Die Trinity-Serie: Trinity - Verzehrende Leidenschaft (eBook / ePub)

Audrey Carlan

Durchschnittliche Bewertung
4 Sterne
46 Kommentare
Kommentare lesen (46)

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Die Trinity-Serie: Trinity - Verzehrende Leidenschaft".

Kommentar verfassen
Ein neues Leben. Eine große Liebe. Eine tödliche Gefahr. Der erste Band der Trinity-Serie. Ich liebe dich. Ich will dich. Ich werde dich nie verlassen. Beim Gedanken an diese Worte bekommt Gillian Callahan Panik. Jahrelang wurde sie von ihrem...
Die Trinity-Serie: Trinity - Verzehrende Leidenschaft, Audrey Carlan

Print-Originalausgabe 13.40 €

eBook 9.99

Sie sparen 25%

Download bestellen
Bestellnummer: 78770485 sofort als Download lieferbar
Verschenken
Auf meinen Merkzettel

Ebenfalls erhältlich

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Die Trinity-Serie: Trinity - Verzehrende Leidenschaft"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
  • relevanteste Bewertung zuerst
  • hilfreichste Bewertung zuerst
  • neueste Bewertung zuerst
  • beste Bewertung zuerst
  • schlechteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
  • alle
  • ausgezeichnet
  • sehr gut
  • gut
  • weniger gut
  • schlecht
Alle Kommentare
  • 5 Sterne

    24 von 32 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    , 06.01.2017

    Als eBook bewertet

    Ich bin zwar erst beim 10. Kapitel dieses Buches angelangt, aber ich muss sagen, es ist äußerst fesselnd, es ist tatsächlich schwer das Buch (in meinem Fall den E-Book-Reader) aus der Hand zu legen.
    Die Geschichte ist detailliert geschrieben und man fühlt sich direkt in die Hauptfigur "Gigi" ein.
    Ich dachte die Calendargirl-Reihe wäre schwer zu toppen, aber diese Buch-Reihe wird es wohl schaffen (und das wie gesagt erst bei den ersten 10. Kapiteln).

    Das Buch ist nur empfehlenswert!!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 2 Sterne

    6 von 9 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    , 21.01.2017

    Als eBook bewertet

    Seitdem die vierundzwanzig jährige Gillian, die alle Gigi nennen, in ihrer Vergangenheit von der Hilfsorganisation Save Heaven aufgenommen wurde, arbeitet sie auch dort. Die Organisation kümmert sich um Frauen, die Opfer von Gewaltverbrechen in Beziehungen geworden sind und Gigi ist auf Spendeneinnahmen spezialisiert. Als sie bei einem Meeting in Chicago den äußerst heißen und charmaten Chase kennenlernt, ahnt sie noch nicht, dass dieser auch der Vorstandsvorsitzende der Organisation ist und zudem noch ein Multimilliardär. Doch die Anziehungskraft treibt die beiden immer wieder zusammen und das Verlangen nach körperlicher Befriedigung führt die beiden dann zusammen. Obwohl Chase mit seinem Kontrollzwang Gigi keinerlei Spielraum lässt, verliebt sie sich in ihn und zwischen den beiden entwickelt sich eine erotische und verfüherische Beziehung. Bis die Vergangenheit die beiden einzuholen droht.

    "Trinitiy - Verzehrende Leidenschaft" ist der Auftakt einer neuen fünfteiligen Reige der Autorin Audrey Carlan. Leider kann ich nicht wirklich viel positives über dieses Buch berichten.

    Der Schreibstil der Autorin gefällt mir gut, dieser hat mir auch schon bei Calendar Girl gut gefallen. Locker, leicht und vorallem sehr einfach, sodass man nur so durch die Seiten fliegt. Im Grunde denke ich mir jedes mal wieder, dass ich solche Erotik-Liebesromane nicht mehr lesen sollte, denn im Grunde steht in jedem Buch das selbe. So auch hier. Mädchen von nebenan, mit dunkler und trauriger Vergangenheit, verliebt sich innerhalt von drei Tagen in den heißen, geheimnisvollen und kontrollsüchtigen Multimillionär, für den sie ab der ersten Sekunde die Nummer eins im Leben ist und das einzigste was er je aus wahrem Herzen geliebt hat. Ich finde das so unrealistisch und ich finde es immer wieder schade, das es mittlerweile in jedem Erotikroman so gehandhabt wird. Ich habe beim Lesen so viele Paralellen zu anderen Büchern wie Shades of Grey oder Hardwired gefunden, dass ich eigentlich nicht mehr weiterlesen wollte, da man ja sowieso wusste wie es endet. Im Buch tauchen zu dem immer wieder Wiederholungen zu der ach so schlimmen Vergangenheit auf und auch die Erotikszenen habe ich irgendwann übersprungen, weil es ständig das selbe und ziemlich erzwungen war. Wenn man in der Vergangenheit von seinem Geliebten mehrfach Vergewaltigt und geschlagen wurde, dann hat man nicht innerhalb von ein paar Stunden zu einem anderen Mann vollstes Vertrauen und hat überall wo man sich gerade aufhält Geschlechtsverkehr. Naja....

