Die Henkerstochter-Saga: 8 Die Henkerstochter und der Fluch der Pest (ePub)

Historischer Roman
 
 
%
Merken
Teilen
%
Merken
Teilen
 
 
Sommer 1679. Die Pest, die in Wien bereits Tausende Opfer gefordert hat, breitet sich Richtung Bayern aus. Der Schongauer Scharfrichter Jakob Kuisl wird von einem offensichtlich Pestkranken aufgesucht, der kurz darauf zusammenbricht. Bevor er stirbt,...
sofort als Download lieferbar
versandkostenfrei

Bestellnummer: 129658977

Printausgabe 11.30 €
eBook-12%9.99
Download bestellen
sofort als Download lieferbar
versandkostenfrei

Bestellnummer: 129658977

Printausgabe 11.30 €
eBook-12%9.99
Download bestellen
Sommer 1679. Die Pest, die in Wien bereits Tausende Opfer gefordert hat, breitet sich Richtung Bayern aus. Der Schongauer Scharfrichter Jakob Kuisl wird von einem offensichtlich Pestkranken aufgesucht, der kurz darauf zusammenbricht. Bevor er stirbt,...

Kommentare zu "Die Henkerstochter-Saga: 8 Die Henkerstochter und der Fluch der Pest"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
Alle Kommentare
  • 5 Sterne

    2 von 2 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    harakiri, 14.05.2020

    Magdalena Kuisl und ihr Mann Simon haben es geschafft: Simon praktiziert in München als Arzt. Doch so richtig angesehen sind sie in der Gesellschaft nicht. So freut sich Magdalena auf einen Besuch in ihrer Heimatstadt Schongau. Doch die Pest wütet in Deutschland und so strandet die Familie in Kaufbeuren und wird von einer grausamen Todesserie überrascht. Magdalena und ihr Vater wären nicht sie, wenn sie nicht zu ermitteln beginnen würden.
    Das Buch erschien irgendwie gerade richtig. Ähnlichkeiten mit aktuellen Ereignissen sind – laut einem Nachwort von Oliver Pötzsch – rein zufällig. Dennoch liest sich der neue Roman als historische Reminiszenz.
    Ich habe mich sehr über einen neuen Roman des Autors gefreut, zu sehr mag ich die Kuisls schon vom ersten Band an. Pötzsch lässt die Vergangenheit lebendig werden und man fühlt sich als Leser versetzt in die stinkenden Gassen des 17. Jahrhunderts.
    Der Roman ist wieder spannend aufgebaut und durch das Erwachsenwerden der beiden Söhne nun auch breiter aufgestellt. Allerdings wird Henker Kuisl langsam alt und ich hoffe, dass er uns dennoch noch durch einige Bücher begleiten darf, denn was wäre so ein Roman ohne diesen Brummbär?
    Fazit: Mir hat es wieder sehr gut gefallen, die Kuisls bei ihrem neuesten Abenteuer zu begleiten und ich freue mich schon auf den nächsten Band.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    Gartenkobold, 24.05.2020

    Spannende und gelungene Fortsetzung
    Das Cover passt ausgesprochen gut zum Roman, die damals genutzte Schnabelmaske als Schutz gegen die Pest, Parallelen zum heutigen Schutz während der Pandemie.
    Die Protagonistin des Romans, Magdalena Kuisl, die Tochter des über die Stadtgrenzen bekannten eigenwilligen Henkers aus Schongau und ihr Mann Simon leben in München, wo Simon als Arzt praktiziert, doch zieht es die Tochter des Henkers immer wieder nach Schongau. Der geplante Familienbesuch verliert allerdings schnell die geplante Ruhe und Beschaulichkeit, als der Schongauer Henker Besuch von einem Pestkranken erhält, sollte die Pest schon den Weg von Wien nach Deutschland gemacht haben, oder gibt es doch andere Hintergründe….
    Der Autor baut von Beginn an eine Spannung auf, die sich mit einem immer größer werdenden Spannungsbogen bis ans Ende des Romans zieht, der Schreibstil wie schon in den vorherigen Bänden, flüssig und leicht lesbar. Gut erzählt und vor allen Dingen nachvollziehbar die Schilderungen, die sehr authentisch wirken, man wird als Leser in eine lebendige Vergangenheit mitgenommen, man spürt die herrschenden Stimmungen und schreitet mit den Charakteren durch die teilweise von Unrat bedeckten Gassen und schüttelt sich, weil man glaubt, den Geruch in der Nase zu haben Die Charaktere reifen, wachsen und werden älter auch hier schafft es der Autor ein sehr realistisches und authentisches Bild zu vermitteln.
    Ein kurzweiliger spannender Roman, ein page-turner also kurzum ein Lesegenuss, den ich gerne weiterempfehle.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    brauneye29, 17.05.2020

