Ein Jack-Swyteck-Roman: Zwischen Wahrheit und Lüge (eBook / ePub)

Justizthriller Neuerscheinung 2018

James Grippando

Durchschnittliche Bewertung
4.5Sterne
10 Kommentare
Kommentare lesen (10)

4.5 von 5 Sternen

5 Sterne4
4 Sterne6
3 Sterne0
2 Sterne0
1 Stern0
Alle 10 Bewertungen lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Ein Jack-Swyteck-Roman: Zwischen Wahrheit und Lüge".

Kommentar verfassen
Die Handschellen schließen sich noch am Flughafen um Isabelle Bornellis Handgelenke. »Mordverdacht« lautet der Haftgrund. Jack Swyteck, Miamis Strafverteidiger für die besonders schwerwiegenden Fälle und Highschoolfreund von Isas Ehemann Keith,...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Ebenfalls erhältlich

  • Buch - Zwischen Wahrheit und Lüge
    13.40 €

Print-Originalausgabe 13.40 €

eBook9.99 €

Sie sparen 25%

Download bestellen

sofort als Download lieferbar

Bestellnummer: 91961335

Verschenken
Auf meinen Merkzettel
Versandkostenfrei
Bestellungen mit diesem Artikel sind versandkostenfrei!

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Ein Jack-Swyteck-Roman: Zwischen Wahrheit und Lüge"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
Alle Kommentare
  • 5 Sterne

    3 von 6 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    clary999, 03.07.2018

    Als eBook bewertet

    »Klappentext: Die Handschellen schließen sich noch am Flughafen um Isabelle Bornellis Handgelenke. »Mordverdacht« lautet der Haftgrund. Jack Swyteck, Miamis Strafverteidiger für die besonders schwerwiegenden Fälle und Highschoolfreund von Isas Ehemann Keith, übernimmt den Fall. Zwar beteuert Keith ihm gegenüber Isas Unschuld - doch was weiß der alte Freund eigentlich über die Vergangenheit seiner Frau? Warum verließ sie die USA damals so kurzfristig? Jack sieht sich einer Mandantin gegenüber, die stetig auf dem schmalen Grat zwischen Wahrheit und Lüge wandelt. Bis zuletzt ist ihm nicht klar, ob sie Täter oder Opfer ist. Oder beides.«

    Meine Meinung: Der Schreibstil des Autors James Grippando ist fließend. Erzählt wird aus verschiedenen Perspektiven. Ich konnte mir ein gutes Bild von Jack und seiner Familie, Isa, Keith, Theo, die Staatsanwältin Sylvia Hunt, Richter Gonzalez und den weiteren mitwirkenden Personen machen. Man lernt sie nach und nach näher kennen. Es wird nicht ausschweifend, das hat mir besonders hier sehr gut gefallen!

    Jack Swyteck, ein erfahrener Strafverteidiger in Miami, war mir sofort sympathisch. Er hört aufmerksam zu und stellt Fragen, die wichtig sind. Gemeinsam mit seinem Freund Theo, der gelegentlich für ihn ermittelt, sucht er nach weiteren Hinweisen.

    Die Angeklagte Isabelle Bornelli ist schwer zu durchschauen. Sie liebt ihre fünfjährige Tochter Melany und ihren Ehemann Keith Ingraham. Doch die Vergangenheit hat sie eingeholt. Vor zwölf Jahren wurde Gabriel Sosa ermordet. Damals war Isa Studentin in Miami. Sie ist verzweifelt und beteuert ihre Unschuld, aber dennoch war sie weniger überrascht von der Festnahme, als man erwarten würde.

    »Das Bett quietschte, als sie sich hineinlegte. Die Zellentür schloss sich, und dann traf die Realität sie mit voller Wucht.
    Ich bin im Gefängnis. Ich bin wirklich im Gefängnis.
    Sie fühlte sich eingesperrt in jedem Sinne des Wortes.«
    Zitat aus dem Buch

    Bei Jacks Befragungen wird deutlich, dass Isa nicht Alles erzählt, was damals geschah. Das Gesagte wirkt zunächst glaubwürdig, aber dennoch kommen die ersten Zweifel auf. Vielleicht ist manches doch gelogen? Was verschweigt Isa und warum? Inwieweit ist es relevant für die Verteidigung? Etwas worüber sie berichtet ist besonders heikel und könnte sogar ein Mordmotiv sein. Ist sie ein Opfer oder eine Täterin?

