. Es macht Spaß die Geschichte zu lesen, man sollte aber nicht allzu sehr auf Logik oder ernstgemeinte Ermittlungen setzen.
    Zu guter Letzt ist der Mörder enttarnt und Sofia scheint erst noch den Sommer in Bayern genießen zu wollen. Schließlich sind mit dem gutaussehenden Kommissar Jonas und dem ehemaligen Schulfreund Alex zwei außergewöhnlich attraktive Männer ins Spiel gekommen.
    Das ist der Auftakt einer Schmunzelkrimi Reihe um die Camper vom Hirschgrund mit einer sympathisch-chaotischen Sofia als Hobbyermittlerin in der Hauptrolle.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    6 von 9 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Sibylle B., 13.06.2018

    Sicher nicht ganz ernst zu nehmen, dafür amüsant und trotzdem spannend - und mit einem absolut unerwarteten Schluss. Ein richtiger Urlaubskrimi, wie ich ihn mir wünsche. Er wird einem keine Albträume bescheren, aber manches vergnügte Schmunzeln.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    4 von 8 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Anne R., 24.08.2018

    Spätestens nach dem Evelyn hier auf den Plan trat kam ich kaum aus dem Schmunzeln, aber auch gruseln nicht mehr heraus. Dadurch, dass Evelyn so viele Details verschweigt und sie ihr förmlich nach und nach aus der Nase gezogen werden müssen, erscheint sie nicht nur ein Mal verdächtig. Vor allem als sie sich mir nichts dir nichts in Sofias Haus einnistet.

    Sofia gewann meine Zuneigung direkt von der ersten Seite an. Sie versucht hier verzeifelt mit einer ordentlich verkorksten Situation fertig zu werden. Doch so richtig mochte ich sie, als sie – eigentlich ungewollt – den nun herrenlosen Milo adoptierte und so zu einem eigenen Hund kam.

    Auch dieses Gefühlschaos zwischen Sofia, ihrer Jugendliebe und den scheinbar schnuckeligen Kommissar verspricht hier eine Menge in den Fortsetzungen.

    Für mich ist dieses Buch ein perfektes Sommerbuch für alle Krimiliebhaber und muss unbedingt gelesen werden. Auch meinen Vater – der erst nichts davon wissen wollte – hat es nun mit in den Urlaub an die kroatische Küste genommen und lässt sich von dem bayrischen Charme der Dauercamper um den Finger wickeln.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 4 Sterne

    0 von 2 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Niknak, 23.05.2018

    Inhalt:
    Sofia erbt von ihrer Großmutter einen Campingplatz. Sie möchte ihn so schnell wie möglich verkaufen. Aber als der Musch tot in Evelyns Wohnwagen gefunden wird, und die Polizei mit den Ermittlungen beginnt, wird daraus wohl nicht so schnell etwas werden. Also bleibt Sofia erst mal da und kümmert sich um alles. Dabei kommt ihr Evelyn, ein Campinggast, zu Hilfe und gemeinsam versuchen sie den Mord aufzuklären, damit die Polizei so schnell wie möglich verschwindet, denn wer kauft schon einen Campingplatz mit einer Leiche? Oder versucht Evelyn von sich abzulenken und ist sie selbst die Mörderin? Auch Sofias Großmutter rückt ins Netz der Verdächtigen.
    Wird es den beiden gelingen den Mord vor der Polizei aufzuklären?

    Mein Kommentar:
    Dies ist der Auftakt zu einer Bayern-Krimi-Reihe "Sofia und die Hirschgrund-Morde" der Autorin Susanne Hanika. Ich finde, dass das Interesse der Leser geweckt wurde, da es sich dabei um einen unterhaltsamen und dennoch spannenden Krimi handelt vor der Kulisse Bayerns. Der Campingplatz als Kulisse für den Mord finde ich eine tolle Idee, da es so der Autorin gelungen ist viele verschiedene Charaktere gekonnt miteinander zu verbinden und den Leser dadurch immer wieder auf eine falsche Fährte rund um den Mörder zu schicken. Sobald ich dachte, dass ich weiß, wer der Mörder ist, passierte wieder etwas überraschendes, sodass ich meine Meinung ändern musste. So schaffte es die Autorin auch ohne viel Blutvergießen einen tollen Spannungsbogen bis zum Schluss aufrecht zu erhalten.
    Der Schreibstil war flüssig und so flogen die Seiten nur so dahin. Das Buch ist aus der Ich Perspektive von Sofia geschrieben, sodass man sich sehr gut in sie hineinversetzen konnte. Aber auch die anderen Charaktere waren sehr gut ausgearbeitet und man hatte viel Spaß und Abwechslung mit ihnen. Immerhin tummeln sich auf einem Campingplatz ja die verschiedensten Charaktere.
    So ergaben sich auch viele witzige und humorvolle Szenen, sodass ich des Öfteren während des Lesens schmunzeln musste.

    Auch der Campingplatz selbst war gut beschrieben und man hatte einen guten Einblick darüber, wie der Campingplatz aufgebaut ist und was sich dort alles so abspielt.

    Evelyn hat Sofia toll unterstütz, obwohl sie selbst ins Netz der Verdächtigen geriet. Sie hat mit ihrer chaotischen Art sehr gut ins Geschehen gepasst. So musste ich schmunzeln, als sie die Leiche fand und erst mal daran dachte die leeren Gläser im Wohnwagen abzuspülen, damit es sauber aussieht, wenn die Polizei kommt. Es gab mehrere solche Szenen, die mich zum Schmunzeln aber auch Zweifeln über ihre Motive brachten. So wurde ich aber auch vom Anfang bis zum Ende hin gut unterhalten.

    Mein Fazit:
    Wer sich also auf einen unterhaltsamen und lustigen Krimi einlassen will, wird hiermit sicher nicht enttäuscht sein. Es handelt sich um einen unterhaltsamen Landkrimi, der mit Witz und Charme besticht und mit Sofia eine herzliche aber naive Hobbyermittlerin findet. Ich freue mich schon auf die weiteren Bände.

    Ganz liebe Grüße,
    Niknak

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein

Andere Kunden kauften auch

Mehr Bücher von Susanne Hanika

Weitere Empfehlungen zu „Der Tod kommt mit dem Wohnmobil (eBook / ePub)

Andere Kunden suchten nach