    Zum Inhalt:
    Im Sommer 1679 breitet sich die Pest von Wien auch Richtung Bayern aus. Der Scharfrichter Kuisl wird von einem Pestkranken aufgesucht, bricht dort zusammen und flüstert Kuisl eine seltsame Nachricht zu kurz bevor er stirbt. Gemeinsam mit seiner Tochter und einem Medicus will Kuisl das Rätsel lösen.
    Meine Meinung:
    Auch wenn das ein Buch ist, dass zur Zeit der Pest spielt, fühlte man sich mehr als einmal an die heutige Zeit und die aktuelle Pandemie erinnert und auch so manche Maßnahme hatte eine gewisse Ähnlichkeit. Aber zurück zum Buch an sich. Mir hat es wieder richtig gut gefallen. Die Serie um die Henkerstochter sind einfach klasse und haben einen ungeheuren Sog. Klasse fand ich zum Ende des Buches den Spaziergang durch den Ort, der das Geschehen noch mal greifbarer machte. Ein rundum gelungener historischer Roman, den ich sehr gerne gelesen habe.
    Fazit:
    Toller historischer Roman

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 4 Sterne

    Stephanie P., 20.05.2020

    Ende der 1670er Jahren beginnt sich die Pest in Bayern auszubreiten und fordert immer mehr Todesopfer. Auch dem Scharfrichter Kuisl begegnet ein pestkranker Mann. Dieser erzählt Unzusammenhängendes und Wirrklingendes und gleich darauf bricht er tot zusammen. Kuisl lassen die Worte des Toten nicht in Ruhe und daher reist er gemeinsam mit seiner Tochter Magdalena nach Kaufbeuren um dem Rätsel auf die Spur zu gehen. Dort gibt es viele Tote und es stellt sich die Frage, ob sie der Pest zum Opfer gefallen sind oder ab jemand anderes hinter den vielen Todesfällen steckt.

    Oliver Pötzsch historischer Roman überzeugt einmal mehr durch die gelungene Mischung aus Spannung, gut recherchierten historischen Fakten, einer authentischen Atmosphäre, facettenreichen Protagonisten und bildgewaltigen Beschreibungen. Dadurch erschient dieses Buch sehr kurzweilig und lässt sich flüssig lesen. Mich konnte die Handlung bereits im Prolog in ihren Bann ziehen und hat mich bis zum Ende nicht mehr losgelassen. Dies liegt nicht nur an dem großen Kopfkino, welches die bildlichen Beschreibungen ermöglichen, sondern auch an der Spannung, welche konstant hoch gehalten wird.

    Die einzelnen Protagonisten sind authentisch und facettenreich. Besonders gut gefällt mir, dass liebgewonnene Charakter aus den Vorgängerbänden erneut Platz finden, aber ausgerechnet Magdalena kam mir im Mittelteil leider etwas zu kurz. Neben den Protagonisten überzeugen aber auch die atmosphärischen Beschreibungen, welche dem Leser ein komplettes Eintauchen in die Handlung ermöglichen.