    »»M-hm.«
    »Also erzählen Sie es mir: Wer ist Gabriel Sosa? Oder wer war er?«
    Sie atmete tief durch. »Ein Junge, den ich am College kannte.«
    »Wie gut kannten Sie ihn?«
    »Nicht so gut, wie ich geglaubt hatte.«
    »Was meinen Sie damit?««
    Zitat aus dem Buch

    Die Spannung ist zunächst eher unterschwellig und steigt erst später beständig an. Mit unvorhersehbaren Wendungen und Ereignissen wurde ich öfters schockiert. Und umso mehr Jack herausfindet, umso verworrener scheint es zu werden…
    Der Autor geht detailliert, aber kurzweilig, auf die Zeit vor und während des Prozesses ein.
    Neben der fiktiven Geschichte erfährt man viel über die juristischen Aspekte und die gesetzlichen Schwerpunkte in Florida. Nur vereinzelt hätte manches aus meiner Sicht etwas kürzer gefasst werden können. Beeindruckend fand ich auch die strategischen Züge, die die Staatsanwaltschaft und die Verteidigung anwenden. Man merkt, dass sich der Autor darin auskennt. Er hat seine Kenntnisse unterhaltsam und spannend in den Thriller eingebracht!
    Außerdem hat der Autor noch weitere interessante Themen überzeugend aufgegriffen, zu denen ich hier allerdings Nichts verraten möchte.

    Bis fast zum Schluss war ich mir nicht sicher ob Isa schuldig oder unschuldig ist! Letztendlich fügt sich Alles, anders als ich erwartet hätte, aber nachvollziehbar zusammen!

    Ein spannender Justizthriller mit einem wissenswerten Einblick in verschiedene Themen!
    Leseempfehlung!
    4,5 Sterne (5)

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    2 von 4 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Igela, 04.06.2018

    Als Buch bewertet

    Isabelle Bornelli ist in Sorge um ihre 5 jährige Tochter Melany. Sie reisen von Hongkong, wo die Familie lebt, in die USA ein, damit die Kleine operiert werden kann. Noch am Flughafen wird Isabelle vor den Augen der Tochter und ihres Mannes Keith verhaftet. Sie soll verantwortlich sein für den Mord an ihrem Exfreund Gabriel Sosa, der 12 Jahre zurück liegt. Keiths Freund, Jack Swyteck, der am Flughafen ist um die Familie abzuholen ist Anwalt und übernimmt den Fall.

    Dieses Buch überzeugt mit einem Spannungsbogen, der von Beginn weg sehr hoch ist und nie schwächelt. Mich hat das Schicksal von Isabelle sofort sehr mitgenommen. Der Grund ist wohl in erster Linie, weil ihre Verzweiflung und Angst sehr authentisch beschrieben sind. Ein weiterer Grund, warum die Story auf mich einen grossen Sog ausgeübt hat, ist, dass die Geschichte sehr unvorhersehbar ist und sie immer wieder mit überraschenden Wendungen aufgepeppt wurde.
    Da das zentrale Thema die Schuld oder Unschuld von Isabelle ist, spielen sich sehr viele Szenen im Gerichtssaal ab. Anhörungen, Zeugenbefragungen usw machen aus diesem Thriller einen Gerichtsthriller. Die Vorgehensweise ist naturgemäss sehr amerikanisiert, doch sehr real und fesselnd beschrieben. Die vielen Facetten der Anklage, jedoch auch der Verteidigung sind so beschrieben, dass auch ein Laie versteht, warum es geht. Ebenfalls wird das Gefängnisleben sehr bildlich beschrieben und die bedrückende Atmosphäre kann man fast fühlen.
    Sehr gefallen haben mir die wechselnden Perspektiven. So liest man einmal aus der Sicht der Angeklagten, dann aus der Sicht des Anwaltes, der Anklägerin …dies gestaltet die Story sehr abwechslungsreich und man kann die verschiedenen Ansichten zu einer Handlung besser nachvollziehen.
    Der Schreibstil ist sehr detailliert, der Autor schweift ab und zu in Nebengeschichten ab. Doch da die sehr gut in die Hauptgeschichte eingefügt wurden und nie langatmig sind, hat mich das nicht weiter gestört oder gar gelangweilt.
    Die kleine Melany leidet seit einer Meningitis im Kleinkindesalter an einem Hörverlust und trägt ein Cochlear- Implant. Da ich über einige Kenntnisse verfüge, kann ich hier James Grippando ein grosses Kompliment machen. Die ganzen Details zu der Operation, dem Tragen und Einstellen des Implants, sowie dem Hörvermögen sind sehr gut recherchiert und absolut authentisch geschrieben.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
mehr KommentareAlle Kommentare

Mehr Bücher des Autors