Du nanntest mich Teufelskind (eBook / ePub)

Wie mir meine sadistische Mutter meine Kindheit stahl

Victoria Spry

Durchschnittliche Bewertung
4.5Sterne
19 Kommentare
Kommentare lesen (19)

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Du nanntest mich Teufelskind".

Kommentar verfassen
Als Baby wird die kleine Victoria adoptiert, doch schon sehr früh zeigt sich, dass ihre Adoptivmutter Victoria und ihre Geschwister tyrannisiert und quält.

Sie schlägt sie brutal, würgt die Kleinen aus purer Freude und lässt sie hungern....

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Print-Originalausgabe 10.30 €

eBook8.99 €

Sie sparen 13%

Download bestellen

sofort als Download lieferbar

Bestellnummer: 71210188

Verschenken
Auf meinen Merkzettel
Versandkostenfrei
Bestellungen mit diesem Artikel sind versandkostenfrei!

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Du nanntest mich Teufelskind"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
Alle Kommentare
  • 5 Sterne

    39 von 47 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    E. L., 27.04.2016

    Als Buch bewertet

    Das Buch ist absolut fesselnd und unglaublich. Ich habe es innerhalb von wenigen Stunden gelesen und konnte es nicht mehr weglegen. Auch einige Tage später beschäftigte mich diese grausame Geschichte immer noch.
    Einfach unfassbar, zu was diese Pflegemutter fähig ist.
    Meine Hochachtung gilt Victoria, die sich mühsam und mit vielen Rückschlägen zurück ins normale Leben gekämpft hat.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 3 Sterne

    30 von 39 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    e. s., 20.04.2016

    Als Buch bewertet

    Diese Geschichte ist so grausam , dass ich zwischendurch immer wieder größere Pausen brauchte , um weiter zu lesen. Einfach unglaublich was es für eiskalte Menschen gibt ( die sich auch noch "Mama" nennen ) , die eine Kinderseele vernichten und somit das Leben zerstören .
    Warum das nähere Umfeld wegschaut und solche Menschen nicht bestraft werden , ist mir unerklärlich .

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    22 von 30 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Ralf P., 16.05.2016

    Als Buch bewertet

    Ein Buch das man gar nicht mehr aus der Hand nehmen möchte.ich habe es nur in 2 Tagen gelesen. Ein Schicksal Buch das ich garantiert öfter lesen werde.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    12 von 17 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Katrin K., 16.10.2016

    Als Buch bewertet

    Dieses Buch sollte gelesen werden. Es hat mich gefesselt und zeitgleich absolut schockiert. Es gab Phasen, wo ich das Buch weglegen musste, um erstmal das gelesene zu verarbeiten. Auch in der Nacht hat mich diese dramatische Geschichte nicht losgelassen.
    Trotz alledem und gerade deswegen sollte dieses Buch gelesen werden, auch um sensibler für Opfer zu werden. Mit Hochachtung vor dieser Frau empfehle ich ihr Buch weiter.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 4 Sterne

    13 von 20 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Yasmin R., 25.04.2016

    Als Buch bewertet

    Dieses Buch ist sooo spannend geschrieben. Es ist ausserordendlich brutal. Was dieses Mädchen durchmachen musste, ist unglaublich.

    Es gefällt mir auch, dass Victoria Spry auch über die Zeit schreibt, als ihre Mutter inhaftiert war. Der Schmerz und das Leiden ist noch nicht vorbei.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    10 von 14 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Monika S., 22.12.2016

    Als eBook bewertet

    Das Buch (Lebensbericht)