    FAZIT:
    „Die Henkerstochter und der Fluch der Pest“ ist der mittlerweile achte Teil rund um Die Henkersfamilie Kuisl. Der erste Band der Reihe gehört zu meinen absoluten Lieblingsbüchern und ist einer der besten historischen Romane, die ich je gelesen habe. Alle Nachfolgerbände sind ebenfalls gelungen und absolut lesenswert, allerdings kommen sie nicht mehr ganz an den ersten Teil heran. Daher vergebe ich 4 Sterne!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
Andere Kunden kauften auch

Die Henkerstochter und der Fluch der Pest

Oliver Pötzsch

4.5 Sterne
(19)
Buch

11.30

Vorbestellen
Erschienen am 13.05.2020
Voraussichtlich lieferbar ab 29.05.2020

Der Sommer der Islandtöchter (ePub)

Karin Lindberg, Karin Baldvinsson

4.5 Sterne
(18)
eBook

Statt 10.30 19

8.99

Download bestellen
Erschienen am 15.04.2020
sofort als Download lieferbar
eBook

8.99

Download bestellen
Erschienen am 30.04.2020
sofort als Download lieferbar

In Zeiten der Ansteckung (ePub)

Paolo Giordano

0 Sterne
eBook

Statt 8.30 19

4.99

Download bestellen
Erschienen am 03.04.2020
sofort als Download lieferbar

Marta schläft (ePub)

Romy Hausmann

4 Sterne
(30)
eBook

Statt 17.40 19

14.99

Download bestellen
Erschienen am 17.04.2020
sofort als Download lieferbar

Die Frequenz des Todes (ePub)

Vincent Kliesch

4.5 Sterne
(25)
eBook

Statt 13.40 19

9.99

Download bestellen
Erschienen am 28.04.2020
sofort als Download lieferbar
eBook

9.99

Download bestellen
Erschienen am 01.04.2020
sofort als Download lieferbar
eBook

Statt 10.30 19

5.99

Download bestellen
Erschienen am 08.04.2020
sofort als Download lieferbar

Im Garten deiner Sehnsucht (ePub)

Viola Shipman

4.5 Sterne
(5)
eBook

Statt 15.50 19

12.99

Download bestellen
Erschienen am 29.04.2020
sofort als Download lieferbar

Dünentraumsommer (ePub)

Tanja Janz

4.5 Sterne
(24)
eBook

Statt 11.40 19

8.99

Download bestellen
Erschienen am 24.03.2020
sofort als Download lieferbar

Begegnung in der Nacht (ePub)

Utta Danella

5 Sterne
(2)
eBook

Statt 11.30 19

9.99

Download bestellen
Erschienen am 13.04.2020
sofort als Download lieferbar
eBook

Statt 20.60 19

15.99

Download bestellen
Erschienen am 13.04.2020
sofort als Download lieferbar

Mohnschwestern (ePub)

Ilona Einwohlt

4 Sterne
(8)
eBook

Statt 22.70 19

16.99

Download bestellen
Erschienen am 08.04.2020
sofort als Download lieferbar
eBook

Statt 13.40 19

9.99

Download bestellen
Erschienen am 08.05.2020
sofort als Download lieferbar

Das Schattenhaus (ePub)

Tess Gerritsen

5 Sterne
(2)
eBook

Statt 15.50 19

11.99

Download bestellen
Erschienen am 27.04.2020
sofort als Download lieferbar
eBook

5.99

Download bestellen
Erschienen am 01.09.2019
sofort als Download lieferbar

Die Seebadvilla (ePub)

Kathleen Freitag

4 Sterne
(5)
eBook

Statt 15.50 19

11.99

Download bestellen
Erschienen am 24.03.2020
sofort als Download lieferbar
eBook

Statt 10.30 19

8.99

Download bestellen
Erschienen am 06.04.2020
sofort als Download lieferbar
eBook

Statt 11.40 19

8.99

Download bestellen
Erschienen am 24.03.2020
sofort als Download lieferbar

Weitere Empfehlungen zu „Die Henkerstochter-Saga: 8 Die Henkerstochter und der Fluch der Pest (ePub)

Dieser Artikel in unseren Themenspecials