Drei Frauen am See, Dora Heldt

Drei Frauen am See (eBook / ePub)

Roman

Dora Heldt

Durchschnittliche Bewertung
4.5Sterne
256 Kommentare
Kommentare lesen (256)

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Drei Frauen am See".

Kommentar verfassen
Drei Freundinnen, vier Leben und ein Haus am See

Sie sind enge Freundinnen von Kindesbeinen an: Marie, Alexandra, Friederike und Jule. Egal, wohin ihre Lebenswege sie verschlagen hatten: Jeden Freitag vor Pfingsten trafen sie sich auf...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Print-Originalausgabe 17.40 €

eBook14.99 €

Sie sparen 14%

Download vorbestellen

Voraussichtlich lieferbar ab 31.08.2018

Bestellnummer: 100064283

Auf meinen Merkzettel
Versandkostenfrei
Bestellungen mit diesem Artikel sind versandkostenfrei!

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Drei Frauen am See"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
Alle Kommentare
  • 5 Sterne

    8 von 8 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Heike R., 04.07.2018

    Als Buch bewertet

    Der Roman spiegelt in Zeitfenstern sowie aus der Sicht der verschiedenen Handlungsträger die Entwicklung vom Jugendlichen bis zur reifen Erwachsenen wider. Ich finde es gut gelöst, wie Dora Heldt die persönlichen Empfindungen und Lebensweg der einzelnen Personen miteinander verknüpft. Durch das Zusammenführen der Freundinnen nach Maries Tod besteht die Möglichkeit, sich mit den unterschiedlichen Lebensauffassungen vertraut zu machen und zu sehen, wie die aufgetretenen Unstimmigkeiten bereinigt werden, sozusagen als letzter Freunschaftsdienst an Marie.
    Ich freue mich, wenn der Roman in den Handel kommt, denn ich möchte gerne wissen, wie die Geschichte sich weitergestaltet.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    4 von 4 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Kristall, 04.07.2018

    Als Buch bewertet

    Kommentar zur Leseprobe:

    Dora Heldt beweist it ihrem neuen Roman das sie auch andere, ernste Töne ansprechen kann und lässt einen ab der ersten Seite abtauchen. Abtauchen in eine ganz besondere Freundschaft die mit dem Tot Maries große Rätsel aufgibt. Heldt umgarnt den Leser regelrecht und wir lernen die Damen sehr gut kennen aber an Maries Geheimnis kommen wir ohne weiteres nicht. Part für Part kommen wir der Sache näher. Die Autorin weiß einfach ihren Leser zu fesseln, egal ob Komödie oder eben dieser besondere neue Roman. Ihr Sprach- und Schreibstil ist dabei unverändert klar und wirkt selbstbewusst rund, was die Geschichte wunderbar im Fluss hält!
    Ich freue mich auf Dora Heldts neuen Roman und bin gespannt was denn nun hinter dem ominösen Geheimnis von Marie steckt!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    3 von 3 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Claudia, 15.07.2018

    Als Buch bewertet

    Dora Heldt - Drei Frauen am See

    Das Buchcover ist schön gewählt. Es lässt vermuten das es sich um das Haus am See mit den drei Freundinen davor handelt.
    Durch den einfachen und guten Schreibstil lässt sich die Leseprobe prima lesen.
    Man kann sich auch gut in die Charaktere hineinversetzen und fiebert mit ihnen mit.

    Die drei Freundinnen waren nicht immer zu dritt. Eine vierte - Marie - gehörte einst auch dazu. Die vier haben seit ihrer Jugend viel Zeit miteinander verbracht. Nun sind sie alle um die fünfzig. Vor zehn Jahren ist etwas passiert was die Freundschaft beendet hat, so dass jeder seinen eigenen Weg eingeschlagen hat. Nun ist Marie gestorben und die verbliebenen drei sind beim Notar geladen. Die Einladung hierfür kam von Marie's Freundin, einer berühmten Pianistin. Was es mit dieser und den drei Frauen und eventuell auch dem Haus am See auf sich hat bleibt in der Leseprobe aus. Darum würde ich das Buch auch sehr gerne weiterlesen.