    Genug gemeckere meinerseits. Für mich hat dieses Buch nun wieder bestätigt, das ich absofort versuche meine Finger von sowas zu lassen. Die Folgebänder werde ich definitiv nicht lesen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 4 Sterne

    5 von 8 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    , 15.01.2017

    Als Buch bewertet

    „Trinity - Verzehrende Leidenschaft“ ist mein erstes Buch von Audrey Carlan. Die Geschichte ließ sich gut lesen, den Schreibstil empfand ich als angenehm und die Charaktere waren mir sympathisch. Die häufigen Liebesszenen, denen es an Detail nicht fehlte, störten mich zwar nicht, ein bisschen weniger hätte der Geschichte aber auch kein Schaden zugefügt.

    Chase hat einen ausgeprägten Beschützerinstinkt und ein erhöhtes Kontrollbedürfnis. Einen Charakter wie er ihn aufweist, habe ich schon häufiger in Büchern angetroffen. Was ihn für mich aber von anderen abhob war, dass er nicht vor einer Beziehung davonlief. Denn dieses Ich-will-dich-aber-in-mein-Herz-lasse-ich-dich-nicht habe ich schon zu genüge gelesen. Wie Chase und Gillian sich ineinander verliebten und Vertrauen zueinander fassten fand ich da deutlich ansprechender zu lesen.

    Dadurch, dass ausschließlich Gillian die Erzählerin ist, erfuhr man von Chase nur das, was man als Außenstehender in Erfahrung bringen konnte. Dabei wären seine Gedanken und Gefühle interessant gewesen. Immer wieder habe ich mir gewünscht, ein Kapitel, meinetwegen auch nur ein Abschnitt, aus seiner Sicht lesen zu dürfen. Es blieb bei einem Wunsch.

    Gillian ist eine starke Frau, die in ihrer Vergangenheit einige schlimme Dinge überstehen musste. Nachdem man immer nur Bruchstücke erfahren hat, kann man sich einen Teil zusammenreimen, nur um dann festzustellen, dass man immer noch kein ganzes Bild hat. Als das Bild dann aber fertig war, blutete mir das Herz. Aber auch in Kenntnis dieser Tatsachen waren für mich nicht alle Handlungen nachvollziehbar.

    Die Mädels, Gillians Seelenschwestern, waren klasse. Sie kamen glücklicherweise nicht zu kurz. Ich mochte sie alle drei: Maria, Bree und Kat. Ich würde von ihnen gerne noch mehr erfahren, insbesondere auch von ihren jeweiligen Beziehungen. Mit Marias Spanisch hatte ich allerdings so meine Probleme und habe sprichwörtlich nur noch spanisch verstanden.

    Das Ende hat mich etwas enttäuscht. Ich habe auf ein Showdown gehofft, da im Klappentext von einer tödlichen Gefahr die Rede ist. Die Gefahr war da, ja, im Hintergrund, nicht ganz greifbar. Aber ich hatte hier mehr erwartet bzw. erhofft. Die Geschichte fesselte mich zwar an das Buch, doch die Spannung habe ich vermisst. Die nächsten Bände werden zeigen müssen, dass hier mehr drin ist.

    Von mir gibt es hier 4 Sterne, denn es ist noch Luft nach oben.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
mehr KommentareAlle Kommentare

Mehr Bücher des Autors

Weitere Empfehlungen zu „Die Trinity-Serie: Trinity - Verzehrende Leidenschaft (eBook / ePub)

Andere Kunden suchten nach

Ähnliche Artikel finden

Glücksjahr 2017: Gewinne im Gesamtwert von über 100.000.- €!

Glücksjahr 2017: Gewinne im Gesamtwert von über 100.000.- €!


Machen Sie jetzt mit und nutzen Sie Ihre Chance auf monatlich wechselnde Preise und einen VW Golf als Hauptgewinn im Gesamtwert von über 100.000.- €! Jetzt teilnehmen!

X