Die Farben der Schönheit - Sophias Hoffnung (eBook / ePub)

 
 
%
Merken
Teilen
%
Merken
Teilen
 
 
Ein unerwarteter Aufbruch
Berlin, 1926. Aufgewühlt verlässt Sophia ihr Elternhaus. Ihr Vater will sie nie wiedersehen, ihre Mutter ist in Tränen aufgelöst. Erst als sie vor ihrem Geliebten steht, begreift Sophia, dass sie das gemeinsame Kind alleine...
sofort als Download lieferbar
versandkostenfrei

Bestellnummer: 129659048

Gedruckte Verlagsausgabe 15.50 €
eBook-23%11.99
Download bestellen
sofort als Download lieferbar
versandkostenfrei

Bestellnummer: 129659048

Gedruckte Verlagsausgabe 15.50 €
eBook-23%11.99
Download bestellen
Ein unerwarteter Aufbruch
Berlin, 1926. Aufgewühlt verlässt Sophia ihr Elternhaus. Ihr Vater will sie nie wiedersehen, ihre Mutter ist in Tränen aufgelöst. Erst als sie vor ihrem Geliebten steht, begreift Sophia, dass sie das gemeinsame Kind alleine...

Kommentare zu "Die Farben der Schönheit - Sophias Hoffnung"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
Alle Kommentare
  • 5 Sterne

    7 von 7 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    AmberStClair, 25.02.2020

    Ein sehr schönes Gefühlvolles Buch was hier die Autorin geschrieben hat. Auch der Schreibstil war gut und flüssig zu lesen. Die Charaktere sind sympathisch und kommen auch sehr gut herüber und man kann sich die einzelnen Personen gut vorstellen, mit all ihren Gefühlen und Eigenheiten.
    Die Geschichte selbst ist interessant und spannend und man wird in einer Welt der Schönheit mit eingezogen. Ein Konkurrenzkampf zwischen zwei große Kosmetik Unternehmen wie Helena Rubinstein und Elisabeth Arden wird hier mit beschrieben und unter ihnen die Hauptperson Sophia um die es in Wirklichkeit geht. Aber sehr schön miteinander verwoben und verständlich zu lesen.
    Sophia hat einen schweren Weg, keine schönen Erlebnisse und nur weniges Glück was sich plötzlich wieder nicht zum Guten wendet. Aber sie geht unbeirrt ihren Weg und versucht das Beste aus ihrem Leben zu machen. Eine starke Frau die weiß was sie möchte und nicht aufgibt.
    Ein offenes Ende, da es noch zwei weiter Teile gibt und darauf bin ich sehr neugierig.
    Ich kann dieses Buch empfehlen für alle Leser die solche Art von Geschichten mögen!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    5 von 5 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Tanja W., 24.02.2020

    Sehr berührender Auftakt der Trilogie

    Klappentext:
    Berlin, 1926. Aufgewühlt verlässt Sophia ihr Elternhaus. Ihr Vater will sie nie wiedersehen, ihre Mutter ist in Tränen aufgelöst. Erst als sie vor ihrem Geliebten steht, begreift Sophia, dass sie das gemeinsame Kind alleine aufziehen muss. Noch dazu als Unverheiratete. Verzweifelt reist sie zu einer Freundin nach Paris, wo sich ihr eine unerhörte Möglichkeit bietet. Die große Helena Rubinstein ist von Sophias Ausstrahlung und von einer ihrer selbstgemachten Cremes begeistert. Und sie bietet ihr an, in ihrem Schönheits-Imperium zu arbeiten. Sophia reist nach New York, voller Hoffnung auf ein neues Glück.

    Meine Meinung:
    Ich habe alle Bücher von Corina Bomann gelesen, ich mag ihren Schreibstil sehr. Ab der ersten Seite an wurde ich in die Geschichte gezogen, es kamen keine Längen auf und ich hatte das Buch trotz 542 Seiten innerhalb kürzester Zeit gelesen. Sophia war mir von Anfang an sehr sympathisch, ich habe sehr mit ihr gelitten, ist sie doch in Paris tief gefallen. Doch mit Hilfe von Freunden kommt Sophia wieder auf die Beine und versucht ihr Glück an der Seite von Helena Rubinstein in New York. Sehr interessant fand ich die Erklärungen zum "Puderkrieg" zwischen Helena Rubinstein und Elizabeth Arden.