    Du nanntest mich Teufelskind
    von Victoria Spry

    Berührt einem ganz tief im Herzen. Es ist etwas vom schlimmsten, was man einem Menschen, einem wehrlosen, unschuldigen Kind angetan hat. Eine solche sadistische Adoptivmutter. Böse und abgrundtief grausam. Was diese armen Kinder erleiden mussten.
    Victoria ist so ein tapferes, mutiges Mädchen. 18 Jahre lang grausamste Folter. Niemand war da der Ihr zur Seite gestanden hat, oder geglaubt hat. Einfach unfassbar. Diese wahre Geschichte hat mich, ( selber Mutter von 3 Kinder) Sehr betroffen gemacht.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 4 Sterne

    8 von 12 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    A.Ni.Mer., 02.10.2016

    Als Buch bewertet

    Sehr spannend und fesselndes Buch. Unwahrscheinlich toller Schreibstil.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    10 von 17 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Daniela P., 11.08.2016

    Als Buch bewertet

    Sehr ergreifende fesselnde Geschichte . Ich hab das Buch unter Tränen innerhalb eines nachmittags durchgelesen .Grausam zu was Menschen fähig sind .Auch im Nachhinein beschäftigt mich dieses Buch immer noch sehr .

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    2 von 2 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Nadys Bücherwelt, 17.07.2018

    Als Buch bewertet

    Klappentext:
    Als Baby wird die kleine Victoria adoptiert, doch schon sehr früh zeigt sich, dass ihre Adoptivmutter Eunice Spry sie und ihre Geschwister tyrannisiert und quält. Sie schlägt sie brutal, würgt die Kleinen aus purer Freude und lässt sie hungern.

    Victoria wird dringend benötigte medizinische Versorgung verweigert, und sie muss teilweise wochenlang eingesperrt auf dem Dachboden verharren. Es ist die pure Hölle und erst nach 18 Jahren gelingt es Victoria, sich aus den Fängen ihrer sadistischen Adoptivmutter zu befreien.



    Meine Meinung:
    Auf den Roman war ich gespannt, hatte aber auch die Befürchtung, dass er mich sehr treffen wird.

    Tja und dem war dann auch so. Von Anfang an war ich über das Leben, welches Victoria bei Ihrer Adoptivmutter Eunice Spry, ertragen musste geschockt. Victoria und ihre Geschwister leben alle als Adoptiv- und Pflegekinder bei Eunice Spry und müssen unsägliche Bestrafungen und Folter durchleben. Von brutalen Schlägen über unvorstellbare körperliche Züchtigungen bis hin zu Nahrungsentzug, ist alles dabei.

    Von dem Jugendamt allerdings, wird Eunice Spry als fürsorgliche und liebevolle Pflegemutter gesehen. Bis Victoria sich jemandem anvertraut und sie unerwartet Hilfe erhält.
    Über diesen Fall gibt es auch Bilder im Internet, da es sich um ein wahres Schicksal handelt. Für mich war es unsagbar schwer, diesen Roman zu lesen, da ich ständig die wirklichen Charaktere vor mir sah. Meine Abneigung, gegenüber dieser angeblich so tollen und fürsorglichen Pflegemutter, stieg ins Unermessliche.

    Ich bin froh, dass die Pflegekinder, insbesondere Victoria, trotz dieser schrecklichen Kindheit, ein einigermaßen normales Leben führen, wenn auch diese Erfahrungen nie ganz aus ihren Seele verschwinden werden.

    Ich habe sehr oft beim Lesen innehalten müssen und lag nachts wach, weil ich das gelesene nicht einfach so wegstecken konnte.
    Es zeigt mir aber auch, dass wir unsere Augen und Ohren immer offen halten sollten und auf kleinste Zeichen von Kindern reagieren sollten. Wenn sich dann herausstellt, dass alles in Ordnung ist, ist es umso besser.

    https://www.nadys-buecherwelt.de

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    9 von 17 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Heike P., 17.06.2016

    Als Buch bewertet

    Wahnsinnig packend
    Ich habe dieses Buch innerhalb von zwei Tagen gelesen. Man wollte unbedingt wissen wie es weitergeht

    Absolut zu empfehlen

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
mehr KommentareAlle Kommentare

Mehr Bücher des Autors