    Dieses Buch scheint, wie auch ander Bücher von Dora Heldt, wieder spannend bis zur letzten Minute zu werden. Ich denke das es sich sehr lohnt dieses zu lesen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    3 von 4 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Siggi.W, 29.06.2018

    Als Buch bewertet

    Ich liebe die Bücher von Dora Heldt! Auch diese Geschichte wird bei mir wieder einen Volltreffer landen. Der Schreibstil ist wunderschön, und zur Geschichte pssst das Cover wieder ausgezeichnet. Ich würde sehr gerne das Leben der vier Freundinnen gedanklich begleiten, und dazu möchte ich das Buch unheimlich gerne lesen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    1 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Brigitte H., 29.07.2018

    Als Buch bewertet

    Der Roman hat mich von Anfang an gefesselt: 4 total verschiedene Charaktere, die seit Jahren die besten Freundinnen sind, verbringen Jahr für Jahr ein paar Wochen ihrer Ferien im Haus von Maries Eltern. Man kann gespannt darauf sein, was die Mädchen - Marie, die besonnene, die einen angeborenen Herzfehler hat, Alexandra, die Schönste von Ihnen, Julie, die Sportskanone und Frederika, die eher Schüchterne - so alles erleben und was sie eines Tages - jede für sich - so Geheimnisvolles niederschreiben. Die beschriebenen Blätter kommen in einen Umschlag, den Marie für die nächsten 30 Jahre sicher verwahren sollte. Ewige Freundschaft schwören sich die vier. Doch durch bislang noch unbekannte Umstände geht diese Freundschaft in Brüche und die Mädchen verlieren sich aus den Augen. Eines Tages - die 30 Jahre waren noch nicht ganz um - erhalten Alexandra, Julie und Frederika gleichzeitig eine Todesanzeige sowie eine Vorladung zu einem Notar in Hamburg. Die drei Frauen, die alle einen tollen Karriereweg beschritten hatten, sind jede auf ihre Art, zutiefst betroffen: Marie war gestorben! Zur Trauer um die verlorene Freundin und Wut darüber, den Kontakt zu den Freundinnen nicht mehr gesucht zu haben, mischt sich Ratlosigkeit und auch Angst davor, was der Notar Ihnen zu verkünden hat. An den Umschlag, den Marie aufbewahrte, dachte wohl keine der drei Frauen mehr. Hier endet leider die Leseprobe und die Fortsetzung hält sicherlich noch einige Überraschungen für uns Leser bereit. Ich jedenfalls bin schon sehr gespannt darauf und kann die Erscheinung des Buches kaum mehr erwarten.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    1 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    C.J., 04.07.2018

    Als Buch bewertet

    > 4 befreundete, junge Frauen (ca. 20 Jahre alt) schreiben ca. 1981 zusammen Briefe und wollen diese in 30 Jahren gemeinsam öffnen.
    >> Das machte mich natürlich sofort neugierig. Was haben sie geschrieben ? Öffnen sie wirklich in 30 Jahren die Briefe ? Sind sie dann überhaupt noch befreundet ?
    > Im Zusammenhang mit einem Todesfall, zeigt sich, das die Freundschaften offenbar nicht gehalten haben.
    >> Was ist passiert ? Was hat die 4 auseinander getrieben ? Haben sie die Briefe geöffnet und sind sie dadurch nicht mehr befreundet ?
    Schon die ersten Absätze der Leseprobe machten mich neugierig, innerhalb kürzester Zeit war ich absolut gefesselt.
    Ich bin gespannt wie das Leben der 4 Frauen verlaufen ist.
    Es ist interessant, wie sich die Wege von Menschen kreuzen und wie sie wieder auseinander driften. Und wie oft man im Leben etwas im Nachhinein bedauert.
    Ich freue mich jetzt schon darauf, das gesamte Buch zu lesen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
mehr KommentareAlle Kommentare

Mehr Bücher des Autors