    Die Charaktere in diesem Buch werden sehr klar beschrieben, auch mit Ecken und Kanten, was mir sehr gefällt. Sophia habe ich sehr in mein Herz geschlossen. Am Ende lässt uns Corina Bomann mit einem Cliffhanger zurück, mit dem ich so nicht gerechnet hätte. Zum Glück erscheinen die Fortsetzungen "Sophias Träume" und "Sophias Triumph" noch dieses Jahr. Ich hätte jetzt am liebsten direkt weitergelesen.

    Ich vergebe für dieses wundervolle, tiefgründige Buch 5 ⭐ ⭐ ⭐ ⭐ ⭐ von 5 Sternen und eine absolute Kauf- und Leseempfehlung

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    3 von 3 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Bücher in meiner Hand, 03.03.2020

    Corina Bomanns Asien-Romane las ich mit Begeisterung, die Deutschland-Romane fand ich nicht so gut, so dass ich einige ihrer Romane und auch die letzte (Löwenhof-)Serie ausliess. Bei ihrer neuen Serie "Die Farben der Schönheit" hat mich vor allem das Thema interessiert. Da ich Kosmetik selber rühre, fand ich eine Protagonistin, die genau dies zu ihrem Beruf machen möchte, sehr interessant - und deshalb hab ich mich, ja schon ein wenig skeptisch, auf den ersten Teil "Sophias Hoffnung" eingelassen.

    Eigentlich wollte ich nur mal kurz die ersten Seiten anlesen und mich erst einem anderen Roman widmen, bevor ich mich mit Sophias Geschichte befasse. Doch diese Handvoll Seiten haben mich total gepackt und ich bin hängen geblieben - ich konnte den Roman nicht mehr aus der Hand legen, erst recht nicht zu einem anderen Buch greifen.

    Sophia studiert Chemie, assistiert ihrem Dozenten und hat eine Affäre mit ihm - und ist schwanger. Einige Lügen ("Männerversprechen") später verwundert es nicht, dass Georg nichts von ihrem gemeinsamen Kind wissen will. Leider sind auch Sophias Eltern nicht begeistert, ihr Vater schmeisst sie raus. Sophia kommt bei ihrer Freundin Henny, die in einem Nachtlokal als Tänzerin arbeitet, unter.

    Henny träumt von einem Engagement in den Folies Bergère in Paris - als das klappt, nimmt sie Sophia mit. Die beiden hausen in einem kleinen Zimmer, Sophia verzweifelt fast, sie hat noch keine Aufenthaltsgenehmigung und Arbeit suchen als sichtbar Schwangere wird schwer. Einige Dramen später schafft sie es, höchstpersönlich von Helena Rubinstein eingeladen, nach Amerika. Ob in New York ihre Wünsche endlich in Erfüllung gehen?

    Fesselnd erzählt die Autorin Sophias Geschichte, die auf den 544 Seiten durch Höhen und Tiefen geht, mehr erlebt als andere in ihrem ganzen Leben, dazu einen starken Charakter braucht, um das alles durchzustehen. Jede einzelne Seite ist spannend und am Ende wünscht man sich gleich weiter lesen zu können und nicht noch drei Monate auf den nächsten und dann nochmals fünf Monate auf den dritten und letzten Teil zu warten. Eigentlich kann ich nur raten, bis Oktober zu warten, um alle drei Bände hintereinander zu lesen. Aber die Geschichte ist so gut, dass man sie auch gleich lesen kann und dann Ende Jahr nochmals zu ihr greift und die Bänden nacheinander nochmals liest.

    Ich mochte vor allem die Charaktere auf die Sophia in Paris trifft, auch Herr Nelson in Berlin und Kate in New York. Die beiden Grande Dames der Kosmetikwelt sind interessant dargestellt. Nun bin ich sehr gespannt, welchen Figuren wir in den Folgebänden erneut begegnen oder noch besser kennenlernen.

    Einziges Manko (bisher) in dieser Serie: das Cover! Die Rückenansichten wirken sehr bieder.

    Fazit: Ein toller Einstieg in die neue Serie - ein Pageturner vom Feinsten!
    5 Punkte.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein

Andere Kunden kauften auch

Mehr Bücher von Corina Bomann

Weitere Empfehlungen zu „Die Farben der Schönheit - Sophias Hoffnung (eBook / ePub)