Die sieben Schwestern: 6 Die Sonnenschwester (eBook / ePub)

 
 
%
Merken
Teilen
%
Merken
Teilen
 
 
Electra d'Aplièse führt als Top-Model ein glamouröses Leben in New York. Doch hinter dem schönen Schein verbirgt sich eine unglückliche junge Frau. Da erhält sie eines Tages den Brief einer mysteriösen Fremden, die behauptet, ihre Großmutter zu sein. Die...
sofort als Download lieferbar
versandkostenfrei

Bestellnummer: 126892959

Gedruckte Verlagsausgabe 22.70 €
eBook-21%17.99
Download bestellen
sofort als Download lieferbar
versandkostenfrei

Bestellnummer: 126892959

Gedruckte Verlagsausgabe 22.70 €
eBook-21%17.99
Download bestellen
Electra d'Aplièse führt als Top-Model ein glamouröses Leben in New York. Doch hinter dem schönen Schein verbirgt sich eine unglückliche junge Frau. Da erhält sie eines Tages den Brief einer mysteriösen Fremden, die behauptet, ihre Großmutter zu sein. Die...

Kommentare zu "Die sieben Schwestern: 6 Die Sonnenschwester"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
Alle Kommentare
  • 5 Sterne

    29 von 38 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Bücher in meiner Hand, 04.12.2019

    Elektra kam bei ihren bisherigen Erwähnungen in den ersten fünf Büchern der Serie nicht sehr sympathisch rüber, deshalb war ich sehr gespannt, ob sie wirklich solch ein Biest ist. Als weltbekanntes Model ist sie die erfolgreichste der Schwestern, aber auch die unglücklichste. Elektra lässt niemand wirklich an sich ran, von ihren Schwestern am ehesten noch Maia.

    Unter Pa Salts Tod leidet Elektra heftig, sie hat das Gefühl, ihn schwer enttäuscht zu haben. Auch ihn liess sie nicht nahekommen, als es noch möglich war. Ihr Leben ersäuft sie in Alkohol. Um wach zu sein konsumiert sie Kokain. Sie ist hochgradig süchtig, benimmt sich daneben, kein Wunder hält es weder ein Partner noch Angestellte bei ihr aus. Ihr Weg ist nicht leicht, doch Elektras Leben ändert sich, als ihre neue Assistentin Mariam in ihr Leben tritt und zeitgleich ihre Grossmutter Stella sich bei ihr meldet.

    Letztere erzählt ihr, passend zu Elektras Leitspruch "Man kann das Leben nur rückwärts verstehen, leben muss man es aber vorwärts" laufend die Geschichte ihrer Herkunft. Diese beginnt am Silvester 1938 und führt die Leser vom Grossstadtdschungel Manhattan in den Pflanzen- und Tierwelt-Dschungel Kenias. Die junge Amerikanerin Cecily Huntley-Morgan wurde von ihrem Verlobten verlassen. Nun nimmt sie sich eine Auszeit und reist zu ihrer Patentante Kiki Preston, die vorwiegend am Naivasha See in Kenia lebt.

    Kiki ist eine historische Figur, die mit ihren Problemen hervorragend zu der Thematik in "Der Sonnenschwester" passt. Kiki ist für Cecily das Verbindungsglied und führt ihre Patentochter in die britische Gesellschaft im "Happy Valley" ein. Der Vergangenheitsstrang um Cecily ist nahe an die historische Vorlage verknüpft. Cecilys Geschichte fand ich total interessant und spannend.

    Lucinda Riley bringt uns die englische Kolonialmacht in Kenia, die leider auch trotz grosser Entfernung vom zweiten Weltkrieg betroffen war, näher. Ebenso die Stammeskultur und damit herein, das Zusammenleben der verschiedenen Kulturen. Herausragend beschreibt die Autorin auch die faszinierende Landschaft von diesem facettenreichen ostafrikanischen Staat.

    In Elektras Geschichte geht es um Süchte, Abhängigkeiten und Menschenrechte. Ebenso ist die Rassentrennung ein grosses Thema, welches im Jahre 2008, in dem der Gegenwartsstrang spielt, in der Hoffnung eines möglichen ersten schwarzen Präsidenten gipfelt (und wie wir wissen, auch Realität wurde). Elektra öffnet sich langsam. Tief in ihr vergrabene Erlebnisse erklären, wieso sie so unausstehlich wurde. Ihre Entwicklung ist sehr positiv, sie findet endlich echte Freunde und ihren Platz im Leben.

    "Die Sonnenschwester" ist auf keiner ihrer 832 Seiten langweilig, sondern durchgehend fesselnd, so dass ich ihn innert zweieinhalb Tagen ausgelesen hatte. Der Roman ist enorm intensiv und behandelt Themen, über die man ausgiebig diskutieren könnte. Meine Lieblingsfigur ist Mariam, die straight ihren Weg geht und sich nicht beeindrucken lässt.

    Elektras Geschichte heizt die Vorfreude auf den letzten Band um die verlorene Schwester Merope enorm an. Ich bin wahnsinnig gespannt, was uns im siebten Band alles erwartet!

    Fazit: Inhaltlich stark und berührend, erneut brillant geschrieben.
    5 Punkte.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 3 Sterne

    14 von 17 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Tanja K., 09.12.2019

    Eigentlich bin ich begeisterte Leserin der sieben Schwestern. Der 6.Band hat mich aber nicht gleich gefesselt wie die anderen 5 Bände. Ich fand ihn oft zu Langfädig...wiederum den Schluss war auf einmal zu abrupt. Ich fand ihn nicht so emotional wie die vorherigen Bände und irgendwie fehlte mir das gewisse Etwas....ich dachte immer da kommt doch jetzt noch was....
    Trotzdem war es eine shöne Geschicht und ich bin gespannt auf den letzten Band

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    5 von 7 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Franziska R., 09.12.2019

    Auch der 6. Band der Buchreihe "Die sieben Schwestern" liest sich gleich spannend wie die Vorgänger. Nur sehr schwer konnte ich das Buch aus der Hand geben. Auch diesesmal ist es der Autorin gelungen, zwischen der Vergangenheit und der Gegenwart eine gefühlvolle, mitreissende und emotionale Geschichte zu Papier zu bringen. Man fühlt, lacht und leidet mit den Hauptdarstellern vom Buch mit. Für mich war es eine gelungene Lektüre, bei der die Zeit sehr schnell vergangen ist.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    3 von 3 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Regina d., 01.01.2020

    Das ist endlich mal wieder so ein Buch, dass man nachdem man damit begonnen hat nicht mehr aus der Hand legen moechte.Ich habe allerdings erst gestern damit angefangen und es so die Silvesternacht ueber gelesen.Bin bis Seite 200 gekommen und bin schon auf den Rest gespannt.Ich hoffe es wird noch einen Band geben.Jedesmal denke ich beim Lesen eines dieser Buecher,dass es nicht mehr uebertroffen werden kann ,aber dann ist es doch wieder so.,

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 4 Sterne

    3 von 3 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Gisela A., 10.12.2019

    Das e-book wurde pünktlich zum Erscheinungstermin bereit gestellt. Mittlerweile habe ich es gelesen und es ist genauso fesselnd wie die ersten 5 Bände. Ich freue mich schon auf Band 7.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein

Andere Kunden kauften auch

Mehr Bücher von Lucinda Riley