Die schuldige Frau (eBook / ePub)

Psychothriller Neuerscheinung 2018

Elle Croft

Durchschnittliche Bewertung
4.5Sterne
4 Kommentare
Kommentare lesen (4)

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Die schuldige Frau".

Kommentar verfassen
Als Bethanys prominenter Geliebter erstochen wird, muss sie ihren Schmerz vor allen verbergen: vor ihrem Ehemann, ihren Kollegen, der Öffentlichkeit. Aber eine Person kennt ihr Geheimnis, und sie wird Bethany büßen lassen. Für den Ehebruch - und...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Print-Originalausgabe 10.30 €

eBook8.99 €

Sie sparen 13%

Download bestellen

sofort als Download lieferbar

Bestellnummer: 91961309

Verschenken
Auf meinen Merkzettel
Versandkostenfrei
Bestellungen mit diesem Artikel sind versandkostenfrei!

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Die schuldige Frau"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
  • 5 Sterne

    3 von 3 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Christina A., 11.09.2018

    Als Buch bewertet

    Bethany ist glücklich verheiratet ,hat sich als Fotografin einen Namen gemacht und arbeitet selbständig. Eigentlich wäre alles perfekt und sie hätte auch nie einen Grund gehabt unglücklich zu sein oder eine Affäre anzufangen.

    Aber genau das tut sie, als sie bei einem bekannten Milliardär einen Auftrag bekommte, der längere Zeit in Anspruch nimmt. Aus der lockeren Freundschaft zu Culam wird eine heisse Affäre.

    Ihr gelingt es vorerst dieses Doppelleben geheim zu halten , doch als ihr Geliebter unter mysteriösen Umständen ermordet wird , gelangt sie ins Visier der Verdächtigen . Da sie ihre Affäre um keinen Preis verraten will, muss sie lügen und verstrickt sich immer mehr in ihre Lügengeschichten. Richtig heikel wird es , als sie Drohbriefe bekommt, denn Jemand weiss alles und hat sie in den Händen. Sie wird gestalkt und kann niemandem mehr trauen. Sogar ihre Passwörter werden gehakt und Bilder tauchen auf, die Bethany immer mehr in einem ganz falschen Licht zeigen.

    Ein Wettlauf mit der Zeit beginnt, denn sie muss den wahren Mörder finden, bevor sie von der Polizei gefasst wird.

    Der Thriller ist gut aufgebaut und wird auch im zweiten Teil immer spannender. Das Ende ist überraschend und stimmig.

    Ein Buch , dass mich gefesselt hat , auch wenn mir die Protagonistin nicht wirklich ans Herz gewachsen ist.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 3 Sterne

    2 von 3 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Caren Lückel, 15.10.2018

    Als Buch bewertet

    Trau, schau, wem!

    Inhalt:
    Bethany hat eigentlich ein perfektes Leben. Einen Mann, der sie liebt, Freunde, einen Beruf, in dem sie aufgeht. Dann beginnt sie eine Affäre mit einem ihrer Kunden. Als dieser ermordet wird, gerät sie in den Fokus der Ermittler und wird als Hauptverdächtige gehandelt. Schafft sie es, ihre Unschuld zu beweisen?

    Meine Meinung:
    Anfangs hat mich diese Geschichte sehr gefesselt. Leider ist es der Autorin nicht gelungen, mich bei der Stange zu halten. Die Hauptprotagonistin Bethany handelt stellenweise nicht nachvollziehbar und einfach dumm. Die Geschichte ist nicht neu - man weiß genau, dass die Person unschuldig ist, es gelingt ihr aber nicht, das zu beweisen. Der wahre Mörder stalkt sie und macht sie psychisch fertig. Bethany ist für mich nicht wirklich glaubwürdig dargestellt. Ihre Emotionen und ihr Gefühlschaos sind teilweise etwas langatmig und die Spannung bleibt auf de Strecke.
    Am Ende kommt der Mörder zu Wort. Sein Motiv und seine Rechtfertigung kam mir wenig plausibel und überzeugend vor. Schade, aus dieser Thematik hätte man mehr machen können.

    Fazit:
    Leider nicht überzeugend.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    1 von 3 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    MadVi, 07.09.2018

    Als Buch bewertet

    Bethany führt ein schönes Leben: Sie hat einen liebevollen Ehemann und sich erfolgreich als Fotografin selbständig gemacht. Dann lernt sie durch ihren Job den äußerst vermögenden und berühmten Geschäftsmann Calum Bradley kennen. Die beiden beginnnen eine Affäre, die unter allen Umständen geheim gehalten werden muss. Als sie abends nach einem Streitgespräch auseinander gehen, erfährt Bethany am nächsten Morgen, dass Calum nur Minuten nach ihrem Treffen ermordet wurde. Kurz darauf beginnt ein Stalker in ihr Leben einzudringen und macht dabei vor nichts und niemanden Halt. Bethany kann sich keinem anvertrauen, da niemand von der Affäre erfahren darf. Wird sie dieser Situation entkommen?
    Das Buch ist aus der Ich-Erzählerperspektive von Bethany geschrieben und daher erhält der Leser den kompletten Einblick in ihr Seelenleben. Auch wenn man sie nicht mag oder ihre Verhaltensweisen nicht immer nachvollziehen kann, fiebert man als Leser mit ihr mit. Das Buch ist wunderbar flüssig geschrieben und so lernt man ihr Umfeld und ihr sonstiges normales Leben gut kennen. Die Situationen, in denen der Stalker ihr Angst einjagt, sind wirklich spannend und eindringlich geschrieben. Bis zum Schluss war mir nicht klar, wer der Täter war - allerdings liege ich oft daneben. Die Dramatik reißt auch zum Ende hin nicht ab. Das Buch hat mich blendend unterhalten und auch zum Mitfiebern angeregt. Daumen hoch!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 4 Sterne

    0 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Hortensia13, 23.09.2018

    Als Buch bewertet

    Bethanys ist verheiratet, doch trotzdem hat sie sich auf eine Affäre mit dem Millionären Calum eingelassen. Doch als dieser erstochen, droht ihr Lügenkonstrukt zusammenzubrechen. Bethany versucht krampfhaft ihre Geheimnisse zu bewahren. Doch jemand hat etwas dagegen: Ein Stalker versucht sie als Mörderin darzustellen. Bethany kann nun nur noch eins helfen. Sie muss denn wahren Mörder stellen.

    Die Geschichte aus Sicht der betrügenden Frau geschrieben finde ich spannend. In der Mitte verliert die Erzählung zeitweise den Spannungsbogen, aber der packende Schreibstil macht das wett. Meiner Meinung nach hapert es etwas bei der Auflösung bei den Details. Man merkt, dass die Autorin zwei Ideen im Kopf hatte. Trotz allem finde ich den Thriller wegen der Grundidee spannend.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
mehr Kommentare

Mehr Bücher des Autors

Weitere Empfehlungen zu „Die schuldige Frau (eBook / ePub)

Andere Kunden suchten nach