Die Chroniken der Verbliebenen: Der Kuss der Lüge (eBook / ePub)

Die Chroniken der Verbliebenen. Band 1
 
 
Merken
Teilen
Merken
Teilen
 
 
Sie befahl, und das Licht gehorchte. Auf einen Wink von ihr fielen Sonne, Mond und Sterne auf die Knie und erhoben sich wieder. Es war einmal eine Prinzessin, mein Kind, und die ganze Welt lag ihr zu Füßen ...

Blonde Locken, ein warmer Blick,...
sofort als Download lieferbar
versandkostenfrei

Bestellnummer: 80989569

eBook9.99
Download bestellen
sofort als Download lieferbar
versandkostenfrei

Bestellnummer: 80989569

eBook9.99
Download bestellen
Sie befahl, und das Licht gehorchte. Auf einen Wink von ihr fielen Sonne, Mond und Sterne auf die Knie und erhoben sich wieder. Es war einmal eine Prinzessin, mein Kind, und die ganze Welt lag ihr zu Füßen ...

Blonde Locken, ein warmer Blick,...

Kommentare zu "Die Chroniken der Verbliebenen: Der Kuss der Lüge"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
Alle Kommentare
  • 5 Sterne

    27 von 44 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Magnolia - Time 4 Books and more, 16.02.2017

    Erster Satz:
    „Heute war der Tag, an dem tausend Träume sterben mussten und ein einziger geboren wurde“


    „Der Kuss der Lüge“ ist sehr angenehm und flüssig zu lesen. Der Großteil des Romans ist aus Lias Perspektive geschrieben aber in einigen Kapiteln bekommt der Leser einen Einblick in die Perspektiven von dem Attentäter und vom Prinzen.

    Die Charaktere sind liebevoll gestaltet und sind mir schnell sympathisch auch konnten sie mich sehr schnell überzeugen. Ich mag Lia sehr gerne, sie ist sehr mutig und hat eine lose Zunge. Sie weiß was sie will, oder eben auch nicht und hat was sehr liebenswertes an sich.
    Kaden und Rafe, der Attentäter und der Prinz aber wer ist wer. Diese Frage blieb mir lange unbeantwortet aber das ändert nichts an dem Eindruck den ich von beiden gewonnen habe. Sie sind beide sehr sympathisch auch wenn ich Rafe etwas mutiger finde. Er traut sich mehr an Lia heran und gewinnt ihr Herz sehr schnell. Ich finde beide etwas undurchsichtig aber auch sehr spannend. Natürlich haben sie andere Gründe sich für Lia zu interessieren aber überzeugen konnten mich beide. Ich wüsste nicht wer mich mehr ansprechen würde.

    Die Szenen sind gut ausgearbeitet und beschrieben. Ich hatte recht schnell einen guten Eindruck der Geschehnisse und konnte mir die Szenen sehr gut vorstellen.

    Die Geschichte und die Grundidee gefallen mir sehr gut. Natürlich ist es keine ganz neue Idee mit der Königstochter die verheiratet werden soll und flieht aber die Umsetzung ist sehr gelungen und mir machte es sehr viel Spass sie zu lesen.

    Das Cover und auch die Innengestaltung mit der Karte und den Kapitelüberschriften finde ich sehr gelungen und ansprechend. Ich bin etwas um das Buch herum geschlichen ab ich konnte nicht anders und musste es einfach lesen.

    Ich kam sehr gut in die Geschichte rein und sie konnte mich gut durch tragen. Die ersten Seiten konnte ich schon flüssig lesen aber nach dem ersten drittel flogen die Seiten nur noch so dahin. Ich wollte unbedingt wissen wie es weiter geht.
    Die Auflösung wer nun der Attentäter und wer der Prinz war kam für mich recht spät und es war auch etwas überraschend aber sehr gelungen.
    Mein Gedanken sind kaum abgeschweift und ich konnte dieses Buch einfach schlecht aus der Hand legen. Am liebsten hätte ich es in einem Rutsch durch gelesen. Mich konnte das Gesamtpaket sehr überzeugen und ich bin sehr gespannt wie es im zweiten Band weiter geht.
    Ein sehr gelungenes Gesamtpaket.


    MEIN FAZIT:
    „Der Kuss der Lüge“ liest sich sehr flüssig und mich konnte es gut fesseln. Ich war sehr gespannt wie es weiter geht und konnte das Buch nur schwer aus der Hand legen. Charakter, Szenen und die Geschichte als Gesamtheit konnten mich überzeugen. Das Lesen hat mir großen Spass gemacht und ich erwarte nun den zweiten Band. Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    3 von 5 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Sonja, 20.02.2017

    Inhalt: Die 17-jährige Lia ist die Prinzessin von Morrighan. Als erste Tochter des Hauses hat sie eine große Verantwortung zu tragen, die darin gipfeln soll, den Prinzen des Nachbarreiches zu heiraten. Lia aber möchte frei sein und flieht mit ihrer treuen Freundin Pauline. Von nun an arbeitet sie in einem Gasthof als Schankmagd. Eines Tages treten gleich zwei attraktive und geheimnisvolle Männer in ihr Leben. Schnell fühlt sie sich sowohl zu dem abweisenden Rafe, als auch zu dem charmanten Kaden hingezogen. Was sie jedoch nicht weiß ist, dass beide Männer nach ihr gesucht haben: Einer ist der Prinz, den sie heiraten sollte und einer ist ein Attentäter, der geschickt wurde, um sie zu töten.

    Meinung: Von diesem Buch bin ich einfach nur begeistert. Es hat einfach alles, was ein gutes Buch für mich braucht: Abenteuer, Liebe und starke Charaktere. Ausserdem einen flüssigen und bildhaften Schreibstil, der mich in die Welt der Prinzessin eintauchen ließ.
    Im Mittelpunkt steht natürlich Lia, aus deren Sicht die Geschichte meistens erzählt wird. Sie ist keine typische Prinzessin, sondern sehr frech, mutig und abenteuerlustig. Alles was sie will ist Freiheit und nicht nur als Prinzessin gesehen zu werden. Zum Glück steht ihr die treue Pauline als Freundin zur Seite, die alles für Lia tun würde.
    Ausserdem wird aus den Blickwinkeln des Attentäters, des Prinzen, von Kaden und von Rafe erzählt. Hierbei ist dem Leser allerdings lange Zeit nicht klar, wer nun Prinz und wer Attentäter ist, was zur Spannung beigetragen hat. Natürlich wird hier die Lösung nicht verraten. Also gehe ich auf die Sichtweisen von Prinz und Attentäter gar nicht ein und komme gleich zu den beiden Verehrern.
    Rafe ist eher dunkel und zu Anfang sehr abweisend. Er wehrt sich gegen seine aufkeimenden Gefühle für Lia, ebenso wie Kaden, der allerdings eher charmant und hilfsbereit ist. Beide Männer sind immer in der Nähe der Prinzessin zu finden und es entbrennt teilweise ein reger Wettstreit um ihre Zuneigung. Beide Männer haben mir auf ihre Art sehr gut gefallen. Natürlich hatte ich am Anfang bereits einen Favoriten, aber im Laufe des Buches wurde mir auch der andere immer sympathischer.
    Es bleibt aber nicht nur bei der Anziehungskraft, denn bald gerät Lia in größte Gefahr und wird dabei immer stärker. Gerade zum Ende des Buches hin steigert sich die Spannung noch einmal, so dass ich es gar nicht mehr aus der Hand legen konnte.
    Das Ende ist zwar einerseits offen, aber es passiert auch noch einiges, von dem ich die ganze Zeit gehofft habe, dass es geschieht. Und so fiebere ich dem 2. Teil dieser grandiosen Reihe mit Suchtpotenzial, schon entgegen, die zum Glück noch dieses Jahr erscheinen soll.

    Fazit: Klasse Buch mit Suchtpotenzial. Bitte mehr davon.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein

Andere Kunden kauften auch

Mehr Bücher von Mary E. Pearson